Menü Schließen

BCT Technology: Eigene Cloudlösung für Teamcenter

BCT Technology bietet Teamcenter nicht nur als lokal installierbare PLM-Lösung und als SaaS-Angebot an, sondern auch als eigene Cloud-PLM-Lösung, die die Vorteile der Cloud-Infrastruktur mit der Anpassungsfähigkeit einer On-Premise-Lösung kombiniert. Die von Siemens angebotene SaaS-Installation Teamcenter X ist in ihrem Verhalten und Umfang weitgehend standardisiert. Wer seine PLM-Umgebung stärker an die Anforderungen des eigenen Unternehmens anpassen möchte und trotzdem die Vorteile der Cloud nutzen will, kann das neue BCT-Angebot nutzen.

Teamcenter Cloud von BCT
Mit BCT kommen individualisierte Teamcenter-Implementierungen in die Cloud (Bild: BCT).

In Zusammenarbeit mit den Partnern IT-Systemhaus Bechtle und Amazon Web Services (AWS), bietet BCT eine skalierbare, aber trotzdem weitgehend an die Kundenanforderungen anpassbare Teamcenter-Lösung, die in einer Cloud-Infrastruktur betrieben werden kann. Sicherheit und Verfügbarkeit stehen je nach Kundenbedarf dank ausgeklügelten, mehrstufigen Sicherheitsmechanismen und „out oft he box“ Möglichkeiten der geografischen Verteilung auf unterschiedliche Server-Standorte außer Frage.

„Wir sehen unsere Cloud-PLM-Lösung als Angebot für Bestandskunden, die aufgrund von geänderten Rahmenbedingungen und Anforderungen in die Cloud wechseln möchten. Wir glauben aber auch, dass eine Cloud-Lösung für Kunden, die neu in PLM einsteigen oder von einer anderen PLM-Lösung auf Teamcenter umsteigen wollen, eine überlegenswerte Option ist“, erklärt Jürgen Hillemann, Mitglied des Vorstands der BCT Technology AG. „Wir denken, dass insbesondere Kunden, die ihre Nutzer und Anforderungen strategisch skalieren möchten oder müssen, dies in der Cloud schneller, effizienter und wahrscheinlich auch kostengünstiger bewerkstelligen können als im eigenen Rechenzentrum, zumal wenn es ausgebaut werden muss. Schnell zu reagieren, ist in der Cloud einfacher als On-Premise.“

„Wir verfolgen seit zwei Jahren eine klare Cloud-Strategie und sind heute in der Lage, unseren Kunden maßgeschneiderte Lösungen zu bieten. Siemens hat uns in diesem Veränderungsprozess unterstützt und baut auf uns als größten PLM-Partner in Deutschland und in der Region EMEA. Unser Engagement braucht Größe, technologisches Know-how, starke Partner wie Siemens und Bechtle und natürlich Kunden, die bereit sind, den Weg in die Wolken mit uns zu gehen“, ergänzt Klaus Erdrich, Mitglied des Vorstands der BCT Technology AG.

Kunden profitieren davon, dass BCT eine produktiv einsetzbare Teamcenter-Umgebung bei AWS aufgebaut und in die eigene IT-Landschaft integriert hat. BCT betreut die PLM-Installation für den Kunden, der je nach vorhandenen IT-Ressourcen und -Kapazitäten zwischen verschiedenen Service Levels wählen kann. Sowohl Managed Services als auch individuelle Serviceangebote stehen zur Auswahl. Für die Infrastruktur ist Bechtle als Managed Services-Provider an Bord.

Die beiden BCT-Vorstände geben in einem Interview auf der BCT-Website weitere Informationen zum neuen Angebot, beispielsweise, dass es möglich ist, bestehende lokale Teamcenter-Installationen direkt in die Cloud umzuziehen. Für mich bietet BCT an dieser Stelle echten Mehrwert: Nun kann jeder Teamcenter-Nutzer sein System um die Möglichkeiten der Cloud – beispielsweise den Zugang zum System von überall her, wo es Internet gibt – erweitern, ohne mit der Implementierung komplett von vorne beginnen zu müssen. Das erleichtert den Schritt in die Cloud sehr.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.