Testtagebuch: Creo 2.0 – Tag 4 und Ende 1

Testtagebuch: Creo 2.0 – Tag 4 und Ende Gestern war mein (für den Test) letzter Tag mit Creo Parametric. Ich habe das Creo-Buch bis zum Ende der Modellierartikel durchgearbeitet, Simulate muss noch etwas warten, bis ich es teste; auch Creo Direct wird noch ausprobiert. Mein Fazit: Beeindruckendes Programm, das seine Komplexität gut versteckt. Aber auch eine Software, die am besten von Profis installiert und konfiguriert wird. Hier einige unsortierte Beobachtungen zum Abschluss meiner Testtage.

Testtagebuch: Creo 2.0 – Tag 2/3 7

Testtagebuch: Creo 2.0 – Tag 2/3 [Update zur 3D-Maus] Creo 2 überrascht mich – es last sich einfacher bedienen als gedacht. Inzwischen habe ich eine ganze Palette von Bauteilen der Schwenkeinheiten aus dem Hanser-Creo-Buch modelliert und fühle mich sehr wohl in den System. Ein Bohrproblem kostet Zeit und entpuppt sich als selbstgemachte Falle. Tag 2 und 3 mit PTC Creo 2.0.

MES/MOM: Dassault Systèmes kauft Apriso 2

MES/MOM: Dassault Systèmes kauft Apriso Dassault Systèmes baut sein Softwareportfolio weiter aus und kauft den kalifornischen MES-Anbieter Apriso. Dessen FlexNet-Produktfamilie ermöglicht es, Kennzahlen der Fertigung zu erfassen, zu verwalten und zu analysieren. Vom MES – Manufacturing Execution System – über Qualitätsmanagement bis hin zu Manufacturing Operations Management (MOM) reicht die Palette. Dassault bezahlt etwa 205 Mio. Dollar für die Erweiterung der Delmia-Produktfamilie.

Testtagebuch: Creo 2.0 – Tag 1 1

Testtagebuch: Creo 2.0 - Tag 1 Gestern war mein erster Tag mit PTC Creo Parametric. Ich muss sagen, obwohl ich schon eine ganze Reihe von CAD-Systemen eingehend getestet habe, hatte ich vor Creo Respekt. Erinnert man sich an die Benutzeroberflächen früherer Pro/Engineer-Versionen, weiß man, warum. Zum Glück hat sich mit Creo die Benutzeroberfläche des Programms fundamental geändert; hilfreich war auch ein Buch aus dem Hanser Verlag.

Vorschau Ausgabe 4/13: Gebändigte Komplexität

Vorschau Ausgabe 4/13: Gebändigte Komplexität CAD-Datenverwaltung – PTC hat kürzlich mit Windchill PDM Essentials eine Version seines PLM-Systems für kleine und mittlere Unternehmen vorgestellt – ein Überblick.

Rapid Tech Erfurt: 3D-Druck ist in Mode 3

Rapid Tech Erfurt: 3D-Druck ist in Mode Zum zehnten Mal trafen sich am 14.-15. Mai Interessenten und Anbieter aus dem Rapid-Prototyping-Bereich in Erfurt. Die Rapid Tech hat Zuwachs bekommen und lockte mit der FabCon 3.D die Szene der preiswerten 3D-Drucker in die Messehallen. Immerhin 25 Aussteller trafen sich bei der FabCon, 75 Aussteller zählte die Messe zur RapidTech, das Kongressprogramm lockte über 1.500 Teilnehmer.

Plastik-Kompetenz: Dassault kauft Simpoe

Plastik-Kompetenz: Dassault kauft Simpoe Letztes Jahr stellte DS SolidWorks Plastics vor, ein Modul zur Spritzgusssimulation, das auf der Lösung von Simpoe basierte. Letzte Woche gab Dassault Systèmes nun bekannt, dass man den Lieferanten der Plastiklösung komplett übernimmt. Das bisherige Angebot soll bestehen bleiben, es fragt sich allerdings, ob die Konkurrenten weiter auf die jetzt unter Dassault-Regie stehende Lösung vertrauen werden.

Bionik inspiriert Konstruktion: SolidThinking Inspire 6

Bionik inspiriert Konstruktion: SolidThinking Inspire Mit SolidThinking hat Altair ein System im Programm, das die Phase der Ideenfindung mit CAD- und CAE-Tools unterstützt. Neben dem Modelliersystem Evolve ist Inspire der zweite Bestandteil des Pakets. Inspire optimiert die Geometrie von 3D-Modellen aus Evolve und anderen 3D-Systemen. So lassen sich sehr schnell Ideen in dreidimensionale Modelle umsetzen und die Geometrieoptimierung als Gestaltungswerkzeug einsetzen.

3D-Drucker selbstgebaut – Spielzeug oder Alternative?

3D-Drucker selbstgebaut - Spielzeug oder Alternative? 3D-Drucker werden immer preiswerter – damit kommt die Technologie in den Bereich engagierter Heimanwender. Die Möglichkeit, Kunststoffteile selbst herzustellen, ist extrem faszinierend. Es geht sogar noch billiger – ein selbstgebauter Open Source-Drucker ist schon ab etwa 400 – 500 Euro zu bekommen. Die Entwicklung ist je nach Blickwinkel bedrohlich, revolutionär oder auch einfach faszinierend.

Grabcad Workbench – Projektverwaltung schnell und einfach 3

Grabcad Workbench – Projektverwaltung schnell und einfach Die Website Grabcad.com ist bekannt für ihr unerschöpfliches Repertoire an 3D-Modellen, ich habe hier darüber berichtet. Seit einigen Wochen hat das Unternehmen nun die Grabcad Workbench im Betatest, ein Portal, auf dem man Modelle hochladen, an Kollegen weiterreichen und kommentieren kann. Zudem hat Grabcad einen neuen 3D-Viewer eingebaut, der Schnitte und Explosionsdarstellungen erzeugt.

50 Jahre Simulation: Happy Birthday MSC Software 1

50 Jahre Simulation: Happy Birthday MSC Software MSC Software feierte am 1. Februar 50. Geburtstag – an diesem Tag im Jahr 1963 gründeten Richard MacNeal und Robert Schwendler die MacNeal-Schwendler Corporation (MSC). Zwei Jahre später entwickelte das Unternehmen mit der NASA ein universell einsetzbares FE-Programm. Die Software mit Namen „NAsa STRuctural ANalysis“, kurz NASTRAN, hatte maßgeblichen Anteil am Siegeszug der numerischen Simulation. Heute ist MSC Nastran eines der meistgenutzten Programme für die Berechnung linearer Statik und Dynamik in der gesamten Fertigungsindustrie. MSC bietet zudem Marc für nichtlineare Strukturanalysen, Adams für die Berechnung der Mehrkörperdynamik und SimManager für das Simulationsdatenmanagement an.

Alles zu sehen: RTT Excite 4

Alles zu sehen: RTT Excite Die RTT Excite versammelte am 25./26. April über 1100 Anwender und Interessenten der RTT-Visualisierungslösungen in der kleinen Olympiahalle in München. Neben Vorträgen und Workshops bot die Excite eine umfangreiche Ausstellung, in der die Angebote des Münchener Visualisierungsspezialisten für den gesamten Produktlebenszyklus präsentiert wurden. Aber auch für die Bekleidungsindustrie bietet RTT Lösungen, die auf der Messe präsentiert wurden. Mit Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang bot die Excite einen sehr hochkarätigen Keyno9tesprecher auf, der