Interview SolidLine und C-CAM: „Wir freuen uns auf SolidWorks CAM“

Interview SolidLine und C-CAM: Auf der SolidWorks World Anfang Februar hat der CAD-Hersteller angekündigt, dass in der nächsten Version CAM-Funktionalität enthalten sein wird. Von dem neuen Paket SolidWorks CAM sind noch nicht alle Einzelheiten bekannt, allerdings steht schon fest, dass es auf der Technologie von CAMWorks basiert, das in Deutschland von SolidLine vertrieben wird. Im Interview verraten Norbert Franchi und Christian Popp ihre Ansichten zur neuen Software und deren Bedeutung für den deutschen Markt.

Digital Factory: Leitmesse für Produktentwicklung auf Wachstumskurs

Digital Factory: Leitmesse für Produktentwicklung auf Wachstumskurs Innerhalb weniger Jahre ist die Digital Factory beeindruckend gewachsen. Im Jahr 2013 konnte die „internationale Leitmesse für IT-Lösungen und integrierte Prozesse“ der Hannover Messe erstmals die Halle 7 mit ihren 5.000m² voll belegen. In diesem Jahr reichen nun die Hallen 6, 7 und 8 nicht mehr aus und ein Teil der Aussteller musste in Halle 17 verlagert werden.

Überraschender Rücktritt: Carl Bass verlässt Autodesk

Überraschender Rücktritt: Carl Bass verlässt Autodesk Am 7. Februar wurde eine unerwartete Newsmeldung veröffentlicht: Carl Bass, der charismatische CEO von Autodesk, tritt zurück, bleibt allerdings als Mitglied des Vorstands dem Unternehmen verbunden. Die Pressemitteilung lobt Bass und seine zehnjährige Arbeit, in der das Unternehmen von einem relativ braven CAD-Hersteller zum hippen App-Produzenten, Unterstützer der Makerszene und zu einem Unternehmen wurde, das voll auf Subscription-Modelle setzt. Warum dann der Rücktritt?

SolidWorks World Tag 1: SolidWorks integriert CAM 2

SolidWorks World Tag 1: SolidWorks integriert CAM Die SolidWorks World in Los Angeles steht unter dem Motto; „The New, the Next, the Never Before“. Und tatsächlich habe ich heute etwas gelernt, was ich „never before“ wusste. SolidWorks-Anwender können sich auf zwei sehr interessante Neuerungen in Version 2018 freuen: SolidWorks CAM und eine Funktionalität zur Topologieoptimierung wurden für die nächste Version des CAD-Systems angekündigt. Dabei erklärte mir Kishore Boyalakuntla, Senior Director für das Produktportfolio-Management sowie den Bereich Markenbenutzererfahrung, was SolidWorks unter „Ecosystems“ versteht und wie das neue CAM-Modul mit anderen Bereichen des Systems vernetzt ist.

Visi 2017 R1: Mecadat präsentiert neue CAD/CAM-Funktionen 1

Visi 2017 R1: Mecadat präsentiert neue CAD/CAM-Funktionen Vero präsentiert sein CAD/CAM-System in der neuen Version Visi 2017 R1 mit zahlreichen Neuerungen in CAD, Mould, Progress und CAM-Funktionalität. Visi ist ein umfassendes 3D-Konstruktions- und NC-Programmiersystem, das für seine breite Palette unterstützter Fertigungsverfahren bekannt ist. Die Software wird in Deutschland von Mecadat vertrieben.

ZW3D 2017: Neue Version mit Sonderaktion „Fünf für Zwei“

ZW3D 2017: Neue Version mit Sonderaktion „Fünf für Zwei“ Die neue Version 2017 des 3D-CAD-Systems ZW3D bietet eine Vielzahl von Neuerungen, deren wichtigste sicherlich die Zusammenarbeit mit dem PDM-System Gain Collaboration ist, das es ermöglicht, ZW3D-Daten zuverlässig zu verwalten. Dies macht das System auch für größere Arbeitsgruppen und Unternehmen interessant. Der deutsche Vertriebspartner encee unterstützt dies durch eine Aktion, bei der fünf Arbeitsplätze für den Preis von zweien verkauft werden.

Moulding Expo: Zweite Ausgabe auf Erfolgskurs

Moulding Expo: Zweite Ausgabe auf Erfolgskurs Die zweite Ausgabe der Stuttgarter Moulding Expo naht – und damit die Antwort auf die Frage, ob sich die im Mai 2015 erstmals durchgeführte Messe etablieren kann. Nach den Daten, die in einer gestern erschienenen Pressemitteilung veröffentlicht wurden, darf man bei der Stuttgarter Messegesellschaft jedenfalls sehr positiv gestimmt sein. Schon jetzt, viereinhalb Monate vor Eröffnung, ist mehr Ausstellungsfläche verkauft als bei der Erstausgabe. Die Beteiligung  von Firmen aus den Bereichen CAD/CAM und 3D-Druck/AM ist gut, aber noch ausbaufähig.

1,2,3 – vorbei: Autodesk stampft Teile der 123D-Reihe ein 1

1,2,3 – vorbei: Autodesk stampft Teile der 123D-Reihe ein In einem unauffälligen Blogbeitrag auf 123Dapp.com hat Autodesk das Ende des gleichnamigen Portals und damit auch das Ende zahlreicher Apps aus dem 123D-Portfolio verkündet. Die Funktionalität ist teils heute schon in anderen Tools verfügbar, teils wird sie bis zum endgültigen Shutdown in andere Anwendungen des Autodesk-Portfolios übertragen. Ein harter Schlag für die Makerszene – oder?

Kommentar: Neue Modelle müssen her 3

Kommentar: Neue Modelle müssen her In den letzten Tagen entspann sich hier eine interessante Diskussion über die Zukunft der Fachzeitschriften, die sich am langsamen Verschwinden der letzten Fachzeitschriften im CAD/CAM/PLM-Sektor entzündete. Ich muss nun doch auch noch Stellung nehmen und einige Fragen aufwerfen.

Kommentar: „Wasser unterm Kiel für technischen Tiefgang“ 1

Kommentar: Heute morgen habe ich einen sehr interessanten Kommentar zum gestrigen Text „Baumsterben im PLM-Blätterwald“ erhalten, den ich so gut und wichtig finde, dass ich ihn hier noch einmal als eigenständigen Beitrag veröffentlichen möchte. Er stammt von Stefan Kühner, zuständig für Marketing und Kommunikation beim PLM-Anbieter Procad. Vielen Dank dafür, wie’s aussieht, muss ich hier auch noch meine Gedanken dazu ausbreiten.

Kommentar: Baumsterben im PLM-Blätterwald 9

Kommentar: Baumsterben im PLM-Blätterwald Der PLM-Blätterwald lichtet sich. Gründe dafür gibt es viele: Die seit Jahren schrumpfende Zahl der PLM-Anbieter, mehr noch ihre schrumpfenden Anzeigenbudgets und ihre Präferenzen für das Online-Marketing, für das es in Deutschland eigentlich gar keine Plattformen gibt. Aber natürlich auch die viel zu zahmen Redaktionen, die immer nur das schreiben, was ihre Anzeigenkunden hören wollen und damit die Leser langweilen. Eine paradoxe Situation, denn spannende Themen rund um PLM gibt es dank der Herausforderung der digitalen Transformation und des Internet of Things mehr denn je.

Formnext 2016: Additive-Angebot entwickelt sich erfreulich 2

Formnext 2016: Additive-Angebot entwickelt sich erfreulich Gestern besuchte ich den ersten Tag der Formnext, „International exhibition and conference on the next generation of manufacturing technologies“, in Frankfurt. Die Nachfolgemesse der Euromold am ursprünglichen Standort hat sich nach einem harten Schrumpfungsprozess im ersten Jahr nun offensichtlich berappelt, alle wichtigen Firmen aus dem Additive-Bereich waren vertreten und die Halle komplett gefüllt. Luft nach oben ist jedoch noch genügend vorhanden, sowohl in der Größe als auch in der Besucherzahl und nicht zuletzt – meiner Meinung nach – in der Themenbreite.