Menü Schließen

Klietsch: SolidSteel parametric 6 mit neuen Assistenten für Einführung und Zeichnungen

Die Ingenieurgemeinschaft Klietsch aus Siegen entwickelt und vertreibt seit viele Jahren -CAD-Lösungen, zunächst als Standalone-Lösung, dann als Plugins für Creo/Direct, Creo, und NX. Die Lösungen decken die speziellen Anforderungen des Stahlbaus ab, von vormodellierten Trägern über Anschlüsse und Verbindungen bis hin zu Sägelisten und anderen typischen Dokumenten, die der Stahlbau kennt. Mit dem neuen Update auf die Version 6.0 wurde der Funktionsumfang von SolidSteel parametric für SolidWorks erweitert und bestehende Funktionen verbessert. Im Mittelpunkt der Version SolidSteel parametric für SolidWorks 6.0 steht der neue Zeichnungsassistent, der neben der Update-Funktion für bestehende Werkstattzeichnungen viele weitere durchdachte und komfortable Funktionen bietet.

Zeichnungsassistent in SolidSteel für SolidWorks 6.0
Mit dem neuen Zeichnungsassistenten bietet parametric 6.0 dem Anwender viel Unterstützung und Freiheit in der Zeichnungserstellung (Bild: Ingenieurgemeinschaft ).

Um Neueinsteigerinnen und Neueinsteigern den Einstieg zu erleichtern, enthält SolidSteel parametric 6.0 zudem mit dem Einführungsassistenten einen interaktiven Kurs, der den Weg zu den ersten eigenen Konstruktionen ebnet. Weitere Neuerungen erhöhen den Automatisierungsgrad der Software und sparen Zeit bei der täglichen Arbeit.

Man muss nicht alles wissen, solange man weiß, wo man es nachschlagen kann. Das ist bei SolidSteel parametric nicht anders als bei allen anderen Dingen. Der neue interaktive Einführungsassistent macht Schluss mit der Suche nach Erklärvideos und Anleitungen. Die grundlegenden Arbeitsweisen, der Umgang mit Profilen, Bauteilen und Anschlüssen sowie die Folgeprozesse werden als kleiner Kurs direkt mitgeliefert. Der Kurs ist in die Software integriert, um ein Springen zwischen Programmen zu vermeiden.

Die Lerneinheiten sind logisch gegliedert – vom ersten Start über die Konstruktion bis zur Fertigstellung. Der Einführungsassistent führt den Anwender Schritt für Schritt mit direktem Feedback durch die tägliche Arbeit in der Stahlbauplanung.

Hier stellt Klietsch den Einführungsassistent im Video vor:

Schon bisher bietet SolidSteel parametric die Möglichkeit, beispielsweise Bleche per Export direkt für die Produktion auf Maschinen auszugeben. Mit dem Productivity Package oder installiertem DSTV Assistant erweitert sich diese Funktionalität sogar auf Träger beziehungsweise den Export ganzer Baugruppen im DSTV NC-Format.

Dennoch sind Werkstattzeichnungen nach wie vor von immenser Bedeutung und in vielen Unternehmen das wichtigste Endprodukt der Konstruktion. Grund genug für die Klietsch-Spezialisten, den Zeichnungsassistenten komplett zu überarbeiten und mit vielen neuen Funktionen auszustatten. Der Zeichnungsassistent wurde in Zusammenarbeit mit Nutzern entwickelt, um den heutigen Ansprüchen an die flexible Handhabung der Werkstattzeichnungen gerecht zu werden. Zu den Neuerungen gehören unter anderem:

Eigene Benutzeroberfläche zum Erstellen von Zeichnungen

Mit dem Zeichnungsassistent und den neuen Funktionen wurde eine neue Benutzeroberfläche entwickelt, die dem Anwender den direkten Überblick über alle Teile, Baugruppen und deren Status in Bezug auf Zeichnungen bietet. So kann bei jedem einzelnen Teil – egal ob Profil oder Blech – oder auch bei jeder Baugruppe oder Schweißbaugruppe individuell entschieden werden, ob eine Zeichnung neu erstellt, eine eventuell bestehende Zeichnung aktualisiert oder keine Zeichnung erstellt werden soll.

Export von SolidSteel parametric-Bauteilen und Baugruppen

Mit dem neuen Zeichnungsassistenten von SolidSteel parametric für SOLIDWORKS lassen sich Werkstattzeichnungen von allen Bauteilen und Baugruppen vollautomatisch erzeugen:

  • Alle mit SolidSteel parametric erzeugten Profile
  • Alle mit SolidSteel parametric erzeugten Bleche
  • Alle mit normalen SolidWorks-Funktionen erzeugten Bleche, solange die SolidSteel parametric Teilevorlage genutzt und in Z-Richtung extrudiert wurde
  • Alle von SolidSteel parametric erzeugten Schweißbaugruppen
  • Alle SolidSteel parametric Haupt- und Unterbaugruppen

Individuelle Einstellmöglichkeiten für jede Zeichnung

Im Zeichnungsassistenten kann für jedes Teil und jede Baugruppe individuelle entschieden werden, wie verfahren werden soll. Wurde von einem Bauteil beispielsweise noch nie eine Zeichnung erstellt, schlägt der Zeichnungsassistent automatisch vor, eine neue Zeichnung zu erstellen. Wurde im angegebenen Pfad bereits eine Zeichnung des Bauteils gefunden, schlägt der Zeichnungsassistent entsprechend vor, die bestehende Zeichnung zu aktualisieren. Dabei hat der Anwender jederzeit die Wahl, den Vorschlägen zu folgen oder eigene Entscheidungen zu treffen.

Zudem lässt sich in der neuen Version 6.0 von SolidSteel parametric die Zeichnungsvorlage für jedes Teil und jede Baugruppe individuell wählen. Sollen also zum Beispiel zwei unterschiedliche Profile auf zwei unterschiedlichen Zeichnungsvorlagen abgebildet werden, ist das nun möglich. Unterschiedliche Stücklistenformate lassen sich auf Baugruppen- und Schweißbaugruppenzeichnungen über unterschiedliche Zeichnungsvorlagen verwalten.

Update-Funktion für bestehende Zeichnungen

In der Standardeinstellung sind alle Bauteile, die von SolidSteel parametric für SolidWorks erstellt werden, virtuelle Komponenten innerhalb der Baugruppe. Das bedeutet, dass keine physische Datei im Dateisystem des Computers existiert. Von solchen virtuellen Komponenten kann SolidWorks eigentlich keine Zeichnung erstellen. Aus diesem Grund erstellt SoldSteel parametric 6.0 physische Kopie der Komponente im gewählten Pfad im Dateisystem des Computers. Diese ermöglicht dann die Zeichnungserstellung von virtuellen Komponenten innerhalb der Baugruppe. Mit dem neuen Zeichnungsassistenten von SolidSteel parametric für SolidWorks ist es jetzt auch möglich, die Zeichnungen nach einer Änderung am Bauteil zu aktualisieren.

Wurde bereits eine Zeichnung von einem bestehenden Bauteil erstellt, ist es nicht unüblich, dass an den von SolidSteel parametric platzierten Maßen noch Änderungen vorgenommen werden, Maße hinzugefügt oder entfernt werden. Ebenso werden individuelle Beschriftungen oder Informationen wie Schweißnahtsymbole hinzugefügt. Alle diese Änderungen sind zeitaufwändig. Mit der neuen Update-Funktion des Zeichnungsassistenten bleiben bei einer nachträglichen Änderung – beispielsweise, wenn ein Profil durch eine parametrische Änderung länger geworden ist – alle Informationen auf der Zeichnung bestehen. Es werden lediglich die Maße aktualisiert, die von der Änderung betroffen sind. Somit sorgen auch späte Design-Änderungen nicht für unnötige Aufwände.

Der neue Zeichnungsassistent im Video:

In SolidSteel parametric für SolidWorks 6.0 lassen sich individuelle Stücklisten ohne manuelle Nacharbeit auf automatisch erstellten Baugruppenzeichnungen und Schweißbaugruppenzeichnungen platzieren. Diese Informationen sind Teil der Zeichnungsvorlage, somit kann jeder Anwender mehrere Stücklisten-Formate verwalten und je nach Bedarf die passende Vorlage zum Export auswählen.

Auswahlmöglichkeit zwischen Kettenmaßen und Ordinatenbemaßung

Die Art der Bemaßung auf Zeichnungen ist sehr individuell und hängt von Firmenstandards, Vorlieben oder Vorgaben von Kunden ab. Dementsprechend ermöglicht SolidSteel parametric für SolidWorks jetzt die Wahl zwischen Kettenbemaßung und Ordinatenbemaßung. Diese Einstellung kann in Abhängigkeit von Projekt oder ähnlichem jederzeit in den Systemeinstellungen geändert werden.

Die Klietsch-Programmierer implementierten zudem eine Vielzahl kleinerer Änderungen in allen Bereichen der Software, so wurde die Profildatenbank um wichtige UK-Normen erweitert, manuelle Löcher und Verschraubungen können anhand von Lochskizzen platziert werden. Änderungen an einer Baugruppe nach der PDM Gleichteilerkennung werden blockiert, eine Vielzahl von Bugs und Unstimmigkeiten beseitigt.

Mit der sechsten Version wird SolidSteel parametric immer reifer. Die Neuerungen zeigen, dass die Entwickler sehr nahe an den Anwendern sind und deren Anforderungen umsetzen. So wichtig der Stahlbau ist, so sehr vernachlässigen ihn die CAD-Hersteller – nicht unverständlich, weil der Stahlbau eine ganz eigene Welt ist, die viel Fachwissen und Praxiserfahrung erfordert, um ein System zu schaffen, das den Anforderungen des Stahlbauers entspricht. Klietsch macht hier einen sehr guten Job, diese Lücke zu schließen und den Stahlbauern die Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie jeden Tag brauchen.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.