Menü Schließen

Artec 3D: 3D-Scanner 2022 Artec Leo mit mehr Leistung und Präzision

3D präsentierte im März 2017 den Leo, einen kabellosen 3D-, der nicht nur Rohdaten inklusive Farbinformationen erfassen, sondern auch direkt in ein 3D-Modell umrechnen konnte. Nun kommt das Gerät in der neuen Version heraus. Dank neuer Computerhardware rechnet die neue Version doppelt so schnell, zudem ist der Touchscreen nun besser bedienbar und bietet dank integrierter Kalibrierung eine höhere Präzision beim Scannen.

2022 Artec Leo
Der 2022 Artec Leo bietet doppelte Rechenleistung und höhere Präzision (Alle Bilder: ).

„Artec Leo war der branchenweit erste kabellose 3D-Scanner auf Basis von künstlicher Intelligenz – ein Umstand, der ihn legendär werden ließ“, erklärt Artyom Yukhin, Präsident und CEO von Artec 3D. „Jetzt sind wir noch einen Schritt weiter gegangen, um sicherzustellen, dass alle Anwender erstklassige, professionelle Ergebnisse mit garantierter Genauigkeit und noch exakteren Daten erhalten. Wir haben den neuen Artec Leo dahingehend erweitert, dass jeder Anwender schnell und einfach die gewünschten Ergebnisse in seiner Landessprache erhält.“

Im 2022 Artec Leo ist das neue Embedded System Nvidia Jetson TX2 integriert. Dies ist mehr als doppelt so leistungsstark als sein Vorgänger und verbraucht dabei weniger als 7,5 Watt Strom. Das Jetson TX2-Modul basiert auf dem Nvidia-eigenen Mehrkernprozessor Denver 2, der zwei zusätzliche Prozessorkerne und enorme Rechenleistung mitbringt – verständlich bei der heterogenen Rechenumgebung basierend auf einer Multiprozessor-Architektur mit 2 GHz Taktfrequenz bei jedem der sechs Kerne. Die optimierte Version von Artec Leo bietet außerdem einen überarbeiteten Ablauf beim 3D-Scannen, mit einer neuen Nutzeroberfläche und einem noch bedienungsfreundlicheren Bildschirm.

Durch die Verbesserung aller wichtigen Parameter der KI-Pipeline – GPU-Leistung, Energieeffizienz, Deep-Learning-Bibliotheken und Speicherbandbreite – bietet der handgeführte 3D-Scanner durch den TX2-Prozessor mehr als die doppelte Leistungskapazität und Intelligenz. „Der TX2 ermöglicht es uns, mehr KI-gestützte Algorithmen und Prozesse direkt in den Scanner zu implementieren“, erläutert Gleb Gusev, CTO von Artec 3D. „Mit dieser Technologie werden Anwendern noch schnellere und genauere Ergebnisse sowie ein noch intuitiverer automatisierter Ablauf ermöglicht.“

Leistungsfähiger 3D-Scanner 2022 Artec Leo: Verbesserte Verarbeitung und doppelte Intelligenz

 

Artec 3D Handscanner
Dank genauer Kalibrierung erreicht der 2022 Artec Leo eine höhere Präzision als das Vorgängermodell.

2022 Artec Leo wird mit garantierter Genauigkeit geliefert, so dass Nutzer stets erstklassige, professionelle Messergebnisse erhalten. Garantiert wird diese hohe Genauigkeit durch ein neues Kalibrierungszertifikat: Zur Überprüfung wird zuvor jeder Scanner mit hochpräzisen Referenzobjekten an verschiedenen Positionen innerhalb des Arbeitsvolumens kalibriert, wobei verschiedene Teile des Sensors am Scanner sowie unterschiedliche Abstände verwendet werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass jeder Scanner eine gleichbleibende Genauigkeit bietet.

Außerdem wurde für die neue Version von Artec Leo ein Kalibrierungsset eingeführt. Damit können Nutzer eigenständig die Genauigkeit des Scanners überprüfen und seine Parameter anpassen. Da die Betriebsbedingungen jeweils sehr unterschiedlich sein können, ermöglicht dieses Zubehör den Anwendern, das Gerät regelmäßig zu testen und auf die jeweilige Umgebung abzustimmen. Das Kalibrierungsset von Artec Leo kann bereits jetzt vorbestellt werden und wird ab April 2022 erhältlich sein.

Darüber hinaus ermöglicht eine Funktion für automatische Temperaturkontrolle es dem Scanner, seine Komponenten auf optimaler Betriebstemperatur zu halten und dadurch für optimale Voraussetzungen für den Betrieb zu sorgen. Dadurch wird sichergestellt, dass das Messgerät nicht durch interne oder externe Temperaturänderungen beeinträchtigt wird, die andernfalls Auswirkungen auf die Messwerte haben könnten. So haben Anwender die Gewissheit, dass der Scanner mit maximaler Präzision arbeitet.

Leo Artec 3D
Die Touchoberfläche ist jetzt in sechs Sprachen verfügbar.

Aufbauend auf den fortschrittlichen Farberfassungsfunktionen des Gerätes verfügt der 3D-Scanner über Algorithmen zur automatischen Anpassung des Helligkeitsgrades beim Scannen. Dies ermöglicht lebensechte, gleichmäßig beleuchtete 3D-Modelle ohne manuelle Korrekturen. Darüber hinaus kann der neue Algorithmus zur Texturoptimierung die Texturgröße um das Zweifache reduzieren, so dass die Daten für die Erstellung von 3D-Farbmodellen schneller verarbeitet und geladen werden können.

Um 2022 Artec Leo für Fachexperten weltweit noch besser zugänglich zu machen, ist die Benutzeroberfläche des 3D-Scanners jetzt in sechs verschiedenen Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Japanisch sowie Hochchinesisch.

Mit seinen Handscannern bietet Artec 3D eine ganz eigene Klasse von Geräten an, die einfach bedienbar und gleichzeitig hochpräzise sind. Mit der neuen Hardware nutzen die Scannerspezialisten aus, was Nvidia an Rechenleistung bietet und liefern mehr Geschwindigkeit und Komfort.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar (Für Backlink-Sammler: Die URL ist No-Follow definiert!)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.