Die Maus druckt in 3D 5

Die Maus druckt in 3D Eine der besten Informationssendungen im deutschen Fernsehen ist immer noch die Sendung mit der Maus. Jeden Sonntag um 11:30 Uhr erfährt man, wie etwas entsteht/gebaut wird/funktioniert, über das man meist eher unbewusst nachgedacht hat. Beispielsweise, wie die Maschine funktioniert, die die Arzneimittel-Beipackzettel so faltet, dass man sie auseinander-, aber nie wieder zusammenbekommt. In der gestrigen Ausgabe nun ging es um 3D-Druck und Reverse Engineering.

König Richard III: Gesichtsrekonstruktion mit Geomagic

König Richard III: Gesichtsrekonstruktion mit Geomagic Reverse Engineering ist nicht nur ein Thema in der Produktentwicklung. Eine interessante und ungewöhnliche Anwendung ging jetzt durch die Medien. Letzte Woche wurde bekanntgegeben, dass die Gebeine des englischen Königs Richard III gefunden und eindeutig identifiziert worden sind. Caroline Wilkinson, Professorin für Craniofaciale Identifizierung an der Universität von Dundee, rekonstruierte mit Hilfe der Geomagic-Software Freeform das Gesicht des Herrschers.

Weihnachtsshopping Teil 1: 3D Systems kauft Geomagic 1

[Update am Ende des Artikels] Während die meisten Arbeitnehmer noch im Urlaub weilten, waren die Juristen und Finanzmanager einiger Firmen der Branche fleißig – mehrere interessante Firmenakquisen wurden in der ersten Januarwoche bekanntgegeben.