Ansys Discovery Live: Simulation in Echtzeit

Ansys Discovery Live: Simulation in Echtzeit Die Simulationsexperten von Ansys haben letzte Woche eine neue Software herausgebracht, die abseits der üblichen Marketingblasen tatsächlich bahnbrechend zu sein scheint: Bisher musste man geraume Zeit auf Simulationsergebnisse warten – Ansys Discovery Live berechnet Spannungen, Temperaturen und Strömungen dagegen in Echtzeit. Durch die Integration von Spaceclaim ist es möglich, Geometrien zu verändern und den Einfluss dieser Änderung auf die Simulationsergebnisse andere sofort zu sehen.

HyperMill Virtual Machining: Virtuelle und reale Welt verschmelzen

HyperMill Virtual Machining: Virtuelle und reale Welt verschmelzen Auf der EMO stellt CAM/CAD-Hersteller OPEN MIND mit hyperMILL Virtual Machining eine Simulationslösung vor, die anhand von NC-Daten ein virtuelles Abbild der Realität in der Maschine erzeugt. Damit lässt sich eine bidirektionale Vernetzung zwischen Maschinensteuerung und dem hyperMILL Virtual Machining Center herstellen und so eine bisher unerreichte Tiefe der Prozesskontrolle und -optimierung erreichen.

HP Z4, Z6, Z8: Neue Desktop-Workstations von HP

HP Z4, Z6, Z8: Neue Desktop-Workstations von HP Die Ecken fehlen, ansonsten ist die vierte Generation der Z-Desktop-Workstations von HP wieder mit Rechenpower bis zum Rand gefüllt. Im Falle der Z8 G4 bedeutet dies bis zu 56 Prozessorkerne und bis zu 3 TByte Arbeitsspeicher. Aber auch schon in der Z4, deren Vorgänger gerne als leistungsstarke CAD-Workstations genutzt wurden, bietet die neue Generation eine gegenüber der Z440 11% größere Speicherbandbreite, 25% größere Kapazität der Prozessorkerne sowie 13% größere PCIe-I/O-Bandbreite.

Stahlbau für SolidWorks: Klietsch entwickelt SolidSteel parametric

Stahlbau für SolidWorks: Klietsch entwickelt SolidSteel parametric Eine Pressemitteilung von SolidLine erregte gleich auf zweifache Weise meine Aufmerksamkeit: Zum einen bekomme ich immer wieder Anfragen, ob ich eine Lösung für den Stahlbau mit SolidWorks kenne, das ist bisher wirklich eine Lücke im breiten Portfolio dieser CAD-Software. Zum anderen brachte mich der Name des Lieferanten zum Grübeln, und tatsächlich kenne ich die Stahlbaulösungen der Ingenieurgemeinschaft Klietsch GmbH schon seit Jahrzehnten, damals noch auf ME10-Basis. Nun wird Klietsch sein neues SolidSteel parametric für SolidWorks im zweiten Quartal 2018 auf den Markt bringen, SolidLine arbeitet gemeinsam mit Klietsch an der Vermarktung und Weiterentwicklung der Software.

Videotipp: Die Unendlichkeitsmaschine, animiert in SolidWorks

Videotipp: Die Unendlichkeitsmaschine, animiert in SolidWorks Ich kann ja auch nichts dafür, dass die SolidWorks-Reseller so nette Videos machen, ich würde solche Videos auch gerne mal von anderen Systemen zeigen. Aber nun hat einmal Solid Solutions, SolidWorks-Reseller aus der Schweiz, die Unendlichkeitsmaschine von Leonardo da Vinci virtuell nachgebaut und simuliert.

Konferenz der Formnext: Additive Technologien auf zwei Bühnen

Konferenz der Formnext: Additive Technologien auf zwei Bühnen Die Konferenz der formnext powered by tct präsentiert vom 14. – 17.11.2017 in Frankfurt am Main die Zukunft der Additiven Fertigung erstmals parallel auf zwei Bühnen. In Kooperation mit dem Partner TCT zeigt die Konferenz Anwendungen, Entwicklungen und Ergebnisse von führenden internationalen Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen.

Die Titanic fährt wieder – dank Simulation von Siemens

Die Titanic fährt wieder - dank Simulation von Siemens …zumindest fährt die Titanic in den Computern bei Siemens wieder! Der folgende Artikel stammt von Chris Beves von Siemens PLM Software, Ich habe ihn vor kurzem übersetzt und fand ihn so spannend, dass ich mir die Erlaubnis zur Veröffentlichung geholt habe. Vielen Dank an Siemens und viel Spaß beim Lesen einer Geschichte, die zeigt, wie Strömungssimulation historische Ereignisse in neuem Licht erscheinen lassen kann.

Tass International: Siemens verstärkt sich im Automotive-Bereich

Tass International: Siemens verstärkt sich im Automotive-Bereich Die neueste Unternehmensmeldung von Siemens passt thematisch sehr gut zu meinem letzten Beitrag: Siemens verstärkt sich im Automotive-Bereich und kauft die niederländische Firma Tass International. Das Unternehmen ist ein weltweit tätiger Anbieter von Simulationssoftware sowie Engineering- und Test-Services hauptsächlich für die Automobilindustrie. Tass ist auf autonomes Fahren, integrierte Sicherheit, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme sowie Reifenmodellierung spezialisiert.

Siemens: Integrierte Automotive-Lösung vereint PLM und ALM 2

Siemens: Integrierte Automotive-Lösung vereint PLM und ALM Darauf warte ich schon lange, und so langsam scheint es tatsächlich Wirklichkeit zu werden: Die Einbindung der Softwareentwicklung in die mechatronische Konstruktion – Siemens PLM Software bietet ganz aktuell eine entsprechende Lösung für die Verknüpfung von PLM und ALM in der Automobilindustrie an.

CAD-Projekt: Der irre Fidget Spinner zum 3D-Drucken

CAD-Projekt: Der irre Fidget Spinner zum 3D-Drucken Instructables ist eine Website, auf der Bastler Projekte zum Nachbauen präsentieren. Dort fand ich kürzlich das Projekt „Odd Looking, Balanced Fidget Spinner“ von Hernü Viljoen, das mich nicht losließ, bis ich es in SolidWorks umgesetzt hatte. Statt auf Holz und Messing setzte ich bei der Umsetzung auf 3D-Druck und Kugellagerkugeln.

SPS IPC Drives 2017: Software & IT Branche in eigener Halle

SPS IPC Drives 2017: Software & IT Branche in eigener Halle Gute Nachrichten für alle Software- und IT-Interessierten in der Automatisierungsbranche: Dem Thema Software & IT in der Fertigung wird in diesem Jahr zum ersten Mal eine eigene Halle bei der SPS IPC Drives in Nürnberg gewidmet. Zentral auf dem Messegelände in Halle 6 können sich Fachbesucher vom 28.11. – 30.11.2017 über die aktuellsten Automatisierungslösungen der Software & IT Branche informieren.

Stratasys 3D-Druck: Einsiedlerkrebse in 3D-gedruckten Häuschen

Stratasys 3D-Druck: Einsiedlerkrebse in 3D-gedruckten Häuschen Für einen Werbespot eines britischen Immobilienportals fertigte die Special Effects-Firma Artem mit den 3D-Druckern von Stratasys Schneckenhäuser, die so realistisch waren, dass echte Einsiedlerkrebse die Gehäuse annahmen. Die Krebse wurden an einem Strand in Costa Rica mit ihren ganz speziellen Häuschen gefilmt.