Menu Close

German RepRap: Farbiges Silikon im 3D-Drucker

Die K läuft und die Formnext kommt näher – die 3D-Druckerhersteller haben Messehochsaison. Das zeigt sich auch an den interessanten Neuheiten, beispielsweise von German RepRap. Das Unternehmen zeigte auf der Formnext 2016 erstmals einen Prototypen, der flüssiges Silikon druckte. Das Liquid Additive Manufacturing (LAM)-Verfahren wurde seither weiterentwickelt, blieb aber bisher auf einen klaren Werkstoff beschränkt. Zur Messesaison stellt German RepRap nun einen farbigen Werkstoff vor, mit dem sich weiche, elastische Bauteile herstellen lassen.

Silikondruck mit German RepRap
German RepRap zeigt auf den Herbstmessen den Druck mit farbigem Silikon (alle Bilder: German RepRap).

Dank einer Zusammenarbeit zwischen German RepRap, den Dosieranlagen-Spezialisten von Nexus Elastomer Systems und dem Materiallieferanten Dow können Anwender auf dem L320 von German RepRap farbige Teile drucken. Das Material Dows SILASTIC 3D 3335-Silikon, wird mit speziellen Farbpaketen eingefärbt.

Der German RepRap L320 ist ein speziell auf das LAM-Verfahren ausgelegter 3D-Druicker mit einem Bauraum von 250 x 320 x 150 mm, dessen Besonderheit das Dosiersystem für Liquid Silicone Rubber (LSR) ist. LSR wird nicht thermisch geschmolzen wie es bei FDM-Druckern der Fall ist, sondern aus zwei Komponenten gemischt und durch eine Düse abgelegt wird. Die Hitze einer Hochtemperatur-Halogenlampe startet die Vernetzung, so dass das Material direkt nach dem Ablegen hart wird. Man spricht auch von einer thermischen Vollvernetzung. Das bedeutet, dass sich die einzelnen Schichten, die der Drucker ablegt, fest miteinander verbinden, statt eine anisotrope Schichtung zu bilden wie bei FDM. So lassen sich Bauteile erzeugen, die nahezu dieselben Eigenschaften wie spritzgegossene Teile haben – ein eindeutiger Vorteil, denn Erkenntnisse aus dem 3D-gedruckten Prototyp lassen sich direkt auf spritzgegossene Serienteile übertragen.

German RepRap L320
Der L320 von German RepRap ist speziell auf den Druck mit Silikon ausgelegt.

Das Silikon SILASTIC 3D 3335 ist im Urzustand sehr transparent, sodass Benutzer Teile für Anwendungen entwerfen und herstellen können, bei denen Klarheit und Transparenz von entscheidender Bedeutung sind. Durch die Zumischung von Farbe ändern sich die Eigenschaften kaum, unabhängig davon, welche Farbe der Designer wählt.

Besucher der K 2019 Messe in Düsseldorf können dieses System vom 16. bis 23. Oktober auf dem neuen L320 3D-Drucker von German RepRap live in Aktion sehen. Demonstrationen mit SILASTIC 3D-druckbarem LSR finden täglich auf dem Dow-Stand in Halle 8a, K48 statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.