Procad: Private Equity LEA Partners und Management an Bord

Viele inhabergeführte Unternehmen vom Bäcker über den Maschinenbauer bis zum Softwareunternehmen stehen vor dem selben Problem: Die Nachfolge so zu regeln, dass der Fortbestand des Unternehmens gesichert ist. Wie es scheint, ist dies beim Karlsruher PLM-Spezialisten Procad GmbH & Ko. KG gelungen: Der Gründer und bisherige Alleingesellschafter Volker Wawer nimmt die Private-Equity-Gesellschaft LEA Partners sowie das Management-Team an Bord, wird aber weiterhin als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig bleiben.

Volker Wawer, Gründer und Geschäftsführer von Procad

Volker Wawer, Gründer und Geschäftsführer von Procad (Bild: Procad).

Procad entwickelt und vertreibt eine der führenden Digitalisierungsplattformen für Product- and Document Lifecycle Management (PDM und PLM) und ist mit mehr als 650 Kunden ein wesentlicher Anbieter von Lösungen für die Digitalisierung des Mittelstandes im In- und Ausland.

Raimund Schlotmann, seit 2013 neben Volker Wawer Geschäftsführer der Procad, hat sich im Zuge der Transaktion zusammen mit weiteren Mitgliedern des Management-Teams signifikant am Unternehmen beteiligt. Er erklärt: „Gestärkt durch die Expertise und die Ressourcen unseres neuen Mehrheitsgesellschafters können wir unser Unternehmen in einer wichtigen Entwicklungsphase entscheidend voranbringen: nicht nur durch eine Erweiterung unseres Vertriebs- und Partnernetzwerks, sondern insbesondere auch durch zusätzliche Investitionen in unsere Produktplattform.“

„Unseren neuen Mehrheitsgesellschafter haben wir sehr sorgfältig ausgewählt. LEA Partners verfügt als Partner mittelständischer Wachstumsunternehmen über eine hervorragende Reputation“, so Volker Wawer. „Wir sind hochzufrieden, dass es uns gelungen ist, eine Nachfolgeregelung umzusetzen die PROCAD nachhaltig stärkt und zur Kultur des Unternehmens passt.“

„Volker Wawer, das Management Team und die Mitarbeiter von PROCAD haben das Unternehmen in den vergangenen Jahren in beeindruckender Weise aufgebaut und entwickelt“, so Philipp Hertel von LEA Partners. „Wir freuen uns darauf, das Procad-Team bei der Umsetzung seiner Vision zu unterstützen, den Kunden im industriellen Mittelstand die innovativste Technologie-Plattform zur Digitalisierung ihrer Product-Engineering und -Management Prozesse zur Verfügung zu stellen.“

Ich finde die Kombination aus Gründer, Management-Team und externem Investor extrem clever: So verbinden sich Erfahrung, aktuelles Know-how und neue Impulse ebenso wie interne und externe Spezialisten zu einer Basis, auf der eine Unternehmen wie Procad nachhaltig in die Zukunft gehen kann.

Leave a Reply

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.