ERP für die 3DExperience: Dassault Systèmes übernimmt IQMS

ERP für die 3DExperience: Dassault Systèmes übernimmt IQMS Der „engste Verbündete“ des CAD- und PDM/PLM-Systems in der Unternehmens-IT ist ERP, danach im Prozess kommt auch gleich MES – das ist ein geradliniger Datenfluss von der Produktentwicklung in die Arbeitsvorbereitung und Fertigungsplanung und in die Fertigung. Der übliche Weg der Daten in diesem Prozess ist aus dem CAD- oder PLM-System über eine ERP-Schnittstelle, hier endet üblicherweise auch das Angebot und die Kompetenz der CAD-Anbieter und -Partner. Dassault Systèmes geht nun einen Schritt weiter und akquiriert IQMS, einen Anbieter eines cloudbasierten ERP/MES-Systems, das sich in die 3DExperience-Plattform einklinken soll und damit vor allem für KMUs eine integrierte Plattform bietet.

MOM die Zweite: Siemens kauft Preactor

MOM die Zweite: Siemens kauft Preactor Vor einer Woche hatte ich das Akronym MOM – Manufacturing Operations Management – noch nie gehört und jetzt taucht es gleich zweimal auf: Nachdem letzte Woche Dassault Systèmes den MOM-Anbieter Apriso gekauft hat (siehe unseren Blogpost), zieht Siemens mit dem Kauf von Preactor nach. Das britische Unternehmen ist seit 1992 im Business und hat über 4.500 Installationen weltweit im Markt. Siemens erweitert mit dem Zukauf sein MES-Portfolio. Laut Pressemitteilung wird der Kaufpreis nicht genannt.

MES/MOM: Dassault Systèmes kauft Apriso 2

MES/MOM: Dassault Systèmes kauft Apriso Dassault Systèmes baut sein Softwareportfolio weiter aus und kauft den kalifornischen MES-Anbieter Apriso. Dessen FlexNet-Produktfamilie ermöglicht es, Kennzahlen der Fertigung zu erfassen, zu verwalten und zu analysieren. Vom MES – Manufacturing Execution System – über Qualitätsmanagement bis hin zu Manufacturing Operations Management (MOM) reicht die Palette. Dassault bezahlt etwa 205 Mio. Dollar für die Erweiterung der Delmia-Produktfamilie.