BCT Digital Technology Day: Digitale Zwillinge für alle

BCT Digital Technology Day: Digitale Zwillinge für alle Siemens verzahnt seine Hardware- und Softwareangebote im Bereich der digitalen Produktentwicklung und Digitalen Fabrik immer stärker. Vom CAD-System bis hin zur Simatic-Steuerung laufen die Daten in alle Richtungen, flankiert von Teamcenter als Datenbackbone und Mindsphere für die IoT-Anbindung. Einen schönen Überblick über dieses runde Portfolio bot BCT seinen Kunden und Interessenten am Digital Technology Day 2017, der am 12. Oktober am Firmensitz in Willstätt stattfand.

Konferenz der Formnext: Additive Technologien auf zwei Bühnen

Konferenz der Formnext: Additive Technologien auf zwei Bühnen Die Konferenz der formnext powered by tct präsentiert vom 14. – 17.11.2017 in Frankfurt am Main die Zukunft der Additiven Fertigung erstmals parallel auf zwei Bühnen. In Kooperation mit dem Partner TCT zeigt die Konferenz Anwendungen, Entwicklungen und Ergebnisse von führenden internationalen Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen.

CAD-Projekt: Der irre Fidget Spinner zum 3D-Drucken

CAD-Projekt: Der irre Fidget Spinner zum 3D-Drucken Instructables ist eine Website, auf der Bastler Projekte zum Nachbauen präsentieren. Dort fand ich kürzlich das Projekt „Odd Looking, Balanced Fidget Spinner“ von Hernü Viljoen, das mich nicht losließ, bis ich es in SolidWorks umgesetzt hatte. Statt auf Holz und Messing setzte ich bei der Umsetzung auf 3D-Druck und Kugellagerkugeln.

Stratasys 3D-Druck: Einsiedlerkrebse in 3D-gedruckten Häuschen

Stratasys 3D-Druck: Einsiedlerkrebse in 3D-gedruckten Häuschen Für einen Werbespot eines britischen Immobilienportals fertigte die Special Effects-Firma Artem mit den 3D-Druckern von Stratasys Schneckenhäuser, die so realistisch waren, dass echte Einsiedlerkrebse die Gehäuse annahmen. Die Krebse wurden an einem Strand in Costa Rica mit ihren ganz speziellen Häuschen gefilmt.

Solidpro Meet, Grill, Talk: HP JetFusion im Mittelpunkt

Solidpro Meet, Grill, Talk: HP JetFusion im Mittelpunkt Einen schönen Tag in lockerer Runde mit interessanten Informationen – genau das fand man am 12. Juli bei Solidpro in Langenau. Im Mittelpunkt stand das neue Democenter, in dem das HP-3D-Drucksystem HP Jet Fusion 3D 4200 aufgebaut ist. Den Drucker und die zugehörige Reinigungsstation konnte ich dabei etwas genauer unter die Lupe nehmen. Eine ganze Reihe weiterer Demopoints zeigte verschiedene Aspekte der SolidWorks-Welt von Visualisierung und CAM bis MDB und PLM, sogar per VR in SolidWorks-Modelle eintauchen konnte man.

3D-Druck: Schnelle Hilfe für alle Lebenslagen

3D-Druck: Schnelle Hilfe für alle Lebenslagen Der folgende Kurztext entstand spontan am Dienstag, als ich mit einem beherzten Schlag auf die Tastatur eine lästige Fliege erlegen wollte und stattdessen einen Aufstellfuß der Tastatur zerstörte. Ersatz war dank des eigenen 3D-Druckers schnell angefertigt. Der Text hatte auf in der 3D-Druck-Gruppe auf Facebook großen Erfolg, deswegen wollte ich ihn auch hier veröffentlichen:

Altair EATC Tag 2: Simulation zu Lande, im Wasser und in der Luft

Altair EATC Tag 2: Simulation zu Lande, im Wasser und in der Luft Altair veranstaltete seine europäische Anwenderkonferenz vom 26.-28. Juni in Frankental, ich berichtete gestern schon über Tag 1 des EATC. Am zweiten Tag der European Altair Technology Conference erwartete die über 600 Besucher eine ganze Reihe von Highlights mit Keynotes unter anderem von Airbus, Airbus Helicopters, Altair, Artemis, Daimler, Opel, Schneider Electric und Streetscooter.

Altair EATC Tag 1: Erkenntnisse zur Additiven Fertigung 1

Altair EATC Tag 1: Erkenntnisse zur Additiven Fertigung Die europäische Anwendertagung der Altair-Produkte fand in diesem Jahr vom 26.-28. Juni in Frankenthal bei Ludwigshafen/Rhein statt. Über 650 Anwender besuchten einen oder mehrere der Veranstaltungstage der European Altair Technology Conference (EATC). Die EATC bestand am ersten Tag aus Best Practice-Vorträgen und akademischer Beteiligung, der zweite Tag war Keynote-Präsentationen vorbehalten. Am dritten Tag schließlich kamen die Spezialisten zum Zug, die in Technical Sessions viel neues zu HyperWorks & Co. erfuhren.

Concept Laser: Bronzezeitliche Skulptur aus dem 3D-Drucker

Concept Laser: Bronzezeitliche Skulptur aus dem 3D-Drucker Bei der additiven Technologie denkt man gerne an innovative technische Anwendungen, beispielsweise in Luft- und Raumfahrt. Dass aber auch ganz andere, eher vergangenheitsbezogene Disziplinen vom 3D-Druck profitieren können, zeigt eine Pressemitteilung von Concept Laser. Die Figur eines bronzezeitlichen Reiters wurde mit moderner Technologie so schonend wie bisher nie möglich kopiert.

Autodesk: Andrew Anagnost zum President und CEO berufen

Autodesk: Andrew Anagnost zum President und CEO berufen Nach dem überraschenden Weggang von Carl Bass im Februar wurde Autodesk von Amar Hanspal, SVP und Chief Product Officer sowie Andrew Anagnost, SVP und Chief Marketing Officer geleitet. Nun hat Anagnost das Rennen gemacht, er wurde gestern zum regulären CEO und President der Softwareschmiede aus San Franzisco ernannt.

3D-Systems: Vernetzung von 3D-Druckern mit PTC ThingWorx

3D-Systems: Vernetzung von 3D-Druckern mit PTC ThingWorx Das Thema 3D-Druck kommt in der Serienfertigung an. Damit sehen sich an die Hersteller der Geräte völlig neuen Anforderungen gegenüber, die im althergebrachten Schwerpunkt Rapid Prototyping noch keine Rolle spielten. Dazu müssen 3D-Drucker intelligenter, kommunikativer und vor allem vernetzt werden. Kommt Ihnen die Aufzählung bekannt vor? Genau, IoT. Folgerichtig hat sich 3D-Druckerhersteller 3D Systems mit PTC zusammengetan, um mit Hilfe der ThingWorx-Technologie genau diese Intelligenz und Vernetzung in die eigenen Drucker implementieren zu können.

Additive Manufacturing: Jetzt wird es ernst im Metall-3D-Druck 1

Additive Manufacturing: Jetzt wird es ernst im Metall-3D-Druck Oft bekommt man die besten Ideen zu Artikeln abends in der Bar. So auch bei der Stratasys-Veranstaltung vor einigen Wochen, als ich mit Terry Wohlers und einigen Managern aus den USA zusammensaß. Die Dimensionen, in denen diese Manager denken, sind beeindruckend – und ein wenig erschreckend. Am nächsten Tag wurde ich von einem deutschen Journalisten gefragt, ob „dieser 3D-Druck“ eigentlich schon mehr als Spielerei ist. Diese Diskrepanz gab mir zu denken, ich befürchte eine echte Gefahr für die deutschen Additive Manufacturing-Hersteller, die bis heute sehr erfolgreich sind – doch was passiert, wenn der AM-Markt plötzlich wirklich ins Fliegen kommt?