Menu Close

Dassault kauft Quintiq

Da denkt man, der Sommer wird ruhig und man kann sich zurücklehnen… Pustekuchen, die C-Technik-Anbieter sind in Kaufstimmung. Nachdem Dassault Systèmes eben erst Simpack gekauft hat, ist jetzt Quintiq dran. Das niederländische Unternehmen bietet Lösungen zur Planung und Optimierung der Supply-Chain an, hat 800 Mitarbeiter und kostet den PLM-Anbieter 250 Millionen Euro. Die Lösungen des Unternehmensmit Hauptsitz in ´s-Hertogenbosch sind bislang bei 250 Kunden an 1.000 Standorten in über 90 Ländern im Einsatz.

140801_Dassault_QuinitqZitate aus der Meldung auf der Quintiq-Website:

Mit der Übernahme erweitert Dassault Systèmes die 3DExperience-Plattform durch Expertise aus dem Bereich der Planung von Geschäftsprozessen. Damit kommt Dassault Systèmes seinem nachhaltigen Ziel, der Harmonisierung von Produkt, Natur und Leben einen Schritt näher. Lösungen von Quintiq finden unter anderem Anwendung bei der Planung und Terminierung von Lieferketten in der Produktion. Zu den Kunden zählen Novelis, ASML, Lafarge, AkzoNobel und ArcelorMittal. Zukünftig werden darüber hinaus komplexe Logistikoperationen unter anderem bei der DHL, Walmart, DB Schenker und TNT unterstützt. Bereits heute basiert die komplette Prozessplanung am Brüsseler Flughafen, KLM, Canadian National und der Federal Aviation Administration auf diesen Lösungen. Quintiq zeichnet sich durch seine führende Optimierungstechnologie aus; ein Plattform-Ansatz, der die gesamte Bandbreit abdeckt, von der langfristigen, strategischen Planung bis hin zur täglichen Einsatzplanung und darüber hinaus weitere Einsatzmöglichkeiten bietet, die über die Supply-Chain hinausgehen und die Bereiche Planung und Optimierung komplett erfassen.

„Bei der 3DEXPERIENCE steht das gesamte Unternehmen im Mittelpunkt, nicht nur Design, Entwicklung und Produktion. Mit dem heutigen Erwerb ist es uns möglich, unseren Kunden eine umfassende, strategische Plattform zur Geschäftsoptimierung bereitzustellen“, so Bernard Charlès, Präsident und CEO bei Dassault Systèmes. „Quintiq bietet unseren Kunden eine umfangreiche Software-Umgebung, um ihr Unternehmen und ihre strategischen Ziele weiterzuentwickeln und zu optimieren.“

Quintiq entstand im Jahr 1997 aus einer Gruppe von fünf Programmierern, die für den Betreiber einer der weltweit größten Aluminium-Warmwalzanlage eine neue Planungs- und Optimierungssoftware erstellten. Die Lösung war so flexibel, dass sie auch anderen Unternehmen verkauft werden konnten. Rund 12.000 Nutzer in zahlreichen globalen Organisationen in über 80 Ländern nutzen heute die Software täglich, um ihre komplexen Planungs- und Steuerungspuzzles zu lösen.

Wieder erweitert Dassault sein Portfolio außerhalb des ursprünglichen CAD/PLM-Bereichs. Das ist meiner Meinung nach eine richtige Entscheidung, Konstruktion, Fertigung und Lieferkette lassen sich heute nicht mehr auseinanderdividieren. Allerdings besteht bei der Verbreiterung des Portfolios immer die Gefahr, sich zu verzetteln. Bis heute fügen sich jedoch die Akquisitionen von Dassault zu einem Gesamtportfolio, das immer mehr Bereiche des Unternehmens abdeckt.

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: