Menü Schließen

Luxion: KeyShot 11 mit Physiksimulation, 3D Paint und Automatisierung

hat mit , dem ersten Echtzeit-Raytracing- und Global-Illumination-Programm für 3D-Rendering und -Animation, die Visualisierung von Produkten revolutioniert. Die Software vereinfachte das Präsentieren von CAD-Daten als fotorealistische Darstellung extrem. Inzwischen hat Keyshot einen weiten Weg hinter sich und bietet eine sehr breite Funktionspalette. Mit der neuen Version präsentiert Luxion neue Funktionen zur Beschleunigung des Visualisierungs-Workflows und neue Abonnementpreise.

KeyShot 11 führt 3D Paint ein, um Farbe und Texturen wie nie zuvor anzuwenden, neue -Funktionen, um Materialinformationen zu verwalten und zu organisieren, , um physikalische Phänomene durch KeyShot Animation zu erzeugen und zu erfassen, Workflow-Automatisierung mit neuen Headless-Scripting-Funktionen, den neuen KeyShot , um KeyShot-Szenen online hochzuladen und zu teilen, und vieles mehr. Hier der Link zur What’s New-Seite.

„KeyShot 11 ist ein Meilenstein für Luxion“, sagt Claus Thorsgaard, CEO von Luxion. „Im vergangenen Jahr haben wir massiv in die gesamte Organisation investiert, von der Entwicklung über den Vertrieb bis hin zum Support. Dabei haben wir uns auf das konzentriert, was wir am besten können – Produkte zu entwickeln, mit denen Designer in allen Branchen, sowohl in kleinen Unternehmen als auch in Großkonzernen, ihre Ideen einfach zum Leben erwecken können, von Standbildern bis hin zu immersiven 3D-Erlebnissen. In Zukunft werden unsere Kunden durch unsere abonnementbasierten Funktionen und unsere Cloud-Visualisierungsplattform noch mehr Flexibilität mit KeyShot haben.“

„Mit KeyShot 11 verfolgen wir weiterhin unsere Vision, den Wert von 3D-Pipelines branchenübergreifend zu maximieren“, sagt Derek Cicero, VP of Products and Strategy bei Luxion. „Von 3D Paint über CMF bis hin zum Web Viewer haben wir in enger Zusammenarbeit mit wichtigen Kunden die Werkzeuge entwickelt, die KeyShot unternehmensweit erweitern und es Designern ermöglichen, kreative Ideen zu erforschen und Assets einfach an die Fertigung und das Marketing zu liefern. Wir planen konsequente Aktualisierungen unserer Funktionen und Cloud-Fähigkeiten während des gesamten KeyShot 11 Release-Zyklus, um unseren Abonnement- und Wartungskunden einen Mehrwert zu bieten.“

Keyshot 11: Realistische Oberflächentexturen mit 3D Paint

Keyshot 11
KeyShot 11 3D Paint bietet einstellbare und benutzerdefinierte Pinseln für Texturen und Layering (Alle Bilder: Luxion).

KeyShot 11 führt 3D Paint ein, ein neues Werkzeug zum Malen von Texturen. Mit dieser Funktion lassen sich die Oberflächen eines Modells anpassen, indem Texturen direkt auf die Oberfläche gemalt oder gestempelt werden. Wenn 3D Paint aktiviert ist, kann der Anwender Bump-Texturen, Farben, Rauheit, Glanz, Lichtbrechung und Deckkraft direkt aufmalen oder stempeln.

3D-Paint ist ein nützliches Werkzeug für die Erstellung realistischer Oberflächenverwitterungen und Patinas und kann verwendet werden, um jeder Oberfläche in einer Szene präzise Abnutzungsspuren hinzuzufügen. Die neue Funktion ermöglicht auch Layering-Effekte, um reichhaltige, realistische Oberflächenpatinas zu erzeugen.

Color, Materials, Finish (CMF) ist ein Begriff, der die nicht-funktionale Identität eines Produkts und seine Beziehung zu einer bestimmten Umgebung beschreibt. KeyShot ist häufig ein wichtiger Bestandteil des CMF-Prozesses, da es den Anwendern ermöglicht, CMF-Optionen während der Überprüfungsphase des Produktdesigns einfach zu ändern und zu entscheiden.

Um diesen Arbeitsablauf zu rationalisieren, bietet KeyShot 11 sowohl Materialmanagement als auch CMF-Ausgabe. Mit diesem robusten Feature-Set entfällt der manuelle Prozess des Abgleichs der gerenderten Ausgabe mit den entsprechenden Materialien, da KeyShot-Anwender eine umfangreiche Materialbibliothek nutzen können, die Metadaten zu jedem Material, einen benutzerdefinierten Schema-Builder und eine einfache Ausgabe von vorgefertigten „Tech Packs“ für die Designprüfung unterstützt.

Physikalische Simulation für realistische Animationen

Die Physiksimulation ist ein neues Werkzeug in KeyShot 11, mit dem Sie die Physik eines Objekts aufzeichnen und als Keyframe-Animation anwenden können. Dieses Werkzeug bietet KeyShot-Anwendern vollständig simulierte Animationen und eine höhere Genauigkeit bei der Streuung von Objekten.

Physiksimulation berechnet realistisches Herunterfallen, Abprallen und Zusammenstoßen von Objekten wie diesen Kaffeebohnen.

Simulationen können auf einzelne oder mehrere Modellsätze, Objekte oder Objektgruppen angewendet und als Teile oder eine ganze Gruppe simuliert werden. Benutzer haben die Kontrolle über Schwerkraft, Reibung und Abprall und können Zeit, Qualität und Keyframes pro Sekunde einstellen.

Der KeyShot Web Viewer ist Teil des KeyShotWeb-Moduls und ermöglicht es KeyShot-Benutzern, KeyShot-Szenen auf einfache Weise zu teilen, indem sie diese in die KeyShot Cloud hochladen. Er ermöglicht die gemeinsame Nutzung interaktiver Szenen über Browser, Desktop und mobile Geräte mit einem einzigen Link. Der KeyShot Web Viewer ist hochgradig optimiert, um eine möglichst realistische Darstellung und reibungslose Interaktion bei der 3D-Ansicht im Webbrowser und auf mobilen Geräten zu gewährleisten. Die Anzeige von Material- oder Umgebungsvariationen in der Szene oder in den KeyShot Studios ist über die Flyout-Menüs des Web Viewers möglich. Weitere Funktionen sind die Qualitätsanpassung, das Integrieren (Baking) von Texturen, eine mobilfreundliche Texturoption und Passwortschutz. 10 GB KeyShot Cloud-Speicher sind im KeyShotWeb-Abonnement enthalten.

Workflow ist eine neue Funktion, die es KeyShot-Benutzern ermöglicht, verschiedene KeyShot-Workflows sowohl über die KeyShot Scripting Console (mit Benutzeroberfläche) als auch über den Headless Scripting Mode (ohne Benutzeroberfläche) zu automatisieren. Unter anderem lassen sich die Rendering-Ausgabe automatisieren und das Erzeugen von Produktvarianten beschleunigen.

CMF-Pakete in Keyshot 11
KeyShot 11 kombiniert ein leistungsstarkes Materialinformationsmanagement mit der CMF-Ausgabe, um alle Materialvarianten zu erfassen.

KeyShot 11 erweitert die Auswahl an Funktionen, die im Headless-Modus aufgerufen werden können, und bietet zudem Unterstützung für die KeyShot Material Graph-Steuerung mit Headless Scripting. Mit dem Update auf Python 3.9.5 wurden insgesamt 257 Funktionen hinzugefügt, darunter 147 neue Funktionen und 136 neue Konstanten, die deklariert werden können.

Mit der Veröffentlichung von KeyShot 11 führt Luxion ein Subskriptionsmodell für alle neuen Lizenzen ein, wodurch die Vorabkosten auf ein Pay-as-you-go-Modell reduziert werden. Die Subskriptionslaufzeit beträgt in der Regel ein Jahr, in dem die Benutzer alle wichtigen KeyShot-Versionen und Patches erhalten. Ebenfalls enthalten ist der  Zugang zu exklusiven Subscription-Funktionen wie dem KeyShot Web Viewer (erfordert zusätzliches KeyShotWeb-Modul). Die Self-Service-Lizenzierung ermöglicht es den Anwendern, KeyShot auf ihren Rechnern zu aktivieren und zu deaktivieren. Assistierter Telefon- und E-Mail-Support mit Remote-Desktop-Optionen durch KeyShot-Mitglieder KeyShot Pro und die zugehörigen Modul-Abonnements können sofort erworben werden und werden jährlich abgerechnet und erneuert.

KeyShot 11 ist ab sofort zum Download und Kauf unter keyshot.com und bei allen zertifizierten KeyShot-Händlern erhältlich. Alle KeyShot-Kunden mit aktiver Jahreswartung erhalten automatisch das Upgrade auf KeyShot 11.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar (Für Backlink-Sammler: Die URL ist No-Follow definiert!)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.