ProSTEP iViP: Ritterschlag für Code of PLM Openness

ProSTEP iViP: Ritterschlag für Code of PLM Openness Rechtzeitig zur Abschluss-Keynotesession des ProSTEP iViP-Symposiums, auf dem ich Mittwoch und Donnerstag einen Teil der Vorträge moderierte, kam eine erfreuliche Nachricht für den Verein, aber auch für die ganze Branche: ProSTEP iViP soll im den nächsten zwölf Monaten unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ein Programm zur Interoperabilitätszertifizierung auf Basis des Code of PLM Openness erarbeiten.

Prostep iViP Symposium 2015: Prostep haut auf die Pauke 3

Prostep iViP Symposium 2015: Prostep haut auf die Pauke Dienstag und Mittwoch dieser Woche war ich – wie schon im letzten Jahr – Saalmoderator beim 18. jährlichen Symposium des Prostep iViP-Vereins. Das Symposium, das im Kongresszentrum der Stuttgarter Messe stattfand, ist das Familientreffen der PLM-Spezialisten, wobei die Familie in diesem Jahr auf 550 Teilnehmer aus 19 Nationen angewachsen ist. Die hochklassigen Vorträge deckten alle Bereiche des Themas PLM ab, von tiefschürfenden Präsentationen zu einem neuen Datenformat zur Beschreibung von Werkstoffen bis hin zur Projekt- und Change Management bei einer großen PLM-Einführung. Hier einige Highlights.

ProSTEP iViP-Symposium: Datenübertragung aus Berlin 1

ProSTEP iViP-Symposium: Datenübertragung aus Berlin Der ProSTEP iViP-Verein konnte auf seinem 17. Symposium, das diese Woche in Berlin stattfand, über 500 Teilnehmer begrüßen. Die Teilnehmerliste verzeichnete Vertreter eines illustren Querschnitts durch die deutsche Industrie. Der Datenaustausch ist eben nach wie vor ein Schwerpunktthema, das die Unternehmen beschäftigt. „Seamless Integration“ von Engineering und Produktions-IT ist nach wie vor für die meisten Unternehmen eine Vision, die erst noch umgesetzt werden muss.

Diplom-PDM/PLM-Ingenieur – ein neuer Studiengang? 6

Diplom-PDM/PLM-Ingenieur – ein neuer Studiengang? Im Rahmen des ProSTEP iViP-Symposiums am 16./17. April forderte PLM-Experte Prof. Alfred Katzenbach eine akademische Ausbildung für PDM/PLM-Spezialisten. Das Konzept für das noch namenlose Berufsbild wurde unter anderem von Daimler – wo Katzenbach als Direktor „Information Technology Research and Development Management Mercedes-Benz Cars“ arbeitet – VW, Küster Holding, Contact, Inmedias, ECS und Siemens entwickelt.