Menu Close

NEi taucht wieder auf: Autodesk präsentiert Nastran-Simulationslösungen

Seit Autodesk „gewisse Teile“ von NEi Software im letzten Mai gekauft hat, war es still um die Neuerwerbung. Autodesk hatte lediglich eine kryptische Meldung herausgegeben, dass man „certain assets“ von NEi gekauft hatte. NEis Kernprodukt ist NSi Nastran, ein leistungsstarker FE-Solver für lineare, nichtlineare und dynamische Problemstellungen. Nun gibt es interessante Neuigkeiten.

Autodesk Nastran in Aktion (Bild: Autodesk).

So richtig viel klarer sehe ich bis heute noch nicht, denn wenn man die NEi-Homepage besucht, ist dort keinerlei Rede von Autodesk oder irgendwelchen Beteiligungen. Normalerweise werden die Websites aufgekaufter Unternehmen sehr schnell mit einem entsprechenden Hinweis versehen oder gelöscht und die URL auf den Käufer umgeleitet. Es scheint mir, als hätte man die NEi-Homepage versehentlich online gelassen – oder um zu verschleiern, wie es damit weitergeht. Autodesk hingegen hat in einem Analystenbriefing letzte Woche in den USA und in seinem Blog neue, auf NSi Nastran basierende Produkte präsentiert. Im Blog steht übrigens „Autodesk acquired NEi Software – and the NEi Nastran platform on which the products are based – in May 2014“ – nicht zu lesen also von „certain assets“. Ich werde mich melden, wenn ich mehr weiß.

Nun aber zu den neuen Produkten: Die Standalone-Lösung, die bisher unter dem Namen NEi Nastran bekannt war, heißt jetzt Autodesk Nastran. Der Solver kann sowohl lokal als auch in der Cloud genutzt werden.

NEi entwickelte zudem eine in SolidWorks integrierte Lösung auf Basis des Nastran-Solvers. Autodesk hat diese Lösung für die Integration in Inventor erweitert und vertreibt das Paket unter dem Namen Autodesk Nastran In-CAD. Die SolidWorks-Integration bleibt weiterhin verfügbar. Beide Produkte sollen laut Analystin Monica Schnitger „around 10.000$“ kosten.

Anwender von Autodesk Simulation Mechanical können nun zwischen zwei Solvern wählen: Nastran und dem schon seit Jahren in Autodesk-Besitz befindlichen Algor.

Ein weiteres Produkt wurde neu gestaltet und umbenannt – um den Namen „Autodesk Sim 360 Pro with Local Solve“ ist es auch nicht wirklich schade. Nun heißt das Paket Simulation Flex und enthält Simulation Mechanical für Festigkeitsanalyse, linear-dynamische und mechanische Simulationen, CFD für die Strömungs- und thermische Analysen sowie Robot Structural Analysis für die Tragwerksanalyse. Eine um die Spritzgussanalyse erweiterte Version wird unter dem Namen Simulation Moldflow Flex verfügbar sein.

Nastran ist nicht nur ein High-End-Solver für sehr komplexe Analysen, sondern auch ein „Industriestandard“, für den es sehr viele Add-Ons, Spezialsolver und Erweiterungen gibt. Insofern macht es für Autodesk durchaus Sinn, diesen Solver im Programm zu haben. Interessant ist auch, wie viel Geld die CAD-Anbieter für Simulationsfirmen in die Hand nehmen. Es scheint, dass dieses Gebiet schließlich wirklich für den Massen markt interessant wird.

Vielen Dank an Monica Schnitger, in deren Blog ich diese Infos gefunden habe.

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.