NX9: Neue Oberfläche, Neuerungen im 2D-Modus

NX9: Neue Oberfläche, Neuerungen im 2D-Modus Die sichtbarste Neuerung in NX 9 – und auch Teamcenter – ist die neue Ribbon-Benutzerschnittstelle. Diese lehnt sich stark an die derzeit weitverbreitete Benutzerphilosophie der Microsoft Office-Produkte an. Dies macht es Einsteigern möglich, mit einer bekannten Benutzeroberfläche schneller einzusteigen, langjährige Nutzer werden sich weniger freuen. Allerdings hat Siemens drei Dinge implementiert, die den Frust bei der Umstellung vereinfachen:

Neue Struktur für CAD-Daten: Siemens PLM Connection 2013 4

Neue Struktur für CAD-Daten: Siemens PLM Connection 2013 Die Siemens PLM Connection wächst kontinuierlich, am ersten Tag konnte CEO Chuck Grindstaff  um die 850 vorangemeldete Besucher in Berlin begrüßen, mit Tagesgästen dürfte die Besucherzahl damit 900 erreicht haben – ein schöner Erfolg für ein Anwendertreffen in Europa. Die Ausrichtung hat sich im Lauf der Jahre gewandelt, war ursprünglich die CAD-Software NX im Mittelpunkt gestanden, gibt heute über die Hälfte der Teilnehmer Teamcenter als wichtigstes Interesse an. Nach Teamcenter und NX folgten NX CAM und Tecnomatix an Platz 3 und 4 der Interessen, die Vorträge am 14.-16. Oktober waren entsprechend an die Interessenlage angepasst.

Autodesk stoppt Upgrade-Verkauf ab 2015

Autodesk stoppt Upgrade-Verkauf ab 2015 Kollege Bernd Liedke, der die aktuellen News für unsere Website schreibt, machte mich auf eine interessante Neuigkeit aufmerksam: Autodesk schafft die Upgrades ab.

Videofundstück: Der SolidWorks-Rap 1

Luke Parnell a.k.a. SolidRap von der Frederick Bremer School in London hat einen SolidWorks-Rap auf Youtube veröffentlicht, den ich den Fans dieses Systems nicht vorenthalten möchte:

Konstruieren bis der Arzt kommt – oder: Ergonomischer Arbeitsplatz ohne Kabel 2

Konstruieren bis der Arzt kommt – oder: Ergonomischer Arbeitsplatz ohne Kabel Wer viel am Computer arbeitet, kennt die Schmerzen im Handgelenk: Ob man es nun RSI (Repetitive Strain Injury), „Sekretärinnenkrankheit“ oder Sehnenscheidenentzündung nennen möchte – es bleibt dasselbe: Die ausgiebige Arbeit mit Maus und Tastatur führt dazu, dass Beschwerden in den Handgelenken und Unterarmen auftreten, beim einen eher unspezifisch, beim andern in Form einer Sehnenscheidenentzündung. Als Betroffener habe ich mir Gedanken zum optimalen Schreibtischlayout gemacht – und mit kabellosen Geräten lässt sich zudem etwas gegen den Kabelwust auf dem Schreibtisch erreichen.

Maus ohne Schwanz: die neue SpaceMouse Wireless 5

Maus ohne Schwanz: die neue SpaceMouse Wireless Eine 3D-Maus muss vor allem funktionieren. Hier noch sinnvolle Neuheiten auf den Markt zu bringen, ist nicht einfach – 3DConnexion schafft es mit der SpaceMouse Wireless.

Gute Basis für eigene Experimente: Neuer 3D-Drucker bei Reichelt 4

Gute Basis für eigene Experimente: Neuer 3D-Drucker bei Reichelt Was vor wenigen Jahren nur auf Messen und für fünf- bis sechsstellige Beträge erhältlich war, erreicht langsam den Massenmarkt: 3D-Drucker, die aus 3D-CAD-Daten reale und absolut detailgetreue Modelle und Werkstücke entstehen lassen. Mit dem Bausatz K8200 des belgischen Anbieters Velleman ist bei Reichelt Elektronik jetzt ein 3D-Drucker für 699 Euro erhältlich. Exklusiv bei Reichelt liegt der Lieferung für den Zusammenbau benötigtes Werkzeug im Wert von 39,90 Euro kostenlos bei.

Alles und überall konfigurieren: 5. Acatec-Anwenderforum

Alles und überall konfigurieren: 5. Acatec-Anwenderforum Das fünfte Acatec-Anwenderforum lockte am 26.-27. September etwa 100 Kunden und Interessenten nach Fulda. Der Spezialist für Konfigurationssoftware hatte ein interessantes Programm aus Anwendervorträgen, Zukunftsausblicken und Workshops zusammengestellt.

Ingenieure gewinnen Rennen

Ingenieure gewinnen Rennen Update: Dassault Systèmes meldet, dass Team Oracle USA seine Boote mit Catia, Enovia und Simulia entwickelt hat. Glückwunsch!

3DExperience – was steckt dahinter? 2

3DExperience – was steckt dahinter? Das vielbeschworene Dassault Systèmes-Motto wurde mir schon mehrmals erklärt, meist als sehr visionäres Thema. Mein Eindruck war bisher, dass diese „Experience“ eine sehr unbestimmte, hochgehypte Sache ist.  Bei der SolidWorks 2014-Pressekonferenz letzte Woche hat es Uwe Burk nun erstmals geschafft, die Prinzipien hinter der 3DExperience so zu präsentieren, dass ich einen echten realen Sinn darin sehen konnte. Meine Erkenntnisse aus diesem Vortrag, ergänzt um eigene Beispiele, möchte ich meiner Leserschaft nicht vorenthalten.

3D-Modelle aus Fotos – eine Anleitung

3D-Modelle aus Fotos - eine Anleitung Blake Courter von Grabcad hat einen interessanten Blogpost verfasst, in dem er über das Erstellen von 3D-Modellen aus Fotos schreibt. Anlass ist eine beeindruckende Technologiestudie einer Software, die auf der Siggraph Asia 2013 vorgestellt wurde. Die Technologie verbindet die Erfassungsgabe des Menschen mit den Möglichkeiten des Computers. Kurzgefasst definiert der Anwender eine Startform, beispielsweise einen Kreis, auf der Fotografie, und zieht diese Form entlang der abgebildeten Form.

Bohemian Gravity – Ein Traum aus Physik, A capella und Queen

Bohemian Gravity - Ein Traum aus Physik, A capella und Queen Timothy Blais, ein Student der McGill University in Montral, hat eine einmalige Coverversion des Queen-Hits „Bohemian Rhapsody“ geschaffen. Als Anhang zu seiner Masterarbeit über dreidimensionale Gravität hat er ein Youtube-Video erstellt, das dem Queen-Fan ebenso wie dem Physiker gefallen wird: Eine musikalische Erklärung der Stringtheorie, die zeigt, dass Timothy nicht nur rechnen, sondern auch singen kann. Ansehen, genießen: