CAD für Maker: Lesetipp – 3D-Modellierung für Anfänger

CAD für Maker: Lesetipp - 3D-Modellierung für Anfänger Seit einer Woche ist mein erstes Buch auf dem Markt. CAD für Maker wendet sich an alle, die in die 3D-Modellierung einsteigen möchten, und erklärt in vier Projekten mit kostenlos verfügbaren Programmen, wie die unterschiedlichen 3D-CAD-Modellierungstechniken funktionieren. Zielgruppe sind beispielsweise 3D-Druck-Enthusiasten, die sich einen 3D-Drucker gekauft oder gebaut haben und nach einiger Zeit feststellen, dass das Ausdrucken von Thingiverse-Modellen nett ist, aber nun doch eigene Projekte verwirklichen möchten.

Kommentar: Neue Modelle müssen her 3

Kommentar: Neue Modelle müssen her In den letzten Tagen entspann sich hier eine interessante Diskussion über die Zukunft der Fachzeitschriften, die sich am langsamen Verschwinden der letzten Fachzeitschriften im CAD/CAM/PLM-Sektor entzündete. Ich muss nun doch auch noch Stellung nehmen und einige Fragen aufwerfen.

Kommentar: Baumsterben im PLM-Blätterwald 9

Kommentar: Baumsterben im PLM-Blätterwald Der PLM-Blätterwald lichtet sich. Gründe dafür gibt es viele: Die seit Jahren schrumpfende Zahl der PLM-Anbieter, mehr noch ihre schrumpfenden Anzeigenbudgets und ihre Präferenzen für das Online-Marketing, für das es in Deutschland eigentlich gar keine Plattformen gibt. Aber natürlich auch die viel zu zahmen Redaktionen, die immer nur das schreiben, was ihre Anzeigenkunden hören wollen und damit die Leser langweilen. Eine paradoxe Situation, denn spannende Themen rund um PLM gibt es dank der Herausforderung der digitalen Transformation und des Internet of Things mehr denn je.

Zwei Jahre EngineeringSpot – Ein Medium etabliert sich 3

Zwei Jahre EngineeringSpot – Ein Medium etabliert sich Vorletzte Woche erreichte mich von meinen LinkedIn-Kontakten eine ganze Reihe von Glückwünschen und ich musste erst einmal nachsehen, warum: Ich hatte im Juli 2014 den Start von EngineeringSpot eingetragen, mein Blog ist also tatsächlich schon zwei Jahre alt – oder doch schon eher dreieinhalb? Außerdem habe ich kürzlich das halbe Tausend an Beiträgen vollgemacht. Egal, ein Grund zu feiern ist immer willkommen. Ein Dank an meine Leser und Unterstützer.

EngineeringSpot verschlüsselt sich: Ab sofort mit SSL

EngineeringSpot verschlüsselt sich: Ab sofort mit SSL Vielleicht ist es Ihnen schon aufgefallen: Seit gestern ist EngineeringSpot nur noch SSL-verschlüsselt aufzurufen. Ein Tarifwechsel bei meinem Provider Goneo macht es möglich, auf HTTPS umzustellen. So ist das Surfen auf meinem Blog für Sie sicherer geworden.

Hannover Messe: Kostenlos reinkommen, Digital Factory besuchen

Hannover Messe: Kostenlos reinkommen, Digital Factory besuchen Ich darf in eigener Sache verkünden, dass ich auf der Hannover Messe einen Vortrag halte, zu dem Sie, liebe Leser, herzlich eingeladen sind. Noch besser – ich kann Ihnen ein kostenloses Fachbesucher e-Ticket verschaffen, das natürlich für die gesamte Messe gilt.

Weihnachtspause: Bis bald im neuen Jahr!

Weihnachtspause: Bis bald im neuen Jahr! Hallo liebe Leser, dieses Blog macht Pause bis zum 11. Januar 2016. Das Jahr 2015 war ein aufregendes Jahr für EngineeringSpot. Nachdem ich im August 2014 begonnen habe, EngineeringSpot unter eigenem Namen zu betreiben, ist aus einem kleinen Pflänzchen ein ahnsehnliches Bäumchen geworden. Besuchten im September 2014 keine 500 Leser das Blog, waren es im stärksten Monat dieses Jahres, im Oktober 2015, über 6.000. Die Anzahl der gelesenen Seiten stieg von knapp über 1.700 auf 11.300. Damit bin ich sehr zufrieden, für ein solch spezialisiertes Blog ist das eine ganze Menge, finde ich.

Jubiläum: 1 Jahr EngineeringSpot 1

Jubiläum: 1 Jahr EngineeringSpot So genau kann man es nicht sagen, wann EngineeringSpot gestartet ist – die Domain habe ich schon seit 2011- und ich blogge seit Anfang 2013 – damals allerdings noch an anderer Adresse. Zusammengekommen ist es allerdings im August/September letzten Jahres, deshalb nehme ich mal heute als Geburtstagsdatum.

In eigener Sache – eine neue, mobilfreundliche Oberfläche fürs Blog

In eigener Sache – eine neue, mobilfreundliche Oberfläche fürs Blog Eigentlich bin ich kein Freund von Designänderungen auf Websites – zum einen gewöhnt man sich schnell an einen Look-and-Feel, zum anderen finde ich, dass Inhalte wichtiger sind als das Aussehen der Website – mein Ziel ist es, diese Seiten so zu präsentieren, dass man sie gut lesen kann und nicht allzu sehr abgelenkt wird. Einigermaßen gut und seriös aussehen soll das Ganze natürlich auch noch.

Lassen sich Journalisten kaufen? 8

Lassen sich Journalisten kaufen? In immer mehr deutschen Zeitschriften und Blogs finde ich diese Disclaimer, die nun offensichtlich aus den USA herüberschwappen: „Firma XY bezahlte dem Autoren die Reise zur Pressekonferenz in Z und stattete ihn mit einem Testgerät aus.“ Ja was denn sonst? Wie sollen ich oder die Verlage, für die ich arbeite, die Reisekosten zu Pressekonferenzen in den USA und die vielen Testgeräte bezahlen? Ich finde, diese Disclaimer beruhigen zwar das Gewissen des Journalisten, bringen aber für den Leser einen komischen Zungenschlag in die Berichterstattung.

Alles neu und wie gewohnt 6

Alles neu und wie gewohnt Alles neu? Wenn Sie über www.cadcam-blog.de auf diese Seite kommen, wundern Sie sich vielleicht, dass das Blog so anders aussieht. Der Grund dafür ist, dass ich dieses Blog von Henrich Publikationen übernommen habe und in Zukunft in eigener Regie weiterführe.