Bechtle Experience Day: SolidWorks, Makerszene, Ecosysteme

Bechtle Experience Day: SolidWorks, Makerszene, Ecosysteme Im Rahmen des Bechtle Experience Days kam es zu einem Pressegespräch, in dem CEO Gian Paolo Bassi einige interessante Statements abgab, die ich wichtig und interessant genug für einen eigenen Artikel fand. Es geht zum einen um Angebote für Startups und die Makerszene, zum anderen um SolidWorks CAM und was die Integration der Geometric-Lösung in die SolidWorks-Lizenz für das Partnergeflecht – das „SolidWorks-Ecosystem“ – bedeutet.

Habibi.Works: Ein FabLab für Flüchtlinge von Soup & Socks 2

Habibi.Works: Ein FabLab für Flüchtlinge von Soup & Socks Heute gibt’s hier mal ein ungewöhnliches Thema: Ich möchte Habibi.Works vorstellen, eine Begegnungsstätte, eine Werkstatt und ein FabLab nahe dem Flüchtlingslager in Katsikas im nordwestlichen Griechenland. Hier leben etwa 400 Menschen, die nach der Schließung der Balkanroute in Griechenland gestrandet sind, in Zelten und unter unwürdigen Zuständen. Die von Horsch, seiner Familie und Freunden gegründete Initiative Soup & Socks e.V. kümmert sich seit Ende 2015 um die Gestrandeten – zunächst mit Kleiderspenden und einer Gulaschkanone zur Verpflegung der Menschen, jetzt mit dem Aufbau eines Startups.

Jeder ein Schmied? 1

Jeder ein Schmied? Ist im Zeitalter des „Making“, der 3D-Drucker und der frei verfügbaren 3D-CAD-Software jeder, wenn nicht seines Glückes, dann doch seiner eigenen kleinen Produktionsanlage Schmied? Weniger schwülstig gefragt: Stimmt es tatsächlich, dass nun „jeder“ Ersatzteile selbst drucken kann? Ich glaube, nein.

Wenn der Chef bastelt… 4

Wenn der Chef bastelt... Ich bin über einen faszinierenden Artikel in Popular Science gestolpert: „The Maker King“. Es ist ein Portrait von Carl Bass, dem CEO von Autodesk. Im Gegensatz zu anderen CEOs und Topmanagern, die ihr Geld in Sportwagen, Yachten und Villen stecken, hat sich Bass zwei Werkstätten eingerichtet, eine für Holzarbeiten, eine für Metallarbeiten.