PTC goes Subscription: Lizenzverkauf stoppt Ende 2017

PTC goes Subscription: Lizenzverkauf stoppt Ende 2017 Nach Autodesk schafft mit PTC der zweite große CAD-Anbieter die Kauflizenz ab. Ab dem 1. Januar 2018 werden neue Softwarelizenzen – außer für Kepware – nur noch im Rahmen eines Mietmodells ausgegeben. Der Schritt dürfte PTC nicht schwerfallen, schon heute werden nach PTC-Angaben über 70 Prozent der Lizenzen als Subscription verkauft – auch in Deutschland.

SolidWorks World Tag 1: Es wird elektronisch und wolkig 2

SolidWorks World Tag 1: Es wird elektronisch und wolkig [Update: 2. Februar 23:00 Uhr: Klarstellung der Verfügbarkeit der X-Produkte] Der erste Tag der SolidWorks World in Dallas brachte viele Neuheiten: SolidWorks bringt neue Produkte für die MCAD-integrierte Elektronikentwicklung und die Cloudprodukte XDrive und XDesign. Zusätzlich wurden neue Lizenzmodelle angekündigt. SolidWorks-CEO Gian Paolo Bassi begrüßte 8.000 Teilnehmer an der General Session, von denen allerdings 2.400 lediglich virtuell anwesend waren und den Videostream verfolgten. Mit 5.600 „realen“ Teilnehmern bewegt sich die diesjährige Veranstaltung im Rahmen der letzten Jahre.

Autodesk Subscription: Ab 01.08.2016 auch Suites nur noch zur Miete 1

Autodesk Subscription: Ab 01.08.2016 auch Suites nur noch zur Miete Letzte Woche veröffentlichte Autodesk eine Pressemitteilung zu den neuen Lizenzbedingungen für die Design & Creation Suites. Nachdem Autodesk schon zu Beginn des Jahres bekannt gegeben hatte, dass Einzelprodukte ab dem 1. Februar 2016 nur noch gemietet werden können, gilt dies ab dem 1. August 2016 auch für die Suites. Kauflizenzen, die zur unbeschränkten Nutzung der Software berechtigen, sind nach diesem Datum nicht mehr verfügbar. In einer Telefonkonferenz erfuhr ich von Jeff Wright, Vice President, Strategy and Marketing bei Autodesk, mehr Details zu Autodesk Subscription.

Mieten statt kaufen: Subscription-Modelle für CAD-Systeme

Mieten statt kaufen: Subscription-Modelle für CAD-Systeme Seit einiger Zeit bieten verschiedene Anbieter vor allem aus dem Midrange-Markt Mietmodelle an, die es ermöglichen, CAD-Systeme auf einer zeitlich befristeten Basis zu mieten. Statt eines hohen Einstandspreises und wiederkehrender Wartungsgebühren wird eine monatliche Gebühr fällig, je nach Angebot können die Lizenzen monatlich oder nach längeren Zeiträumen zurückgegeben werden. Doch für wen sind solche Angebote interessant?

Autodesk stoppt Upgrade-Verkauf ab 2015

Autodesk stoppt Upgrade-Verkauf ab 2015 Kollege Bernd Liedke, der die aktuellen News für unsere Website schreibt, machte mich auf eine interessante Neuigkeit aufmerksam: Autodesk schafft die Upgrades ab.