Menu Close

BobCAD-CAM V33: Neuerungen rund um die NC-Programmierung

Das von DataCAD Software & Services vertriebene BobCAD-CAM ist ein preiswertes CAD/CAM-System, das – je nach Ausstattung – schon für unter 600 Euro erhältlich ist. Über 150.000 Lizenzen sind weltweit im Einsatz.  Das integrierte 2D/3D-CAD-Modul bietet einen nahtlosen Übergang vom Teileentwurf zum NC-Programm. Effektive Werkzeugweg-Strategien unterstützen den Anwender bei der schnellen, fehlerfreien Erstellung von NC-Programmen. Die aktuelle Version BobCAD-CAM V33 bietet über 34 Aktualisierungen und Neuentwicklungen in Funktionalität und Bedienung.

BobCAD-CAM V33 Bohrungserkennung
BobCAD-CAM V33 enthält eine Bohrungserkennung, die NC-Parameter automatisch setzt (Bild: Datacad).

Neu ist die Verwendung von Tastenkombinationen in der Ansichtssteuerung, Ansichten können jetzt einfacher gedreht und schnell auf Basis des aktuellen Koordinatensystems angezeigt werden. Die neue Funktion „Bohrungserkennung“ bringt enorme Zeitersparnis durch die automatische Zuweisung der Bohrungsmaße einschließlich der Parameter für Senkungen. Der Bohrungsgeometrie können Gewindeinformationen angefügt werden, dann werden in der NC-Programmierung automatisch die richtigen Werkzeuge und Tiefen eingestellt.

BobCAD-CAM V33 enthält ein Abtastmodul. Die Möglichkeit, Arbeits- und Werkzeugversatz mit 100-prozentiger Genauigkeit zu verifizieren, Werkzeuge auf Bruch zu prüfen und auch Fertigteile zu inspizieren, kann enorm viel Zeit und Geld sparen. Die Software unterstützt für die meisten Fräsoperationen Tonnenfräser. Diese Werkzeuge können bei der Bearbeitung von 3D-Modellen durch größere Tiefenzustellungen die Bearbeitungszeit extrem verkürzen.

Die Werkzeugbibliothek von BobCAD-CAM steht ab V33 im XML-Format zur Verfügung, wodurch es möglich ist, Werkzeuge aus den Katalogen von Werkzeuganbietern zu importieren. Exporte aus MachiningCloud-Werkzeugbestückungen lassen sich direkt in das Werkzeugmagazin oder die Werkzeugbibliothek übernehmen. Dadurch ist eine möglichst genaue Werkzeuggeometrie für die Kollisionskontrolle und Simulation der Fräs- und Drehwerkzeuge verfügbar. Die neue Operation „Bearbeitung steiler und flacher Bereiche“ kann Berechnungen durchführen, die laut Hersteller 78-mal schneller sind als die Z-Ebenen-Basisschlichtbearbeitung.

BobCAD-CAM V33 bietet eine breite Palette an Modulen die nach Bedarf lizenziert werden können. Module für 2.5- bis 5-Achs-Fräsbearbeitungen, 2,5D-Drehen, komplexe 5-Achs-FräsDreh-Bearbeitungen auf Bearbeitungszentren, sowie für Laser-, Plasma- und Wasserschneiden und Drahterodieren, decken die wichtigsten Bereiche der zerspanenden Fertigung ab.

Mit BobCAD-CAM gelingt der gesamte Arbeitsablauf innerhalb eines Programms, von der Konstruktion der Teilegeometrie, der Programmierung der Werkzeugwege, der Simulation der gesamten Bearbeitung, bis zur Übergabe der Daten an die Werkzeugmaschine.  Standard-Postprozessoren, die sich an die Möglichkeiten der Maschine anpassen lassen, sind für gängige NC-Steuerungen kostenlos enthalten. BobCAD-CAM ist sowohl als eigenständiges CAD-CAM-System als auch als Add-In für SolidWorks erhältlich.

Anwender, die nur ein leistungsstarkes CAD-System benötigen, können das CAD-System BobCAD-FreeCAD kostenlos erhalten. Bei Bedarf kann BobCAD-FreeCAD kostengünstig zu einem kompletten, leistungsstarken CAD/CAM System erweitert werden. Interessenten, die BobCAD-CAM V33 testen möchten, können das Programm hier herunterladen und eine Testlizenz erhalten.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.