Prof. Martin Eigner: „Bimodale IT-Systeme sind die Lösung“ 4

Prof. Martin Eigner: „Bimodale IT-Systeme sind die Lösung“ PLM-Systeme sollen der Backbone für die Datenverteilung im Unternehmen sein. Was in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen mit sauber strukturierter IT-Landschaft noch umsetzbar ist, wird in Großunternehmen, beispielsweise aus dem Automotive-Bereich zum Alptraum. Mehrere hundert Tools müssen angebunden werden und miteinander Daten austauschen können. Prof. Martin Eigner, Leiter des Lehrstuhls für Virtuelle Produktentwicklung (VPE) der TU Kaiserslautern, erläutert im Interview Alternativen zu diesem Ansatz. Anlass für das Interview war die Meldung, dass Autohersteller GM das PLM-System von Aras als Plattform für alle Marken weltweit einsetzen wird.

Aras MPP: Lösung für das Niemandsland von PLM zu ERP

Aras MPP: Lösung für das Niemandsland von PLM zu ERP Mit Aras MPP (Manufacturing Process Planning) stellt Aras eine Lösung für ein allgegenwärtiges und schwer zu lösendes Problem des Produktentwicklungsprozesses vor, für den Übergang zwischen Konstruktion und Fertigung. Das Thema Stücklisten eignet sich für abendfüllende Streitgespräche ebenso wie für philosophische Betrachtungen. Das Problem dabei sind die unterschiedlichen Sichtweisen der am Prozess Beteiligten auf das Produkt. Der Konstrukteur sieht den Motor als Baugruppe, die wiederum aus Unterbaugruppen wie  Motorblock mit dem Pleueltrieb oder Zylinderkopf mit den Ventilen besteht. Aus der Fertigungssicht fehlen dabei alle Teile, die nicht vom CAD-Modell erfasst sind, beispielsweise die Ölfüllung, aber auch Hilfsbauteile wie die Transporthalterung oder Montagehilfen. Hinzu kommen Herstellungsverfahren und Arbeitsanweisungen, die die Planung und Durchführung von Fertigung und Montage erst ermöglichen. Die Ersatzteilstückliste wiederum hat eine völlig andere Gruppierung, weil beispielsweise der Motordichtsatz alle Dichtungen aus allen Unterbaugruppen umfasst.

Aras und Altium: Im Bunde für Mechatronik

Aras und Altium: Im Bunde für Mechatronik Aras hat eine Kooperationsvereinbarung mit Altium geschlossen, einem namhaften Anbieter von Software für Leiterplattendesign. Im Rahmen der Kooperation soll Altium die ECAD-PLM-Fähigkeiten seiner Software in Aras PLM einbringen. Dadurch wollen Aras und Altium einen neuen Ansatz für Unternehmen bieten, die komplexe mechatronische Produkte entwickeln und ein übergreifendes PLM wünschen.