Eplan Cogineer: Engineering einfach automatisieren

Eplan Cogineer: Engineering einfach automatisieren In einer Pressekonferenz auf der Hannover Messe hat Eplan ein neues Tool für die automatisierte Erstellung von Schalt- und Fluidplänen präsentiert: Eplan Cogineer ermöglicht es, auf Basis vorhandener Eplan-Makros und Makrobibliotheken Produktstrukturen abzubilden, Regelwerke zu entwickeln und Varianzen ihrer Produkte oder Anlagen zu hinterlegen – im Prinzip ein Konfigurator mit einer besonders flexiblen Regelwerkerstellung. Das System ist nahtlos in die Eplan Plattform integriert.

Eplan Cogineer: Konfiguration für den Schaltplan

Eplan Cogineer: Konfiguration für den Schaltplan Lösungsanbieter Eplan präsentiert zur Hannover Messe eine neue Software für effizientes Konfigurieren namens Eplan Cogineer. Die Software ist komplett in die Eplan-Plattform integriert, Expertenwissen aus Konfiguration oder Variantenmanagement wird nicht benötigt – lediglich das Standardwissen um Makrotechnologie.

Eplan und SAP: Man spricht miteinander

Eplan und SAP: Man spricht miteinander Seit September ist die Integration SAP Engineering Control Center Interface to Eplan für den Markt verfügbar. Eplan ist damit das erste und bislang einzige CAE-System, das mit einer zertifizierten Direktintegration auf der SAP-Preisliste gelistet ist. Das neue SAP Engineering Control Center Interface to Eplan ermöglicht die sichere Ablage von Projekten im SAP-System bis hin zum Stücklistenaustausch.

Komplett durchgängig: Eplan Harness ProD 2.5

Komplett durchgängig: Eplan Harness ProD 2.5 Bei dem für Oktober 2015 angekündigten Release Harness ProD 2.5 will Eplan vor allem die Durchgängigkeit des Arbeitsablaufs verbessern. So lässt sich die Software für 3D-Kabelbaum-Konstruktion und -Dokumentation künftig mit der zentralen Artikelverwaltung der Eplan-Plattform verbinden. Anwender pflegen dann nur noch eine zentrale Artikelverwaltung, aus der sie sich während des gesamten Projektes bedienen. Das reduziert den Aufwand in der Stammdatenpflege und ermöglicht eine durchgängige Arbeitsweise vom Schaltplan bis in die Fertigungsunterlagen des Kabelbaums. Als weitere Verbesserung des Workflows lassen sich 2D-Symbole, die für eine Nagelbrettzeichnung benötigt werden, automatisch von vorhandenen 3D-Daten ableiten (Bild). Dadurch müssen die Anwender 2D-Symbole nicht mehr manuell anlegen.

Hannover Messe: Eplan-Daten in Windchill verwalten

Hannover Messe: Eplan-Daten in Windchill verwalten Eplan hat sich eines meiner Lieblingsthemen angenommen: Der Integration von Elektrotechnik und Mechanik. Ich sehe hier noch einen der großen weißen Flecken auf der Landkarte der Produktentwicklung: Alle sprechen von Mechatronik, aber die beiden Disziplinen arbeiten allzu oft noch nebeneinander her statt zusammen. Ein Grund dafür ist der Mangel an Lösungen, die beide Disziplinen im Entwicklungsprozess zusammenbringen. Mit seinem Windchill Connector hat das Unternehmen hier einen Schritt nach vorn getan.

Einfacher zum passenden Schaltschrank

Einfacher zum passenden Schaltschrank Standardschaltschränke werden oft angepasst, wenn sie nicht in den Einbauraum passen oder der Anwender besondere Wünsche hat. Damit sich das Gehäuse hinterher gut montieren lässt, müssen die Bohrungen, Gewinde und Durchbrüche passend zur gesteuerten Maschine oder Anlage in der Fertigung hergestellt werden. Mit der Methode „Eplan Design Space Exchange“ lassen sich solche Daten zwischen Mechanik und Elektrik abgleichen.

Eplan Experience – Gespeichertes Wissen

Eplan Experience - Gespeichertes Wissen Auf der Automatisierungsmesse SPS IPC Drives feiert das neue „Eplan Experience“ Premiere. Die wissensbasierte Software soll Eplan-Anwendern helfen, ihre Abläufe auf mehreren Handlungsfeldern zu verbessern. Laut Eplan eignet sich die Software für alle bestehenden und neuen Kunden und alle Branchen, in denen Eplan aktiv ist. Die Software soll sich an spezifische Kundenanforderungen anpassen und in allen Unternehmen nutzen lassen. Eplan Experience stützt sich laut Eplan in hohem Maße auf Rückmeldungen von Eplan-Kunden, die weltweit in verschiedenen Bereichen tätig sind. Das gesammelte Fachwissen soll helfen, die Effizienz im Engineering zu verbessern.

Eplan und Teamcenter synchron

Eplan und Teamcenter synchron Eplan hat die Schnittstelle zwischen Eplan und Teamcenter erweitert. Es besteht nun die Möglichkeit, die Artikeldatenbanken von Eplan und die Datenbestände des PLM-Systems miteinander abzugleichen. Zugrunde liegt die im vorigen Jahr eingeführte Anbindung von Eplan an Teamcenter, die laut Eplan sehr gut angenommen wurde. Dadurch lassen sich elektrotechnische Artikel an das PLM-System übertragen.

Mechatronik gestärkt: Eplan-Muttergesellschaft kauft Cideon

Mechatronik gestärkt: Eplan-Muttergesellschaft kauft Cideon Die Friedhelm Loh Group, unter anderem die Muttergesellschaft des Schaltschrankbauers Rittal und der Elektrotechnik-Softwareschmiede Eplan, übernimmt den Autodesk-Spezialisten Cideon. Der Bereich Software und Engineering der Loh Group wird damit nach eigenen Aussagen größter Autodesk-Mechanik-Partner im Mechanikbereich. Der Vollzug der Transaktion muss noch vom Bundeskartellamt freigegeben werden. Der Verkaufspreis wurde nicht bekannt gegeben.

Blog-Serie: Wir begleiten die Formula Student

Blog-Serie: Wir begleiten die Formula Student Die Formula Student (FS) hat mich schon lange interessiert, und wenn ich die Teams sehe, ärgere ich mich sehr, dass es die FS zu meinen Studienzeiten noch nicht gab. Bei der Entwicklung der Fahrzeuge wird eine breite Vielfalt der Werkzeuge eingesetzt, um die es sich in der CAD CAM dreht, was die FS zu einem sehr interessanten Objekt der Berichterstattung macht. Gemeinsam mit dem Team High Speed Karlsruhe werden wir ab September – wenn der neue Entwicklungszyklus beginnt – hier im Blog über die Fortschritte am Auto und die Nutzung von CAD-, CAM, Simulations- und PLM-Systemen berichten.