PTC Creo Product Insight: Wissen statt raten – dank IoT-Daten

PTC Creo Product Insight: Wissen statt raten - dank IoT-Daten Die meisten Menschen nennen es „raten“, der Ingenieur spricht etwas vornehmer von „Annahmen treffen“. Im Prinzip jedoch ist es dasselbe: In der Konstruktion werden ständig werden ständig Daten der Umwelt- und Nutzungsbedingungen des Produkts verwendet, für die es wenig mehr Quellen gibt als Gefühl und Erfahrung des Konstrukteurs. Das Internet der Dinge bietet die Möglichkeit, solche Daten – zumindest von ähnlichen oder Vorgängerprodukten – live in die Konstruktion einfließen zu lassen. Genau dafür hat PTC sein neues Instrument Creo Product Insight entwickelt.

3D-Systems: Vernetzung von 3D-Druckern mit PTC ThingWorx

3D-Systems: Vernetzung von 3D-Druckern mit PTC ThingWorx Das Thema 3D-Druck kommt in der Serienfertigung an. Damit sehen sich an die Hersteller der Geräte völlig neuen Anforderungen gegenüber, die im althergebrachten Schwerpunkt Rapid Prototyping noch keine Rolle spielten. Dazu müssen 3D-Drucker intelligenter, kommunikativer und vor allem vernetzt werden. Kommt Ihnen die Aufzählung bekannt vor? Genau, IoT. Folgerichtig hat sich 3D-Druckerhersteller 3D Systems mit PTC zusammengetan, um mit Hilfe der ThingWorx-Technologie genau diese Intelligenz und Vernetzung in die eigenen Drucker implementieren zu können.

Siemens Ruggedcom RX1400: IoT-Daten direkt an Mindsphere

Siemens Ruggedcom RX1400: IoT-Daten direkt an Mindsphere Wie kommen eigentlich die Daten von den Smart Devices in die große IoT-Datenbank des Betreibers, Herstellers oder Besitzers? Diese Frage wird oft und gerne ausgeblendet. Siemens hat nun mit einem Mobilfunkrouter, der speziell an die Siemens-IoT-Cloudlösung Mindsphere angepasst ist, eine interessante Lösung im Programm. Der Router Ruggedcom RX1400 mit MindConnect ermöglicht als Plug&Play-Lösung eine direkte Verbindung von Maschinensteuerungen zu MindSphere.

Solidworks und IoT: Design intern, Manage extern

Solidworks und IoT: Design intern, Manage extern Auf der SolidWorks World präsentierte das Unternehmen der Presse einen Ausblick auf seine IoT-Strategie. Es handelt sich uim eine Kombination aus eigenen und Partnerlösungen – auch hier kommt der Begriff „Ecosystem“, den wir gestern bei SolidWorks CAM kennenlernten, ausgiebig zum Einsatz. Kurzgefasst kümmert sich SolidWorks um die Entwicklung des IoT-Devices, während die Nutzungsphase mit Partnerlösungen abgedeckt wird.

IoT als Dienstleistung: Siemens stellt MindSphere vor 1

IoT als Dienstleistung: Siemens stellt MindSphere vor Auf einer Vor-Pressekonferenz zur Hannovermesse stellte Siemens heute unter anderem seine neuen Cloudlösung MindSphere vor, eine Lösung, mit der sich IoT- beziehungsweise Industrie 4.0-Lösungen erstellen lassen. Die Lösung stellt die Verbindung zu Maschinen her, sammelt die Daten und ermöglicht deren Auswertung.

Augmented Reality: PTC erweitert die Realität 2

Augmented Reality: PTC erweitert die Realität Mit großem Aufwand hatte PTC eine Präsentation angekündigt, die gestern um 15:00 Uhr deutscher Zeit in Boston lief und zeitgleich gestreamt wurde. Der sogenannte ThingEvent stellte das Thema „Augmented Reality für Unternehmen“ vor, die PTC-Granden Jim Heppelmann und Mike Campbell hatten einige beeindruckende Kundenbeispiele dabei, unter anderem von KTM, Caterpillar und Schneider Electric. Der Kauf des Augmented-Reality (AR)-Spezialisten Vuforia scheint einen ähnlichen Einfluss auf die Stoßrichtung zu haben wie der Kauf von ThingWorx – anders gesagt, AR rundet die neue „Botschaft“ von PTC, die mit der Hinwendung zu IoT eine große Wendung erfahren hatte, erst richtig ab.

Windchill 11: PTC präsentiert PLM für IoT

Windchill 11: PTC präsentiert PLM für IoT Auf der PTC LiveWorx vorletzte Woche stellte der Softwarehersteller die neueste Version seines PLM-Systems vor: Windchill 11. CEO Jim Heppelmann nannte die Software „Smart, connected PLM“. Sehr wichtig ist dabei der Rückkanal, den das IoT in Richtung Konstruktion geöffnet hat. In einer Live-Demo gab es einige interessante Dinge zu sehen.

IoT zum Anfassen: Das vernetzte Fahrrad 2

IoT zum Anfassen: Das vernetzte Fahrrad Von der Präsentation des vernetzten Fahrrads auf der PTC LiveWorx habe ich ja schon berichtet. Nun habe ich ein Video gefunden, in dem die Präsentation von Mike Campbell zu sehen ist. Das finde ich besonders wichtig, denn nur im Video wird der „Live-Effekt“ des IoT (Internet of Things) wirklich greifbar. Man beachte die Szene ab Minute 1:00, wo die vom Fahrrad übertragenen Daten in das Livebild eines iPad eingespielt werden.

PTC LiveWorx Europe: Das IoT nimmt Gestalt an 4

PTC LiveWorx Europe: Das IoT nimmt Gestalt an Die heute eröffnete europäische Ausgabe der PTC-Kundenveranstaltung LiveWorx ist gewaltig gewachsen: Über 2.500 Teilnehmer versammelten sich im Kongresszentrum ICS in Stuttgart, zusätzlich konnte den Vorträgen per Livestream gefolgt werden. CEO Jim Heppelmann eröffnete die Veranstaltung mit einer schönen Animation, bei der Daten von einer virtuellen Welt zur realen Welt hinflossen. Später – und natürlich als Visualisierung der IoT (Internet of Things)-Thematik, die bei PTC stark im Vordergrund steht – vereinigten sich die Welten zum Yin-Yang-Zeichen.

IoT: Sicherheitsfachleute sind unverzichtbar 1

IoT: Sicherheitsfachleute sind unverzichtbar Ich habe mir eben ein 15 Jahre altes Auto gekauft. Nicht nur, aber auch, weil dieser Wagen noch relativ wenig Informatik mit sich rumschleppt. Nachdem ich in der c’t einen Artikel gelesen habe, wie Forscher einen Jeep Cherokee Baujahr 2014 gehackt haben, weiß ich, das meine Entscheidung für ein „unconnected car“ richtig war. Doch das Thema beschränkt sich nicht auf die Automobilbranche, sondern betrifft mit dem aufkommenden Internet of Things (IoT) und Industrie 4.0 alle produzierenden Unternehmen.

Neues Labor von Dell: IoT auf dem Prüfstand

Neues Labor von Dell: IoT auf dem Prüfstand Im irischen Limerick hat Dell ein neues Labor für das Internet der Dinge eröffnet als Erweiterung des dortigen Informationszentrums („Dell Solution Center“). Ein erstes IoT-Zentrum hatte Dell im November 2014 im kalifornischen Santa Clara eröffnet. Das neue IoT-Labor soll den Kunden von Dell Gelegenheit geben, Hardware, Software und Services für IoT unter realitätsnahen Bedingungen zu prüfen. Laut Dell hat das dort tätige OEM-Team 16 Jahre Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kunden bei der Entwicklung marktfähiger Produkte. Zudem sollen Erfahrungen in mehr als 40 Branchen vorhanden sein. Im neuen Labor können Kunden mit einem Team von Technikern und IoT-Spezialisten ihre Ideen diskutieren und bei der Produktentwicklung zusammenarbeiten.

Das Internet der Dinge als Universalschlüssel

Das Internet der Dinge als Universalschlüssel Heute gibt es mal einen Lesebefehl für alle, die sich mit dem Internet der Dinge (IoT) beschäftigen. Dass in der Euphorie der Möglichkeiten, die das IoT bereithält, die Sicherheit nicht zu kurz kommen darf, ist ein wichtiger, aber gerne vernachlässigter Gedanke. Und auch wenn man an die Sicherheit denkt – dass die Umsetzung eines sicheren IoT alles andere als trivial ist, zeigt ein Artikel aus der aktuellen c’t.