Virtual Reality: Konstruieren wir bald mit Brille? 1

Virtual Reality: Konstruieren wir bald mit Brille? Eigentlich ist es ja abstrus: Da arbeitet man am digitalen Zwilling, der möglichst alle Eigenschaften des realen Produkts enthält, erzeugt komplexeste dreidimensionale Formen – und tut dies auf zweidimensionalen Oberflächen, dem Bildschirm und dem Mousepad. Auch mit mehreren großen Monitoren wird man nie in die Welt seines Produkts hineintauchen können. Welcher Konstrukteur hat sich da nicht schon einmal eine 3D-Brille gewünscht, mit der man direkt in den dreidimensionalen Raum versetzt wird und sein Modell umkreisen oder sogar interaktiv mit den Händen manipulieren kann? Moderne Virtual Reality-Technik erlaubt uns einen Blick in die Zukunft.

Videotipp Virtual Reality: Die Zukunft ist näher als man denkt

Videotipp Virtual Reality: Die Zukunft ist näher als man denkt Auf der Hannover Messe hatte ich auf dem Autodesk-Stand erstmals Gelegenheit, einige Minuten lang mit Hilfe einer Oculus Rift-Brille in die Virtual Reality einzutauchen. Auch wenn die Qualität des Bilds noch mittelmäßig war und ich mit dem Finger auf einer Tastaur navigieren musste, so war der Eindruck, in alle Richtungen schauen zu können, doch überwältigend. Das ist die Zukunft – und ein Video der islandischen Computerspielentwickler CCP zeigt, dass diese Zukunft näher ist als man denkt.

VDC Fellbach: White Paper zu Virtual Reality in der Fabrikplanung

VDC Fellbach: White Paper zu Virtual Reality in der Fabrikplanung Das Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach hat das Whitepaper Virtuelle Techniken in der Fabrikplanung veröffentlicht. Dieses kostenlose Whitepaper zeigt, wo VR im Rahmen der Fabrikplanung sinnvoll verwendet werden kann. Dies ist in den meisten Planungsphasen der Fall, da sich virtuelle Techniken überall dort nützlich machen können, wo räumlich-geometrische Aufgaben zu lösen sind.

Whitepaper zu virtuellen Techniken im Sondermaschinenbau

Whitepaper zu virtuellen Techniken im Sondermaschinenbau Beim Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach ist ein neues Whitepaper kostenlos zum Download erhältlich, das die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und Nutzenpotenziale virtueller Techniken im Sondermaschinenbau beschreibt. Kennzeichnend für diese Branche sind unter Anderem hohe Komplexität, zum Teil enorme Baugrößen sowie sehr große Varianz der Maschinen und Montageumfänge. Bei Losgröße 1 stellt jede Sondermaschine ein neues Projekt dar, trotz vielfach angewandter Plattformstrategie.

Die Zukunft ist da – Microsoft präsentiert HoloLens 3

Die Zukunft ist da - Microsoft präsentiert HoloLens Man ist ja einiges gewöhnt, wenn man viele Jahre im High-Tech-Bereich unterwegs ist, aber manchmal sitzt man doch mit offenem Mund da und denkt: „Jetzt wird Science Fiction Wirklichkeit!“ Mir ging es gestern so, als ich die ersten Videos zu Microsofts neuester Produktankündigung sah. Im Zuge der Windows 10-Vorstellung zeigte Microsoft ein neues Hardwaredevice namens HoloLens und eine neue Softwareplattform, die unter dem Namen Microsoft Holographic läuft.

Kopfschmerzen durch 3D-Bilder?

Kopfschmerzen durch 3D-Bilder? Das Betrachten stereoskopischer Bilder, wie sie 3D-fähige Displays von Virtual-Reality-Anwendungen oder Fernsehgeräte immer häufiger erzeugen, kann zu Beschwerden führen. Dazu zählen insbesondere Wahrnehmung unscharfer Bilder und Doppelbilder, ermüdete Augen, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Schwindelgefühl. Darauf weist die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena hin, die unter www.sehen-am-bildschirm.de eine Website zu den wichtigsten Aspekten des Themas eingerichtet hat. Der Grund für die Probleme liegt in der Art, wie die 3D-Bilder erzeugt werden.

Presseschau – Rein ins Modell: Wann startet Virtual Reality durch?

Presseschau - Rein ins Modell: Wann startet Virtual Reality durch? Virtual Reality (VR) ist eine Technologie, die schon seit Jahren verfügbar ist und doch nicht so richtig „ins Fliegen“ kommt – ganz ähnlich wie beim 3D-Druck bis zum großen Hype vor etwa einem Jahr. Dabei wird die notwendige Soft- und Hardware immer erschwinglicher und die Vorteile des VR-Einsatzes im Entwicklungsprozess sind in vielen Praxisfällen belegt.