Autodesk: Andrew Anagnost zum President und CEO berufen

Autodesk: Andrew Anagnost zum President und CEO berufen Nach dem überraschenden Weggang von Carl Bass im Februar wurde Autodesk von Amar Hanspal, SVP und Chief Product Officer sowie Andrew Anagnost, SVP und Chief Marketing Officer geleitet. Nun hat Anagnost das Rennen gemacht, er wurde gestern zum regulären CEO und President der Softwareschmiede aus San Franzisco ernannt.

CAD für Maker: Lesetipp – 3D-Modellierung für Anfänger

CAD für Maker: Lesetipp - 3D-Modellierung für Anfänger Seit einer Woche ist mein erstes Buch auf dem Markt. CAD für Maker wendet sich an alle, die in die 3D-Modellierung einsteigen möchten, und erklärt in vier Projekten mit kostenlos verfügbaren Programmen, wie die unterschiedlichen 3D-CAD-Modellierungstechniken funktionieren. Zielgruppe sind beispielsweise 3D-Druck-Enthusiasten, die sich einen 3D-Drucker gekauft oder gebaut haben und nach einiger Zeit feststellen, dass das Ausdrucken von Thingiverse-Modellen nett ist, aber nun doch eigene Projekte verwirklichen möchten.

Autodesk auf der Hannover Messe: Make anything

Autodesk auf der Hannover Messe: Make anything Autodesk zeigte auf der Hannover Messe einige beeindruckende Beispiele, was additive Fertigung heute kann. Von der Fertigung von Schiffspropellern und Brücken aus Stahl bis hin zu einem fehlertoleranten 3D-Drucksystem auf Basis eines Roboterarms reichte die Palette an Exponaten.

Überraschender Rücktritt: Carl Bass verlässt Autodesk 1

Überraschender Rücktritt: Carl Bass verlässt Autodesk Am 7. Februar wurde eine unerwartete Newsmeldung veröffentlicht: Carl Bass, der charismatische CEO von Autodesk, tritt zurück, bleibt allerdings als Mitglied des Vorstands dem Unternehmen verbunden. Die Pressemitteilung lobt Bass und seine zehnjährige Arbeit, in der das Unternehmen von einem relativ braven CAD-Hersteller zum hippen App-Produzenten, Unterstützer der Makerszene und zu einem Unternehmen wurde, das voll auf Subscription-Modelle setzt. Warum dann der Rücktritt?

Mechatronik nimmt Gestalt an: Autodesk kauft Eagle-Entwickler 3

Mechatronik nimmt Gestalt an: Autodesk kauft Eagle-Entwickler Seit langem wundere ich mich, dass praktisch alle CAD-Hersteller nicht müde werden, von Mechatronik, Industrie 4.0 und IoT zu sprechen, ohne die Werkzeuge tatsächlich an Bord zu haben. Zwar haben die meisten Hersteller eine Elektrotechnik-Lösung im Angebot, beispielsweise um Schaltschränke zu entwickeln, der Elektronikbereich ist jedoch völlig vakant – mit der Ausnahme SolidWorks PCB. Nun hat Autodesk Nägel mit Köpfen gemacht und die CadSoft Computer GmbH gekauft, die hinter dem weitverbreiteten Elektronikentwicklungssystem Eagle steckt.

3D-Druck mitten in der Luft: MX3D druckt Stahlbrücke

3D-Druck mitten in der Luft: MX3D druckt Stahlbrücke Wer 3D-Druck bisher immer mit Bauplattformen und schichtweisem Aufbau in Verbindung gebracht hat, sollte sich dringend das Projekt des holländischen Startups MX3D ansehen. Unter anderem mit Unterstützung durch Autodesk entwickelte das Unternehmen eine Kreuzung aus Industrieroboter und Schweißgerät, das Metallstangen mitten in die Luft produziert – erstes großes Projekt ist der Bau einer Brücke in Amsterdam.

Autodesk Within: Intelligente Strukturen sparen Gewicht

Autodesk Within: Intelligente Strukturen sparen Gewicht Aus dem CAD-Bereich war auf der formnext, wie erwähnt, lediglich Autodesk vertreten. Ich hatte ein Gespräch mit Shane Fox, einem der Gründer von Within Technologies, die im Mai 2014 von Autodesk übernommen wurden. Inzwischen ist Within im „Office of the CTO“ angesiedelt, also direkt in der Organisation von Autodesk-Vordenker Jeff Kowalski. Within brachte zwei Produkte in die Ehe ein, die in Zusammenhang mit 3D-Druck sehr interessant sind.

Autodesk University: Lernen, kennenlernen, erforschen

Autodesk University: Lernen, kennenlernen, erforschen Autodesk hat sich wie schon seit vielen Jahren auch 2015 für Darmstadt als Veranstaltungsort seiner Autodesk University Deutschland. Die vierte Ausgabe unter diesem Namen – davor war die Veranstaltung nur eintägig unter anderem Namen gelaufen – lockte über 1.200 Anwender aus den Bereichen Mechanik und Maschinenbau, Architektur und Bau sowie digitale Medien und Entertainment ins Kongresszentrum Darmstadtium. Wie immer werden in Darmstadt keine Produktneuheiten vorgestellt, denn diese werden für die „große“ University Anfang Dezember in Las Vegas aufgespart. Dennoch gab es neben dem FabBus, über den ich schon geschrieben habe, einige interessante Begegnungen und Gespräche.

Interesse am 3D-Druck? Miet‘ Dir den FabBus! 2

Interesse am 3D-Druck? Miet‘ Dir den FabBus! Vor dem Darmstadtium, in dem die Autodesk University Darmstadt stattfand, stand in diesem Jahr der FabBus der FH Aachen. Der Bus – ein alter Stadtbus aus Berlin, wurde zu einem mobilen Schulungszentrum für 3D-Druck umgebaut. Das innovative Konzept bietet Informationen von der Erstellung von 3D-Modellen bis zum fertigen 3D-Druckteil.

Netfabb im (Einkaufs-)Netz: Autodesk kauft STL-Spezialisten

Netfabb im (Einkaufs-)Netz: Autodesk kauft STL-Spezialisten Autodesk hat es ja schon angedroht, dass sich das Unternehmen im Bereich der additiven Fertigung stark engagieren möchte, und dies mit Spark auch in die Tat umgesetzt. Nun setzen die Kalifornier mit dem Kauf von netfabb ein weiteres, kräftiges Statement.

Autodesk Subscription: Ab 01.08.2016 auch Suites nur noch zur Miete 1

Autodesk Subscription: Ab 01.08.2016 auch Suites nur noch zur Miete Letzte Woche veröffentlichte Autodesk eine Pressemitteilung zu den neuen Lizenzbedingungen für die Design & Creation Suites. Nachdem Autodesk schon zu Beginn des Jahres bekannt gegeben hatte, dass Einzelprodukte ab dem 1. Februar 2016 nur noch gemietet werden können, gilt dies ab dem 1. August 2016 auch für die Suites. Kauflizenzen, die zur unbeschränkten Nutzung der Software berechtigen, sind nach diesem Datum nicht mehr verfügbar. In einer Telefonkonferenz erfuhr ich von Jeff Wright, Vice President, Strategy and Marketing bei Autodesk, mehr Details zu Autodesk Subscription.

Videotipp Autodesk CFD: Aerodynamiksimulation am Batmobil

Videotipp Autodesk CFD: Aerodynamiksimulation am Batmobil Ich veröffentliche immer wieder Videotipps, in denen es meist um SolidWorks geht – nicht, weil ich dieses System bevorzugen würde, sondern weil die SolidWorks-Community offensichtlich sehr kreativ ist, wenn es darum geht, die Funktionen dieses System an lustigen oder abwegigen Objekten zu demonstrieren. Deshalb freue ich mich besonders, heute ein Autodesk-Video präsentieren zu können.