Menü Schließen

CoreTechnologie: Mercedes zertifiziert 3D_Evolution mit JT 10.5

Wer mit zusammenarbeiten möchte, muss sehr genaue Vorgaben erfüllen, was Datenformate und Datenanlieferung betrifft. CoreTechnologie bietet mit einen CAD-Datenkonverter an, der diese Vorgaben erfüllt. Nun hat die Mercedes Benz AG die neueste Version des CAD-Universalkonverters 3D_Evolution für den Datenaustausch mit dem 10.5 Datenformat zertifiziert. Die aktuelle Zertifizierung umfasst Modelle, die mit den CAD-Systemen Catia V5 und Creo erzeugt werden.

3D_Evolution mit JT 10.5
Die Mercedes Benz AG hat 3D_Evolution für den Datenaustausch mit JT 10.5 zertifiziert.

Die mit der 3D_Evolution Software nach JT 10.5 konvertierten CAD-Daten entsprechen allen relevanten Anforderungen der Mercedes Benz AG. Durch 3D_Evolution erfolgt die Konvertierung der nativen CAD-Daten sowie eine vollständige Qualitätskontrolle der 3D-Modelle. Somit können Zulieferer durch den Einsatz der Software auf Knopfdruck eine Zertifizierung erlangen und sich für den Datenaustauch von 3D-CAD-Daten mit Mercedes qualifizieren.

3D_Evolution unterstützt die für eine JT 10.5 Zertifizierung erforderliche STT-Technologie, wodurch die Voransicht des gesamten JT-Modells schnell geladen und Unterbaugruppen im exakten XT-Format nachgeladen werden. Der Anwender erhält für Modelle jeder Größe sofort eine Übersicht, um die gewünschten Umfänge in kürzester Zeit zu sichten, nachzuladen und zu konvertieren.

Die Produktstruktur sowie CAD-Attribute für monolithische und extern referenzierte Baugruppen werden unterstützt. Im Sinne von 3D-Master, bei dem das 3D-Modell eine führende Informationsquelle im gesamten Konstruktionsprozess darstellt, werden 3D-Bemaßungen und PMI von JT 10.5 voll unterstützt.

Mit 3D_Evolution konvertierte Modelle enthalten 3D-Maße, Toleranzinformationen und PMI, die auf zugehörige Konstruktionselemente wie zum Beispiel Bohrungen referenziert sind, und erlauben dem Anwender bei sehr komplexen Modellen eine gute Übersicht. Schnitte und Ansichten, sogenannte Section Views, sind nach der Konvertierung in das JT 10.5 Format ebenso verfügbar.

Durch die Zertifizierung der universellen Konvertierungssoftware 3D_Evolution können Zulieferer und Engineering Partner jetzt problemlos CAD-Daten im JT 10.5 Format mit Mercedes austauschen, da die Modelle exakt nach Herstellerrichtlinien geprüft und konvertiert werden.

Das Thema CAD-Formate wird uns wahrscheinlich bis ans Ende aller Tage begleiten, fürchte ich. Neutralformate wie STEP oder JT helfen zu einem gewissen Grad, benötigen aber wiederum Konverter, die das Format auch tatsächlich richtig erstellen. Mit 3D_Evolution ist der Automobilzulieferer nun wieder auf der sicheren Seite.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.