Menu Close

Inneo: Startup Tools 6.0 für Creo mit interessanten Neuerungen

Bei meinen Besuchen bei Inneo-Kunden fällt mir immer auf: Sie wissen teils gar nicht, wie sich PTCs CAD-System Creo ohne die Startup Tools anfühlt. Die neue Version 6.0 bringt einige interessante Neuerungen.

Inneo Startup Tools
Mit Hilfe der Startup Tools von Inneo kann der Anwender beim Start die gewünschte Konfiguration von Crteo und Windchill auswählen, was bis hin zur Versionsnummer des CAD-Systems geht (alle Bilder: Inneo).

Die von dem Ellwangener Systemhaus eigenentwickelte Werkzeugsammlung ermöglicht es unter anderem, Startkonfigurationen für Creo – und auch für PTCs PLM-System Windchill – zentral zu definieren und beim Start zu wechseln, beispielsweise um die vom Kunden geforderte Systemkonfiguration einzustellen. Zudem lässt sich die Konfiguration des Systems vom Administrator definieren, die über das Netzwerk verbundenen Arbeitsplätze ziehen sich bei jedem Creo-Start die aktuelle Konfiguration, was sehr schnelle und einfache Änderungen an dieser Startkonfiguration ermöglicht.

Aus diesen Anfängen, die sich auch im Namen wiederspiegeln, ist ein umfangreicher Werkzeugkasten entstanden, der für viele Creo-Anwender inzwischen zu einem unverzichtbaren Teil ihrer Entwicklungsumgebung geworden ist. Unter dem Oberbegriff Genius Tools finden sich inzwischen auch umfangreiche Erweiterungen und Werkzeuge für das PLM-System Windchill.

Die Inneo Solutions GmbH präsentiert nun die neue Version 6.0 der Startup Tools. Die inzwischen mehr als 10.000 Anwender erwarten interessante Erweiterungen, so zum Beispiel das neu integrierte Konfigurationssystem Genius Tools Starter für das vollständige Management von Creo-Arbeitsumgebungen. Durch die neue Softwarearchitektur und die verwendeten Synchronisationsmethoden wird ein enormer Performancegewinn erreicht.

Genius Tools Forms
Genius Tools Forms zur regel- und formularbasierten Modellierung wurde in Version 6.0 stark erweitert.

Zu den Neuerungen der Startup Tools 6.0 zählen Lizenz Borrowing (Ausleihen) für mobiles Arbeiten, integrierte Ausfallsicherheitsmechanismen und bestmögliche Start- und Antwortzeiten, auch bei international verteilten Standorten. Viele Zusatzfunktionalitäten für Creo wurden überarbeitet und erweitert.

Neben vielen kleineren Optimierungen wurde Genius Tools Forms für formular- und regelgesteuerte Bauteile und Baugruppen funktionell signifikant erweitert. Das neue Modul Genius Tools Inspect ermöglicht das Platzieren von Prüfmerkmalen und Tabellen für die durchgängige Nutzung im Qualitätsmanagement.

Die in den Startup Tools enthaltenen Softwarekomponenten Genius Tools Starter, Genius Tools Parameter und Genius Tools Library stehen je nach Kundenanforderung auch als Einzelmodule zur Verfügung.

Auf der Fachkonferenz Digitalisierung am 15.10.2019 im ICS Messe Stuttgart werden diese Neuerungen ein wichtiges Thema sein und am Inneo Messestand vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.