Menu Close

PTC Creo Product Insight: Wissen statt raten – dank IoT-Daten

Die meisten Menschen nennen es „raten“, der Ingenieur spricht etwas vornehmer von „Annahmen treffen“. Im Prinzip jedoch ist es dasselbe: In der Konstruktion werden ständig werden ständig Daten der Umwelt- und Nutzungsbedingungen des Produkts verwendet, für die es wenig mehr Quellen gibt als Gefühl und Erfahrung des Konstrukteurs. Das Internet der Dinge bietet die Möglichkeit, solche Daten – zumindest von ähnlichen oder Vorgängerprodukten – live in die Konstruktion einfließen zu lassen. Genau dafür hat PTC sein neues Instrument Creo Product Insight entwickelt.

Screenshot PTC Creo Product Insight
Mit Hilfe von PTC Creo Product Insight lassen sich IoT-Daten in den digitalen Zwilling integrieren (Bild: PTC).

Dank der Integration mit ThingWorx, der PTC-Plattform für das industrielle Internet der Dinge (IoT), kann Creo Product Insight IoT-Daten aus der realen Welt in die Konstruktion zurückliefern. Sensoren und deren Datenströme werden live in den Konstruktionsprozess integriert und bieten dem Konstrukteur die Möglichkeit, mit realen Daten statt mit Annahmen zu arbeiten.

Gerade in der Optimierung bestehender Lösungen und beim Konstruieren neuerer oder abgewandelter Versionen eines Produkts können die Daten aus dem Feld helfen, zu verstehen, wie die eigenen Produkte wirklich genutzt werden und welchen Einflüssen und Kräften sie im realen Betrieb ausgesetzt sind. Oft denkt ja der spätere Nutzer ganz anders als der Konstrukteur und belastet das Produkt völlig anders als ursprünglich erwartet. Dann helfen die IoT-Daten sehr bei der Anpassung der Konstruktion.

Die Software wurde auf dem PTC Forum Europe im November 2016 in Stuttgart als Bestandteil der neuen Creo-Version 4.0 gezeigt. Auf der LiveWorx 17 in Boston konnten die Teilnehmer nun den ab sofort verfügbaren aktuellen Stand des Projekts näher kennenlernen und sahen Demonstrationen, die die Zusammenarbeit von Creo und ThingWorx zeigten.

„PTC erweiterte sein CAD- und PLM-Portfolio um die Funktionalitäten von IoT und erweiterter Realität (AR) und gibt dem Entwicklungsprozess damit neue Impulse“, sagt Paul Sagar, Vice President CAD Product Management bei PTC. „Creo Product Insight erlaubt es den Konstrukteuren, Leistungsdaten der realen Welt zu erfassen und sie mit dem ursprünglichen CAD-Modell in Verbindung zu bringen. So lassen sich intelligente, vernetzte Produkte proaktiv entwickeln.“

Ich kann es nur wiederholen – PTCs Strategie, auf das IoT zu setzen, stellt sich immer mehr als gute Idee heraus, vor allem wenn man beginnt, die Querverbindungen und Synergien zwischen den Lösungen zu nutzen – wie es hier in der Synergie von Creo und ThingWorx mit Product Insight geschieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.