HP Z2 Workstations: HP-Kraftzwerg bekommt Geschwister

Im Januar 2017 präsentierte HP mit der Z2 Mini einen winzigen Rechner, der das damalige Workstation-Portfolio nach unten abrundete. Mit relativ hoher Leistung bei einem interessanten Preis sind solche Einsteigerworkstations eine interessante Lösung für Anwendungen, bei denen es weniger aufs letzte Quäntchen Leistung denn auf Zuverlässigkeit ankommt. Für solche Zwecke erweitert HP nun sein Einsteigerportfolio um die Z2 Small Form Factor und Z2 Tower sowie die HP EliteDesk 800 Workstation Edition. Die Z2 Mini wurde aktualisiert.

 Elitebook 800 Workstation Edition,  Z2 Mini, Z2 SFF, Z2 Tower

Die neue Einsteigerfamilie von HP (v.l.): Elitebook 800 Workstation Edition sowie Z2 Mini, SFF und Tower (Bild: HP).

Die HP Z Workstation-Familie der Einsteigerklasse besteht in der vierten Generation aus den folgenden Geräten:

Die HP Z2 Mini G4 Workstation bietet viel Leistung in einem kleinen Gehäuse mit einem Gesamtvolumen von 2,7 Litern. Im Vergleich zur HP Z2 Mini der vorhergehenden Generation liefert sie die doppelte Grafikleistung. Die AMD Radeon Pro WX4150-, Nvidia Quadro P600- oder Nvidia Quadro P1000-Grafikprozessoren bieten hohe Rechenleistung. Ihr platzsparendes Design gibt dem Nutzer die Flexibilität, sie unter einem Schreibtisch, hinter einem Bildschirm oder in einem Rahmen zu platzieren – mittels zugehöriger Rack-Montagehalterung passen bis zu 56 HP Z2 Mini-Workstations in ein Standard-2M-Rack.

Dank flexibler Schnittstellen können Nutzer das System auf die Verbindung mit älteren seriellen Ports ausrichten, zudem werden bis zu sechs Bildschirme unterstützt. Das innovative Design und die Flexibilität ermöglichen Anwendern, ihr ideales Setup zu schaffen – ob nun an Verkaufsschaltern, in Produktionsstätten oder Rechenzentren. Die HP Z2 G4 Mini ist nach HP-Angaben aktuell die weltweit einzige Mini-Workstation mit Sechskern-Intel Xeon-Prozessoren.

Die HP Z2 Small Form Factor (SFF) G4 Workstation bietet in einem sehr kompakten Format die Power einer Sechskern-CPU. Bei der HP Z2 SFF lassen sich die Schnittstellen flexibel konfigurieren, was PCIe-Schnittstellenkarten überflüssig macht, wenn exotische Schnittstellen benötigt werden. Sie ist mit vier PCIe-Slots und doppelten M.2-Festspeicher-Slots erhältlich.

Die HP Z2 Tower G4 Workstation ist mit einer Grafik-Hardware bis zu Ultra 3D und den aktuellsten Intel Core- oder Intel Xeon-Prozessoren auf komplexe Arbeiten ausgelegt. Das neue Design verfügt über Griffleisten an Vorder- und Rückseite.

Für eine höhere Betriebssicherheit bieten HP Z2 Tower und SFF die innovativen, optionalen Staubfilter von HP, die das System sauber halten, wenn es auf dem Fabrikboden oder in einer Fertigungsumgebung betrieben wird. Dank doppelter M.2-Festspeicher-Slots lassen sich Profi-Laufwerke und optional selbstverschlüsselnde Laufwerke installieren, was dabei hilft, wertvolles geistiges Eigentum vor unerlaubtem Zugriff zu schützen.

Anspruchsvollen PC-Nutzern, die ihre Leistung aufrüsten und einen professionell zertifizierten Desktop einsetzen wollen, bietet HP die HP EliteDesk 800 Workstation Edition. Ausgerichtet auf 2D/3D-Design und technisches Zeichnen, liefert dieser SolidWorks- und AutoCAD-zertifizierte Desktop seinen Nutzern nahtlose, verlässliche Leistung, welche PCs der Business-Klasse nicht bieten können. Er ist zudem auf VR-Engines optimiert und erlaubt VR-Entwicklern, ihre Inhalte auf der Nvidia-Grafikkarte GeForce GTX 1080 zum Leben zu erwecken.

Die neuen Z2-Modelle sind ab August verfügbar, die Z2 Mini Workstation kostet ab 759€ , die Z2 SFF ab 739€ und die Z2 Tower Workstation ab 769€. Die EliteDesk 800 Workstation Edition ist ab einem Preis von 669 Euro erhältlich..

Leave a Reply

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: