PLM in der Cloud: Verlockung mit einigen Stacheln

PLM in der Cloud: Verlockung mit einigen Stacheln Der aktuelle Prostep-Newsletter bietet mehrere Artikel zum Thema Cloud-PLM und Software-as-a-Service (SaaS). Die Artikel sind lesenswert und alles andere als übereuphorisch gegenüber der Verlagerung des Produktdatenmanagements in die Cloud. Ich selbst bin da sehr gespalten in meiner Meinung. Mit den Prostep-Experten bin ich der Meinung, dass der Trend zur Cloud nicht aufzuhalten ist, zu viele Vorteile hat die Nutzung der Cloud für die Anwender. Auf der anderen Seite lassen sich einige Minuspunkte finden, deren man sich gewahr sein und die man sich gut bedenken muss.

Prostep PDF Generator 3D 8.0: HTLM5-Export und 2D-Ableitung

Prostep PDF Generator 3D 8.0: HTLM5-Export und 2D-Ableitung Die Anforderungen in der Konstruktion steigen ständig – immer komplexere und variantenreichere Produkte müssen nicht nur entwickelt, sondern auch dokumentiert und kommuniziert werden. Dabei gibt es viele eher langweilige Routinearbeiten, beispielsweise das Erstellen variantenindividueller Ersatzteilkataloge. Die Automatisierung solcher Routinearbeiten steigert nicht nur die Effizienz, sondern auch die Motivation der Mitarbeiter und den Spaß an der Arbeit. Tools wie der PDF Generator 3D der Prostep AG werden deshalb eine immer wichtigere Hilfe an wichtigen, aber oft ungeliebten Punkten des Produktlebenszyklus.

Prostep iViP Symposium: Die Schweiz der PLM-Branche

Prostep iViP Symposium: Die Schweiz der PLM-Branche Einer der Sprecher nannte das Prostep iViP Symposium die „Schweiz der PLM-Branche“. Die Anspielung auf die Neutralität des Alpenstaats stimmt: Nirgendwo sonst treffen sich die Vertreter der Systemhersteller, die PLM-Verantwortlichen vieler großer Unternehmen und die Spezialisten aus Forschung und Lehre, um zwei Tage konzentriert über die Zukunft der digitalen Produktentwicklung zu sprechen, aber auch um zu feiern und wertvolle Kontakte zu knüpfen.

Prostep Konverter: Meyer-Werft hat die Schnittstellen im Griff

Prostep Konverter: Meyer-Werft hat die Schnittstellen im Griff Anfang Dezember habe ich in einer Titelstory für MM Maschinenmarkt beschrieben, wie man bei der Entscheidung „Alles aus einer Hand oder Best-in-Class“ zu einer fundierten Entscheidung kommt. Diese Entscheidung hängt von einer ganzen Reihe von Kriterien ab. Oft aber gibt es gar keine Entscheidungsmöglichkeit, sondern es geht kein Weg an einer heterogenen Lösung vorbei. Im Newsletter der Prostep AG habe ich dazu ein interessantes und lesenswertes Beispiel gefunden – und einen Lösungsansatz, wie sich heterogene Systeme zu einer funktionalen Entwicklungsumgebung zusammenbringen lassen: Mit Hilfe des Prostep Konverter.

Industrie 4.0: Prostep veröffentlicht Whitepaper

Industrie 4.0: Prostep veröffentlicht Whitepaper Digitalisierung ist die Voraussetzung für Industrie 4.0 – erst wenn so viele Daten und Informationen wie nur irgend möglich in digitaler Form hinterlegt werden, macht Industrie 4.0 Sinn. Zudem müssen alle diese Informationen in einem Format abgelegt werden, dass sie zusammengeführt werden können. Wie dies umzusetzen ist, darüber streiten sich die Gelehrten – es zeichnet sich jedenfalls ab, dass monolithische Lösungen die Datenflut nicht werden verarbeiten können. Doch wie sieht PLM der Zukunft in diesem Zusammenhang aus? Die Spezialisten bei Prostep haben sich dazu Gedanken gemacht und diese in einem Whitepaper „Smart Engineering: Was Industrie 4.0 für PLM bedeutet?“ veröffentlicht.

Projekt SAMPL: Prostep entwickelt Datensicherheit für den 3D-Druck 1

Projekt SAMPL: Prostep entwickelt Datensicherheit für den 3D-Druck Nutzt man 3D-Druckdienstleister zum Erstellen von Prototypen, steht man vor einem Dilemma: Natürlich benötigt der Dienstleister die 3D-Daten, um Teile herzustellen. Aber wie stellt man es an, dass diese wertvollen Daten niemand anderem in die Hände fallen? Wie stellt man sicher, dass genau die Originaldaten gedruckt werden und später keine Raubkopien entstehen? Prostep arbeitet mit Partnern an einer Secure Additive Manufacturing Plattform (SAMPL) auf Basis der Datenaustauschlösung OpenDXM GlobalX und unter Nutzung der Blockchain-Technologie.

Prostep TDP for Teamcenter: MBD automatisiert erzeugen

Prostep TDP for Teamcenter: MBD automatisiert erzeugen Model Based Definition, das komplette Dokumentieren von Produkten am dreidimensionalen Modell, gewinnt immer höheren Stellenwert – und meiner Meinung nach durchaus mit Recht. Prostep bringt eine Lösung namens Technical Data Package (TDP) for Teamcenter heraus, die NX-Anwendern eine einfach zu implementierende, automatisierte Lösung für das Erstellen von MBD-Daten bietet.

Prostep AG: Neue Basis für 3D PDF-Servertechnologie

Prostep AG: Neue Basis für 3D PDF-Servertechnologie Adobe stellt seine LifeCycle-Produktsuite unter dem Namen AEM Forms auf eine neue Basis. Die Prostep AG stellt ihren bekannten  PDF Generator 3D, mit dem sich 3D-Modelle automatisiert in 3D PDF-Daten umsetzen lassen,  in enger Partnerschaft mit Adobe auf die neue Technologie um. So bleibt die Prostep-Serverlösung für die Kommunikation technischer Inhalte zukunftssicher. Die bisherige Lösung wird noch einige Zeit weiter unterstützt, damit Bestandskunden den Umstieg zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl durchführen können.

Montageplanung mit 3D-PDF: Virtueller Aufbau

Montageplanung mit 3D-PDF: Virtueller Aufbau Es ist der Medienbruch schlechthin: Die Inbetriebnahme und die Erstellung der Montagedokumentation werden an der realen Maschine durchgeführt, statt das 3D-CAD-Modell aus der Konstruktionsphase weiter zu nutzen. Eine Möglichkeit, diesen Medienbruch zu vermeiden, zeigt Prostep mit seiner 3D-PDF-Lösung für die Montageplanung auf. Sie ermöglicht es, früher mit der Planung zu beginnen und die Dokumentation schneller und einfacher zu erstellen. Außerdem erleichtert die anschauliche 3D-Dokumentation den Monteuren ihre Arbeit und hilft, Fehler zu vermeiden.

TeamCenter Alliance: PLM-Lösungen aus einer Hand

TeamCenter Alliance: PLM-Lösungen aus einer Hand Die Prostep AG, die ECS GmbH und die InMediasP GmbH haben gemeinsam die TeamCenter Alliance gegründet. Ziel des Partnernetzwerks ist es, Unternehmen, die Teamcenter einsetzen, durch eine abgestimmte Palette von Dienstleistungen und Add-On-Lösungen zu unterstützen. Mit rund 100 ausgewählten Spezialisten ist die TeamCenter Alliance das größte Teamcenter-Kompetenz-Netzwerke im deutschsprachigen Raum.

PLM-Familientreffen: ProSTEP iViP Symposium 2016

PLM-Familientreffen: ProSTEP iViP Symposium 2016 In der Woche vor der Hannover Messe eine Veranstaltung abzuhalten, ist mutig – potentielle Besucher könnten sich scheuen, in zwei aufeinanderfolgenden Wochen tageweise unterwegs zu sein; viele könne  sich das wegen der Arbeitsbelastung nicht erlauben. Trotzdem konnte ProSTEP iViP-Präsident Dr. Oliver Riedel 660 Teilnehmer  zum 19. ProSTEP iViP Symposium begrüßen – 100 mehr als im Vorjahr. Wie immer war auch das ProSTEP iViP Symposium ein extrem hochkarätiges Familientreffen der PLM-Community.

ProSTEP iViP: Ritterschlag für Code of PLM Openness

ProSTEP iViP: Ritterschlag für Code of PLM Openness Rechtzeitig zur Abschluss-Keynotesession des ProSTEP iViP-Symposiums, auf dem ich Mittwoch und Donnerstag einen Teil der Vorträge moderierte, kam eine erfreuliche Nachricht für den Verein, aber auch für die ganze Branche: ProSTEP iViP soll im den nächsten zwölf Monaten unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ein Programm zur Interoperabilitätszertifizierung auf Basis des Code of PLM Openness erarbeiten.