Menu Close

Solid Edge ST8: Musterspürhund und Zeichnungsfuchs

Wenn im Konstruktionsprozess eines Unternehmens viele Fremddaten vorkommen, geht meine Empfehlung immer dahin, sich Solid Edge von Siemens PLM Software näher anzusehen. Mit der Synchronous Technology (ST) hat dieses System ein sehr mächtiges Funktionsset, um „dumme“ Geometrien intelligent zu bearbeiten. Mit der neuen Version ST8 wurde dieses Funktionsset wieder erweitert.

Muster von Mustern - in Solid Edge ST8 schnell erkannt und im Tabellenblatt editiert (Alle Bilder: Siemens PLM Software).
Muster von Mustern – in Solid Edge ST8 schnell erkannt und im Tabellenblatt editiert (Alle Bilder: Siemens PLM Software).

In den letzten Releases wurden die Fähigkeiten von Solid Edge, Geometriefeatures zu erkennen und damit editierbar zu machen, ständig ausgebaut. Ursprünglich ging es vor allem um Bohrungen und Löcher, dann um Muster von Löchern, in ST7 schließlich um Muster von Mustern. Während der Solid Edge ST8-Präsentation zeigte Dan Staples, Vice President, Mainstream Engineering bei Siemens PLM Software, nun die neue Funktion „Like Me“-Muster. Der Anwender markiert beispielsweise die Flächen eines Zahns und ST8 erkennt die anderen Zähne eines Zahnrads. Beliebige Kreis- oder lineare Muster lassen sich mit dieser zum Patent angemeldeten Technologie erkennen – auch mehrmals an einem Bauteil.

Live Rules sind die Referenzen und Zusammenhänge, die ST während der Arbeit am Modell erkennt, also Parallelitäten, rechte Winkel, horizontale oder vertikale Kanten und vieles andere. Diese Live Rules werden bisher – und auch weiterhin, soweit ich verstanden habe – am unteren Fensterrand in Buttonform angezeigt. Mit ST8 kommt nun ein Bedienelement „Design Intent“ als Fenster hinzu, in dem die aktuell gültigen Live Rules per Mausklick an- oder abgeschaltet werden können.

Solid Edge kann jetzt die Geometriedaten von Mustern automatisch in ein Excel-Tabellenblatt eintragen. Dabei speichert das CAD-System X- und Y-Koordinaten sowie Drehwinkel – bei nicht-kreisförmigen Löchern – in drei Spalten ab und unterlegt Muster von Mustern mit unterschiedlichen Farben. Das Tabellenblatt lässt sich dann von Hand editieren und so das Muster sehr schnell anpassen.

Solid Edge ST8 erzeugt Schweißnähte auf Wunsch automatisch

Neuerungen finden sich im Bereich Schweißkonstruktionen, wo die Funktion „Ähnliche Schweißnähte finden“ das Anbringen der Schweißnähte beispielsweise an mehreren Speichern eines Rads überflüssig macht. Die Schweißeigenschaften lassen sich per Knopfdruck in der Zeichnung ablegen.

Digitale Mockups werden einfacher durch neue Funktionen zur Definition von Pfaden und der Animation der Einbauvorgänge; Solid Edge kann in Version ST8 auch WMV-Filme ausgeben.

"Drawing Compare" findet die Unterschiede in zwei Zeichnungen und zeigt sie im dritten Fenster an.
„Drawing Compare“ findet die Unterschiede in zwei Zeichnungen und zeigt sie im dritten Fenster an.

Die Zeichnungserstellung ist für Staples trotz aller 3D-Euphorie „für die nächsten 20, 30 Jahre“ noch wichtig, entsprechend wurde auch in diesem Bereich optimiert. Listen von Anmerkungen lassen sich nun einfacher sortieren, weil die Verknüpfung der Anmerkung mit der entsprechenden Sprechblase an der Geometrie über die Notizennummer statt über die Position in der Liste implementiert wurde.

Drawing Compare ist eine Funktion, mit der sich Unterschiede in Zeichnungen sehr schnell entdecken lassen – das ist vor allem für Zulieferer interessant, die in einer neuen Zeichnung, die vom Kunden geliefert wurde, zuverlässig die geänderten Werte und Bereiche finden möchten.

Solid Edge ST8: erste Tests für installationsloses Cloudstreaming

Solid Edge ST8 lässt sich nun auch im Browser streamen, erste Testinstallationen laufen derzeit in den USA und Großbritannien. Auch der Mobile Viewer für Windows 8.1 wurde verbessert und ist nun im entsprechenden Appstore für Desktop-Rechner und Tablets freigeschaltet. Auch die Anpassungen an das Surface 3 Pro-Tablet – das habe ich erst kürzlich getestet – wurden verfeinert.

Solid Edge ST8 bietet direkten Zugriff auf Blogs mit Tipps und Tricks.
Solid Edge ST8 bietet direkten Zugriff auf Blogs mit Tipps und Tricks.

Schon in der letzten Version wurde der Bereich Hilfe und Training stark ausgebaut, nun legt Siemens PLM Software nochmals nach. Ein neues Blog mit Tipps und Tricks lässt sich direkt aus ST8 heraus öffnen, dazu kommen Facebook-ähnliche Community-Feeds. Zudem zeigt schon das Installationsprogramm erste Videos mit Funktionsbeschreibungen. Das Learning Portal bietet nun neben herkömmlichen Schulungen auch speziell an Umsteiger von SolidWorks angepasste Videos und aufgabenorientierte Schulungen nach dem Motto „Wie mache ich…“

Auch in Ausgabe Solid Edge ST8 findet Siemens PLM Software noch intelligente Erweiterungsmöglichkeiten seiner Synchronous Technology. Wenn diese Entwicklung weitergeht, verlieren Importgeometrien immer mehr ihren Schrecken. Und mit vielen effizienzsteigernden Detailneuerungen zeigt Siemens, dass die Anregungen der Anwender ernst genommen werden, die eben so effizient wie irgend möglich arbeiten möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.