Dell Precision T1700 SFF – Kleines Kraftpaket

Dell Precision T1700 SFF - Kleines Kraftpaket [Update: SPECapc/Creo-Werte nachgeliefert] Zur Zeit kommen vor allem kompakte Workstations auf meinen Schreibtisch, es scheint einen Trend weg von den riesigen Towergehäusen zu geben. Ein Grund dafür sind sicher die sparsamen und „kühlen“ Haswell-Prozessoren und Grafikkarten, die kleinere Kühlluftströme benötigen und damit geringere Gehäusevolumina ermöglichen. Im Gegensatz zu den Mobilworkstations, die in der letzten Zeit auf den Markt kamen, handelt es sich bei der Precision T1700 SFF – SFF steht für „Small Form Factor“ – allerdings um einen stationären Rechner.

Mendel90: Er bewegt sich! 2

Mendel90: Er bewegt sich! So, das Wochenende wurde wieder produktiv genutzt. Mein 3D-Druckerprojekt ist einen großen Schritt weitergekommen, er hat sich gestern Abend zum ersten Mal bewegt! Der Weg dahin war teils steinig, teils feurig.

Compliance – Fertigungsunternehmen sollen Bürgerkriege beenden

Compliance – Fertigungsunternehmen sollen Bürgerkriege beenden Am Mittwoch war ich auf einer sehr gut besuchten PTC Live Stuttgart – über 1500 Teilnehmer wurden von Zentraleuropa-Chef Michael Sauter begrüßt. Die sehr interessante Rede von PTC-CEO Jim Heppelmann muss ich an anderer Stelle ausgiebiger besprechen, erwähnt habe ich sie schon in einem meiner Blogbeiträge zur PTC Live Global im Juni.

3D Systems präsentiert neuen Scanner und CAD/Scan-Bundles

3D Systems präsentiert neuen Scanner und CAD/Scan-Bundles 3D Systems präsentierte im letzten Jahr unter dem Namen Geomagic Spark eine neue Software, die Scandatenbearbeitung mit direkter Modellierung verband – dazu nutzte Spark das CAD-System Spaceclaim. In diesem Jahr wurde die Software in Geomagic Design Direct umbenannt. Nun bietet 3D Systems die Software auch für Besitzer einer Spaceclaim-Version, also als Plugin, an, zudem als Plugin für SolidWorks.

Mendel90: Die Mechanik steht

Mendel90: Die Mechanik steht Selten habe ich mich mehr über ein verregnetes Wochenende gefreut als diesmal: Am Samstagmorgen sind die Ersatzstangen für die X-Achse und die Z-Gewindestangen in der richtigen Länge geliefert worden (siehe letzter Beitrag), es konnte losgehen. Der Zusammenbau meines Mendel90-3D-Druckers war dank der reichhaltigen Anleitung kein Problem.

Offene Welten in Brühl

Offene Welten in Brühl Die Contact Software-Anwendertagung am 06.11.2013 in Brühl lockte etwa 200 Anwender und Interessen ins Phantasialand. Die Zahlen, die Firmeninhaber Karl-Heinz Zachries in seiner Keynote nannte, waren allerdings alles andere als Phantasie. Dem deutschen PLM-Anbieter geht es rundum gut.

Mendel90: Erst schauen, dann bohren 5

Mendel90: Erst schauen, dann bohren Kennen Sie das? Ich muss bei jedem neuen Gerät als allererstes alle Schutzfolien abknibbeln. Das heißt, ich habe mich wirklich beherrscht, die Schutzfolie der Dibondplatten, aus denen der Rahmen des Mendel90 besteht, nicht schon vor dem Bohren abzumachen. Hätte ich’s lieber mal getan oder zumindest das Material genau angesehen.

3D-Drucker – Wer braucht denn so was? 5

3D-Drucker – Wer braucht denn so was? Diese Frage muss ich in letzter Zeit öfter beantworten, unter anderem meiner Frau, als ich ihr beichtete, dass ich einen solchen Drucker selbst bauen möchte. Meine Freunde und  Bekannten – die meist eher wenig IT-affin sind – sind im ersten Moment begeistert und verblüfft von den Möglichkeiten, wenn ich ihnen 3D-gedruckte Teile zeige. Aber auch hier kommt immer die Frage: „Braucht man einen 3D-Drucker wirklich?“ Liest man dagegen die einschlägigen Zeitschriften und Blogs oder die Ausstellerliste der Euromold, scheinen 3D-Drucker das große Hype-Thema zu sein. Wieso diese Diskrepanz?

Los geht’s: Ein 3D-Drucker wird gebaut 4

Los geht’s: Ein 3D-Drucker wird gebaut Heute sind die ersten Pakete eingetroffen für mein neuestes Projekt: Ein eigener 3D-Drucker soll her. Nachdem mich der zweiwöchige Besuch eines Makerbot Replicator in meinem Büro angefixt hat und die Stellung eines Bausatzes durch Reichelt leider nicht klappte, wird nun ein Mendel90 aus dem RepRap-Projekt gebaut – ich berichte an dieser Stelle über die Fortschritte.

Flacher Rechner für 3D-CAD: Die neue Dell Precision M3800 4

Flacher Rechner für 3D-CAD: Die neue Dell Precision M3800 Nachdem HP mit seinem ZBook 14 ein erstes extrem flaches Notebook mit potenter Grafikkarte vorgestellt hat, zieht Dell nun nach und stellt die Dell Precision M3800 vor. Das 15,6-Zoll-Notebook ist lediglich 18 Millimeter dick, bietet aber dank einer zusätzlichen Nvidia-Grafikkarte erkleckliche Grafikpower. Die eingesetzte Quadro K1100M erreicht fast die Leistungen der Quadro K2000-Desktopkarte, reicht also für Midrange-CAD bei weitem aus.

Siemens PLM Connection 2013 Teil 3: Teamcenter-News 2

Siemens PLM Connection 2013 Teil 3: Teamcenter-News Der zuständige Vorstand für Teamcenter, Eric Sterling, war vor seinem Wechsel auf diesen Posten Chef des weltweiten Marketings. Die Tatsache, dass er nicht als „Eigengewächs“ aus der Teamcenter-Sparte kommt, bewirkt anscheinend, dass er einen sehr unverstellten Blick auf das Thema PLM hat und seinen Mitarbeitern eine ganze Reihe ungewöhnlicher Fragen nach dem Motto: „Warum kann eigentlich Teamcenter nicht…“ stellt. Das zeigt zumindest die nebenstehend abgebildete Folie.

Noch enger zusammen: RTT übernimmt Bunkspeed

Noch enger zusammen: RTT übernimmt Bunkspeed Die Münchener RTT AG, Anbieter von Enterprise-Visualisierungslösungen, übernimmt Bunkspeed, ein US-Unternehmen, das die das Endanwender-Renderingtool Shot, Pro und Drive anbietet. Die beiden Unternehmen haben schon Mitte 2010 eine Partnerschaft geschlossen, in deren Verlauf unter anderem die Software DeltaPix entstand, eine Erweiterung der DeltaGen-Produktfamilie, die sich in der einfachen Bedienung an Shot orientiert.