Menu Close

PTC und Cadfem: Kooperation bei Ansys Powered Products in Creo

Die Zusammenarbeit zwischen PTC und Ansys ist nun schon einige Jahre alt, prominentestes „Kind“ dieser Partnerschaft dürfte Discovery Live sein, das Mitte 2018 in Creo integriert wurde. Inzwischen gibt es eine ganze Palette von „Ansys Powered Products“ im PTC-Portfolio. Allerdings sind diese Simulationswerkzeuge oft beratungs- und schulungsintensiver als reines CAD, so dass die Wahl des richtigen Partners für die Simulation entscheidend ist. Mit einer neuen Partnerschaft mit Cadfem hat PTC seine gute Zusammenarbeit mit den Grafinger Ansys-Spezialisten gefestigt.

Creo Ansys Discovery Live
Das in Creo integrierte Ansys Discovery Live ermöglicht Livesimulation beim Konstruieren (Alle Bilder: Cadfem).

PTC und CADFEM vereinbarten eine enge Kooperation in Deutschland, Österreich und der Schweiz vereinbart: Die in Creo enthaltenen Ansys-Lösungen werden vom Ansys Elite-Partner Cadfem vertrieben und supported. PTC bietet seinen Anwendern damit die Option, die Ansys-basierten Simulationswerkzeuge in Creo direkt bei Cadfem zu beschaffen. Dies bedeutet erhebliche Vorteile für jedes Unternehmen, das Simulation schnell und gewinnbringend einführen oder ausbauen will.

Denn Verantwortliche und Anwender sichern sich damit den direkten Zugriff auf das umfassende Leistungsspektrum und den in 35 Jahren aufgebauten Erfahrungsschatz von Cadfem rund um Ansys. So wird nicht nur die Investition in die Simulationswerkzeuge abgesichert, sondern auch ein wichtiger Schritt vollzogen, um perspektivisch die Simulation in ein strategisches Werkzeug zu überführen.

Als erstes gemeinsames Produkt von PTC und Ansys ist Creo Simulation Live bereits erfolgreich. Durch den Einsatz graphischer Prozessoren wird sekundenschnelle Simulation ermöglicht. Simulation und Produktentwurf sind damit keine getrennte Handlungsschritte mehr, sondern vereinen sich zu einem gemeinsamen Prozessschritt innerhalb der Entwicklungskette. Mit den bewährten Solvertechnologien von Ansys stehen dem Anwender darüber hinaus Analysewerkzeuge für den nächsten Schritt, Detailuntersuchungen und Qualtitätsüberprüfungen zur Verfügung. Besonders hier ist Vertrauen in die Beratung und richtige Umsetzung unverzichtbar.

Jürgen Vogt, Cadfem
Jürgen Vogt, Cadfem: „Die Partnerschaft garantiert unseren Kunden, dass die Simulation im Entwicklungsprozess die bestmögliche Wirkung entfaltet.

Dafür stehen die Unternehmen der Cadfem Group, die schon fast 2.000 Unternehmen, Forschungs- und Hochschuleinrichtungen in der DACH-Region bei der Einführung und dem Ausbau der Simulation in Entwicklung und Konstruktion begleitet haben. Ein wesentlicher Baustein dafür ist das einzigartige Wissen von aktuell über 300 Ingenieuren der Cadfem Group, das in über 100 Seminartiteln, in Consulting- und Customization-Projekten, bei der Auswahl der besten Hardware oder ganz einfach in einer kompetenten, reaktionsschnellen und deutschsprachigen Hotline zum Tragen kommt.

Dr.-Ing. Jürgen Vogt, Geschäftsführer Cadfem, sagt: „Viele unserer Kunden suchen nach Möglichkeiten, Simulation breiter in Konstruktion und Entwicklung zu verankern. Wir sehen in den „Creo Simulation powered by Ansys“-Produkten den Schlüssel, Simulation auch über die Gruppe der dezidierten CAE-Experten hinaus zu etablieren. Wir sind uns sicher: Die Partnerschaft garantiert unseren gemeinsamen Kunden, dass die Simulation im Entwicklungsprozess die bestmögliche Wirkung entfaltet.“

Stephan Ellenrieder, Senior Vice President & Managing Director Central Europe bei PTC, ergänzt: „Was Cadfem auf dem Gebiet der Simulation zu Anwenderberatung und Wissensvermittlung bietet, ist einzigartig.

Stephan Ellenrieder, PTC
Stephan Ellenrieder, PTC: „Wir freuen uns, dass die Expertise von Cadfem auch den Creo-Anwendern zur Verfügung steht.“

Unsere Kunden können damit sicherstellen, dass sie den Return on Investment erhalten, den sie von der Simulation in der Produktentwicklung erwarten.“

Ich sehe es bei vielen Firmenbesuchen: Die Unternehmen denken über Simulation nach, haben teils sogar Lizenzen im Haus, vertrauen aber, wenn es um den realen Einsatz geht, ihren internen oder externen DAE-Spezialisten. Die konstruktionsbegleitende oder in den Prozess integrierte Simulation hat es noch immer sehr schwer. Und das liegt meist daran, dass die Anwender unsicher sind, zu wenig Know-how haben oder sich zu wenig zutrauen – klassische Ansatzpunkte für Schulung und Consulting, wie es Cadfem bietet. Diese Partnerschaft wird das Thema Simulation sicher voranbringen.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.