Menu Close

Formnext 2019: additive Technologien auf 50.000m²

Für die aktuelle Ausgabe der Formnext, die nächste Woche vom 19. bis 22.11.2019 stattfindet, hatte sich Veranstalter Mesago ein ordentliches Wachstum vorgenommen und die Hallen 11 und 12 gebucht, die mit 58.000m² weitaus mehr Platz als bisher bieten. Und der Plan ist aufgegangen: Mit 50.000 m² Ausstellungsfläche (2018: 36.000) konnten die beiden Hallen nahezu komplett gefüllt werden. Deutlich über 800 Aussteller (2018: 550) meldet die Mesago wenige Tage vor Messestart.

Formnext 2019
Treffpunkt der AM-Szene: Die Formnext 2019 bietet ein breites Themenspektrum (Bild: Mesago).

Mit einer Vielzahl an angekündigten Weltpremieren wird die Formnext wieder das weltweite Innovationszentrum der additiven Fertigung und moderner Produktionstechnologien sein. Die zum Teil bahnbrechenden Neuheiten stammen aus unterschiedlichsten Bereichen der gesamten Prozesskette und reichen von Hochleistungs-Materialien für den 3D-Druck über neue und schnellere Produktionsanlagen bis hin zu fortgeschrittenen ganzheitlichen Lösungen für die Industrialisierung der Additiven Fertigung.

Ein Highlight der Formnext 2019 ist das Partnerland USA, das nicht nur mit 50 Ausstellern, darunter zahlreichen weltweit führenden Unternehmen der AM-Welt wie 3D Systems, Carbon, Desktop Metal, ExOne, HP, Markforged und anderen vertreten ist, sondern auch ein eigenes, vielseitiges Rahmenprogramm präsentiert.

Partnerland der Formnext 2019: Die USA

Dazu zählt das international vielbeachtete AM Standards Forum, das 2018 ins Leben gerufen wurde und am Dienstag, 19.11.2019, weitergeführt wird mit dem Ziel, weltweite Standards und Normen einheitlich zu entwickeln. Auf dem Forum sprechen führende Vertreter der wichtigsten technischen Komitees ISO/TC 261 und ASTM F42 und geben einen Überblick über die aktuellen und künftigen Entwicklungen von internationalen Standards in verschiedenen Industriebereichen.

Auch der Mittwoch, 20.11.2019, steht ganz im Zeichen der USA. Am „Formnext Partner Country USA Day“ erwartet Besucher am US-Pavillon (Halle 12.0, E101) ein vielseitiges Programm: Im Rahmen zweier „Pitch Fest Sessions“ stellen sich zehn innovative US-Unternehmen mit ihren Produkten und Lösungen für die Welt der Additiven Fertigung vor. Darüber hinaus informieren zahlreiche Präsentationen über die additiven Entwicklungen in den USA und geben zudem einen kompetenten Einblick in die Themenbereiche Public Relations, Zertifizierung, Recht und andere. Abgerundet wird dieser besondere Tag am US-Pavillon mit der „International Reception“, die von AMUG (Additive Manufacturing Users Group) gesponsert wird.

Zu den weiteren Highlights, die die Bedeutung des Partnerlandes USA unterstreichen und die aus der Zusammenarbeit mit dem U.S. Commercial Service und der Präsenz bedeutender US-Verbände wie der AMUG, AMT (Association for Manufacturing Technology), ASME (American Society of Mechanical Engineers) entstanden sind, zählt unter anderem eine Panel-Diskussion im Formnext.TV. Wichtige Vertreter der US-Verbände werden zudem in den Foren und am US-Pavillon präsent sein.

Für eine Auswahl an US-Unternehmen aus der additiven Fertigung hat der US Commercial Service zudem eine Handelsdelegation organisiert. Neben zwei intensiven Tagen auf der Formnext, auf der die Unternehmensvertreter sich über die aktuellsten und künftigen Entwicklungen der Additiven Fertigung informieren und ihr Netzwerk erweitern, stehen auch Besuche in Frankreich und Polen mit zahlreichen B2B-Kontaktmöglichkeiten und Firmenbesuchen auf dem Programm.

Man darf nicht vergessen: Das ist erst die fünfte Ausgabe der Formnext, nach dem Bruch mit der Demat und dem Ende der Euromold in Frankfurt hat die Mesago eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte hingelegt. Was 2015 mit 232 Ausstellern und 14.000m² Ausstellungsfläche begonnen hat, ist im fünften Jahr mit über 800 Ausstellern und 50.000m² eine Messe, an der man nicht mehr vorbeikommt. So langsam entwickelt sich auch die Themenbreite, die ich seit Jahren anmahne, in die richtige Richtung. Ich freue mich jedenfalls auf Dienstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.