Prof. Martin Eigner: „Bimodale IT-Systeme sind die Lösung“

Prof. Martin Eigner: „Bimodale IT-Systeme sind die Lösung“ PLM-Systeme sollen der Backbone für die Datenverteilung im Unternehmen sein. Was in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen mit sauber strukturierter IT-Landschaft noch umsetzbar ist, wird in Großunternehmen, beispielsweise aus dem Automotive-Bereich zum Alptraum. Mehrere hundert Tools müssen angebunden werden und miteinander Daten austauschen können. Prof. Martin Eigner, Leiter des Lehrstuhls für Virtuelle Produktentwicklung (VPE) der TU Kaiserslautern, erläutert im Interview Alternativen zu diesem Ansatz. Anlass für das Interview war die Meldung, dass Autohersteller GM das PLM-System von Aras als Plattform für alle Marken weltweit einsetzen wird.

HP 3D Jet Fusion: Development Kit und Labor zur Materialentwicklung

HP 3D Jet Fusion: Development Kit und Labor zur Materialentwicklung HP hat sein Drucksystem, das auf der formnext erstmals öffentlich gezeigt wurde, als offenes System konzipiert. Andere Hersteller können Materialien für die HP Jet Fusion 3D Printing Solution entwickeln und auf den Markt bringen. HP hat nun zwei wesentliche Bestandteile dieses Ansatzes vorgestellt: Ein Materials Development Kit und ein Labor, in dem neue Materialien getestet und optimiert werden können.

Eplan Cogineer: Konfiguration für den Schaltplan

Eplan Cogineer: Konfiguration für den Schaltplan Lösungsanbieter Eplan präsentiert zur Hannover Messe eine neue Software für effizientes Konfigurieren namens Eplan Cogineer. Die Software ist komplett in die Eplan-Plattform integriert, Expertenwissen aus Konfiguration oder Variantenmanagement wird nicht benötigt – lediglich das Standardwissen um Makrotechnologie.

Altair HyperWorks 2017: Neue Funktionen, schnellere Solver

Altair HyperWorks 2017: Neue Funktionen, schnellere Solver Simulationsspezialist Altair hat letzte Woche die neueste Version seines „Flaggschiffs“ veröffentlicht: HyperWorks 2017 bringt neue Funktionen und Produkte für die Bereiche modellbasierende Entwicklung, Elektromagnetismus, nichtlineare Strukturanalyse, Modellierung und Vernetzung, Multiphysik und multidisziplinäre Analyse sowie Leichtbaudesign und Optimierung.

3D-Drucker aufgepasst: Start-Up Award zur Rapid.Tech + FabCon 3.D

3D-Drucker aufgepasst: Start-Up Award zur Rapid.Tech + FabCon 3.D Der Start-Up Award der Fachmessen Rapid.Tech + FabCon 3.D hat sich zu einem der führenden Nachwuchswettbewerbe der 3D-Druck Branche in Deutschland entwickelt. Junge Unternehmen treffen in Erfurt auf Branchenkenner. Im Rahmen von Pitches können sie ihre innovativen Ideen und Konzepte präsentieren und Investoren von ihrem Geschäftsmodell überzeugen.

Interview SolidLine und C-CAM: „Wir freuen uns auf SolidWorks CAM“

Interview SolidLine und C-CAM: Auf der SolidWorks World Anfang Februar hat der CAD-Hersteller angekündigt, dass in der nächsten Version CAM-Funktionalität enthalten sein wird. Von dem neuen Paket SolidWorks CAM sind noch nicht alle Einzelheiten bekannt, allerdings steht schon fest, dass es auf der Technologie von CAMWorks basiert, das in Deutschland von SolidLine vertrieben wird. Im Interview verraten Norbert Franchi und Christian Popp ihre Ansichten zur neuen Software und deren Bedeutung für den deutschen Markt.

CD-adapco: Multidisziplinäre Designexploration integriert

CD-adapco: Multidisziplinäre Designexploration integriert In Berlin fand Anfang der Woche die wohl letzte Star Global Conference des Simulationsspezialisten CD-adapco statt – zumindest unter diesem Namen. Das von Siemens aufgekaufte Unternehmen versammelte etwa 400 Teilnehmer zu seiner internationalen Anwendertagung in Berlin. Die Teilnehmer erwartete eine interessante Mischung von Vorträgen und Keynotes.

Geschichtsstunde: Der CAD/CAE-Stammbaum in Wort und Bild

Geschichtsstunde: Der CAD/CAE-Stammbaum in Wort und Bild Wer hat noch nicht in trauter CAD-Anwenderrunde von den alten Zeiten geschwärmt, als CAD-Anwender noch richtige CAD-Anwender und bits noch echte bits waren? Und dann kam unweigerlich die Frage auf: „Was ist eigentlich aus Firma X oder System Y geworden?“ Eine Antwort liefert der CAD/CAE-Stammbaum von Fastway Engineering.

Digital Factory: Leitmesse für Produktentwicklung auf Wachstumskurs

Digital Factory: Leitmesse für Produktentwicklung auf Wachstumskurs Innerhalb weniger Jahre ist die Digital Factory beeindruckend gewachsen. Im Jahr 2013 konnte die „internationale Leitmesse für IT-Lösungen und integrierte Prozesse“ der Hannover Messe erstmals die Halle 7 mit ihren 5.000m² voll belegen. In diesem Jahr reichen nun die Hallen 6, 7 und 8 nicht mehr aus und ein Teil der Aussteller musste in Halle 17 verlagert werden.

KISSsoft AG: Gleason übernimmt Schweizer Verzahnungsspezialisten

KISSsoft AG: Gleason übernimmt Schweizer Verzahnungsspezialisten Die Gleason Corporation teilt mit, dass sie die KISSsoft AG mit Sitz in Bubikon, Schweiz übernommen hat. Gleason als Anbieter von Verzahnungsmaschinen und KISSsoft als Entwickler von Auslegungssoftware für Verzahnungen und Getriebe passen ganz offensichtlich gut zusammen. Für das Management-Team und die gesamte Belegschaft von KISSsoft bleibt alles beim Alten, für sie – und die Kunden – geht die Arbeit weiter wie bisher.

Industrie 4.0: Streitgespräch in der Smart Factory

Industrie 4.0: Streitgespräch in der Smart Factory Im Onlineauftritt des Maschinenmarkt habe ich einen Hinweis auf ein sehr interessantes Video gefunden: Die Smart Factory Kaiserslautern ist eines der Zentren der Industrie 4.0 in Deutschland und damit der richtige Ort für ein Streitgespräch über dieses Thema. Robert Weber, Geschäftsführer der Industrial Newsgames GmbH, brachte im Auftrag der Hannover Messe für einen Facebook-Livestream zwei sehr gegensätzliche Protagonisten zusammen:

Dieselfahrverbote: Wo bleibt die Ingenieursehre?

Dieselfahrverbote: Wo bleibt die Ingenieursehre? Auf Spiegel Online findet sich ein lesenswerter Kommentar zu den angekündigten Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Stuttgart. Der Tenor: Die Politik hat es versäumt, die Autohersteller in ihre Schranken zu weisen, und nun werde die Stammtischfloskel wahr: „Und am Ende zahlt die Rechnung der einfache Bürger.“ Stimmt, die Politiker haben jahrzehntelang weggesehen – aber was soll man denn von Autoherstellern halten, die ihre Kunden seit Jahren und Jahrzehnten betrügen und nun ins offene Messer der Fahrverbote laufen lassen? Und was von deren Konstrukteuren? Wo bleibt denn da die Ingenieursehre?