Menü Schließen

Hannover Messe: Eplan-Daten in Windchill verwalten

Eplan hat sich eines meiner Lieblingsthemen angenommen: Der Integration von Elektrotechnik und Mechanik. Ich sehe hier noch einen der großen weißen Flecken auf der Landkarte der Produktentwicklung: Alle sprechen von Mechatronik, aber die beiden Disziplinen arbeiten allzu oft noch nebeneinander her statt zusammen. Ein Grund dafür ist der Mangel an Lösungen, die beide Disziplinen im Entwicklungsprozess zusammenbringen. Mit seinem Windchill Connector hat das Unternehmen hier einen Schritt nach vorn getan.

Produktdatenverwaltung mit PTC Windchill – Engineering mit Eplan

Eplan Projekte lassen sich mit der neuen Integration einfach in PTC Windchill einchecken (Alle Bilder: Eplan).
Eplan Projekte lassen sich mit der neuen Integration einfach in PTC Windchill einchecken (Alle Bilder: Eplan).

Eplan liefert mit dem neuen Windchill Connector eine Schnittstelle zur Verwaltung von E-CAD-Datensätzen im PDM-System PTC Windchill PDMLink. Die Integration deckt die wesentlichen Anforderungen im Bereich Design Data Management ab. Dazu gehören das Konstruktionsdatenmanagement für Eplan-Daten, das Öffnen, Speichern und Revisionieren, die Unterstützung des gesamten Freigabe- und Änderungsprozesses, das Erzeugen und Aktualisieren von Eplan-Auswertungen, die bidirektionale Synchronisierung von Projektattributen, das Erzeugen, Speichern und Revisionieren von Eplan-Stücklisten in PTC Windchill sowie die Authentifizierung des Eplan-Anwenders und die Rechtevergabe in der Windchill-Umgebung. Durch die Integration der Windchill-Funktionalität in die Eplan-Oberfläche kann der Anwender komfortabel aus seiner gewohnten Arbeitsumgebung auf das PDM-System zugreifen. Durchgängige Datenflüsse sorgen für Transparenz und unterstützen die Zusammenarbeit der verschiedenen Disziplinen.

„Das Interesse am neuen Windchill Connector ist groß, weil wir zusammen mit PTC eine relativ starke, gemeinsame Kundenbasis haben“, erklärt Bernd Schewior, Leiter Professional Services bei Eplan.
„Das Interesse am neuen Windchill Connector ist groß, weil wir zusammen mit PTC eine relativ starke, gemeinsame Kundenbasis haben“, erklärt Bernd Schewior, Leiter Professional Services bei Eplan.

Der neu entwickelte, ab Mai verfügbare Connector verbindet damit zwei marktführende Lösungen und stellt die Weichen für durchgängiges Product Lifecycle Management bis hin zur Mechatronik. Bernd Schewior, Leiter Professional Services bei Eplan, erklärt: „Schon in der frühen Konzept-Phase erreichten uns erste verbindliche Kundenanfragen. Das Interesse ist groß, weil wir zusammen mit PTC eine relativ starke, gemeinsame Kundenbasis haben und die mechatronische Perspektive zukunftsweisend bleibt.“

Das gemeinsame Ziel der Integration ist die Unterstützung des disziplinübergreifenden Produktentwicklungsprozesses, das PTC und Eplan eint. Eplan ist seit November 2014 PTC Gold Partner.

Mit dem neuen Connector bietet sich Anwendern, die Eplan und Windchill im Hause haben, eine gute Möglichkeit, die Daten aus Mechanik und Elektrotechnik gemeinsam zu verwalten. Nun müssen nur noch die Eplan-Modelle nahtlos ins Creo-Modell einfließen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.