Menu Close

Aras, Prostep, MuM: Webinar-Reihen, Virtuelle Messen und Events

Wann wir uns wieder in den Trubel einer Messe oder eines Kundenevents stürzen können, ist aktuell kaum abzusehen. Geht man davon aus, dass bei solchen Großevents die Abstandsregeln nicht einzuhalten sind, müssen wir bis zur weltweiten Verfügbarkeit eines Impfstoffs warten – und das kann durchaus erst im Jahr 2022 sein. Doch die Welt kann bis dahin nicht stehenbleiben und so verlegen immer mehr Anbieter und Veranstalter ihre Events in die Virtualität. Ich beginne hier eine Auflistung interessanter Events, wobei ich mich auf größere Veranstaltungen beschränke. Zusätzlich werden Tausende von Webinaren veranstaltet, die den Rahmen der Berichterstattung sprengen würden.

Aras verlegt sein Aras Community Event 2020 ins Netz. Vom 28. bis 30. April wird die Webinar-Reihe  „The Digital Thread in Action“ stattfinden, vom 5. bis 7. Mai die Reihe „The Build with Aras Experience“. Die komplette Agenda veröffentlicht Aras auf seiner Event-Website.

Thema in den englischsprachigen Webinaren ist unter anderem Engineering Change in a Connected World, Systems Thinking for Digital Transformation oder auch Expand Your Vision and Leverage the Aras Community. Für die Webinare ist jeweils eine Anmeldung erforderlich.

Auch das allseits beliebte Prostep Symposium ist CoViD-19 zum Opfer gefallen. Bis das nächste Symposium stattfinden kann, hält Prostep den Kontakt zur PLM-Gemeinde über Live-Diskussionen namens Tech Talks. Der nächste Prostep Tech Talk findet am 30. April 2020 von 16:00-16:45 Uhr statt.

Thema der Diskussion sind die Möglichkeiten einer Cloud-basierten SaaS-Anwendung (Software as a Service) für den sicheren Datenaustausch. Cloud-Services bieten eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber on premise installierten Anwendungen wie schnelleres Deployment, einfachere Skalierbarkeit und geringere oder besser kalkulierbare IT-Aufwände. Allerdings haben viele Unternehmen Bedenken, was die Integrationsfähigkeit der Cloud-Services in ihre IT-Infrastruktur und die Datensicherheit anbelangt. Am Beispiel der Cloud-fähigen Datenaustauschplattform OpenDXM GlobalX will Prostep aufzeigen, dass diese Bedenken unbegründet sind.

Der Online TechTALK findet im Rahmen einer offenen Teams Session statt, in der alle Teilnehmer mitdiskutieren können.

Mensch und Maschine verabnstaltet seit Jahren virtuelle CAD-Messen.

Ein Veteran der Online-Messen ist die Cadmesse von Mensch und Maschine (MuM). Das Unternehmen veranstaltet dieses virtuelle Event schon seit einigen Jahren. Vom 12. bis 14. Mai 2020 präsentieren Experten Lösungen, Innovationen und Praxisberichte – online und bequem am Bildschirm.

Die Themen kreisen rund um die Anwendungspalette von Autodesk und MuM-eigene Lösungen, mit Schwerpunkten in der Fabrikplanung sowie im Bereich Hydraulik-/Pneumatik/Elektroplanung. Unter den Webinaren finden sich Themen wie Produktkonfiguration in der Praxis. Es lebe die Vielfalt!, Das MuM Multitool: mehr Power für Autodesk Inventor, eXs: die neue CAE-Software von MuM oder auch AutoCAD Plant 3D: Toolset für den Anlagenbau.

Mir fehlt das Gewusel auf den Messen, die mehr oder minder zufälligen Bebegnungen und Gespräche realer Messen sehr – das ist der spannendste Teil meines Jobs. Aber so lange dies nicht möglich ist, sind solche Webinare und Events ein gutes Mittel, um die Komnmunikation zwischen Unternehmen und Kunden nicht abreißen zu lassen – vor allem, wenn es so offene Formate sind wie bei Prostep.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.