Menü Schließen

Atlas Plattform: PTC macht Ernst mit SaaS-Angebot

Wie ich schon Anfang letzten Jahres geschrieben hatte, steckte hinter dem Kauf von die Strategie von -Boss , die gesamte Produktpalette auf eine -Plattform zu heben und dazu die unter Onshape liegende Architektur zu nutzen. Heppelmann sagte damals: „Onshape ist eine SaaS-Plattform mit einem CAD-System drauf“. Nun wird diese, Atlas genannte Plattform sichtbar: Im letzten Jahr vorgestellt, präsentiert PTC nun mit Expert Capture und Extension die ersten neuen SaaS-Produkte auf der Atlas-Plattform.

PTC Atlas SaaS-Plattform
Die Atlas-Plattform ist PTCs Basis für SaaS-Produkte (Bild: PTC).

Atlas wurde auf der LiveWorx 2020 Digital Transformation Conference angekündigt und unterstützt nun ein wachsendes Portfolio an SaaS-Anwendungen und produktionsreifen Lösungen. Zum bestehenden Onshape-Angebot auf Atlas kommen nun Vuforia Expert Capture und Creo Generative Design Extension (GDX) hinzu.

„Das Onshape-Team hat Jahre in den Aufbau einer hochmodernen SaaS-Plattform investiert, die unterschiedliche Anwendungen für die Produktentwicklung bereitstellen kann. Als wir Teil von PTC wurden, konnten wir die Entwicklung von Atlas beschleunigen und mit der Plattform wiederum dazu beitragen, die SaaS-Strategie von PTC voranzubringen. Die neuen Vuforia- und Creo-Anwendungen profitierten direkt von der außerordentlichen betrieblichen und technischen Skalierbarkeit der modernen multi-tenant Atlas-Architektur“, sagt Andrew Kimpton, Vice President, PTC Atlas Development, PTC. „Wir freuen uns, das PTC-Portfolio damit leistungsfähiger, sicherer und effizienter zu machen und zugleich bahnbrechende neue SaaS-Kooperationsfunktionen anbieten zu können.“

„Mit der Leistungsfähigkeit von Atlas sind wir in der Lage, Vuforia-Anwendern ein solides Set von Funktionen zur Verfügung zu stellen, die sie für die Skalierung von Implementierungen im Unternehmen benötigen. Dazu zählen Versionskontrolle, Content Management und Freigabe-Workflows, deren Bereitstellung ohne Atlas Jahre gedauert hätte“, sagt Mike Campbell, Executive Vice President und General Manager of Augmented Reality, PTC. „Wir sind stolz darauf, dass wir unseren Kunden und unserem Partnernetzwerk marktführende AR-Angebote anbieten können. Atlas trägt dazu bei, diese Angebote noch besser zu machen, und wir freuen uns darauf, in naher Zukunft eine solide Roadmap mit Atlas-gestützten Vorteilen zu liefern.“

In ähnlicher Weise bietet Creo GDX on Atlas das fortschrittlichste KI-basierte Generative Design auf dem CAD-Markt. „Durch die nahtlose Integration von GDX on Atlas und der Creo CAD-Umgebung haben unsere Kunden einen einzigartigen Zugang zu den flexiblen Rechnerkapazitäten, die für KI-gesteuertes Generative Design benötigt werden“, sagt Brian Thompson, Divisional Vice President und General Manager, CAD Segment, PTC.

Mit den beiden neuen Plattform-Anwendungen hat PTC seine übliche Markteinführungszeit für Produkte mit erweiterten und verbesserten Funktionen deutlich verkürzt und auch den branchenüblichen Time-to-Market-Durchschnitt weit übertroffen.

Abseits des typischen Marketinggeklingels geht PTC hier einen interessanten Weg. PTC hat viele Jahre in die Integration von Creo, und anderer Produkte investiert und auch einen guten Stand erreicht. Nun gilt es, diesen erreichten Stand von einer lokal installierten Software in eine SaaS-fähige Plattform umzuwandeln, ohne as Erreichte zu verlieren. Da hilft die Onshape-Erfahrung sicher weiter und mit Atlas setzt PTC diese Vision nun um.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.