Menu Close

Altair: Inspire Mold revolutioniert das Spritzgießen durch Simulation

Altair Inspire war bisher als einfach zu bedienende Topologieoptimierungslösung bekannt. Der Softwarehersteller baut die Fähigkeiten von Inspire Schritt für Schritt aus und hat nun mit Inspire Mold einen neuen Schritt gemacht. Die neue Lösung soll einen modernen, integrierten Ansatz für das simulationsgetriebene Design for Manufacturing (DFM) von Spritzgusskomponenten bieten, Kosten reduzieren und Verzögerungen vermeiden.

Altair Inspire mold
Ein Workflow in fünf Schritten ermöglicht virtuelle Tests, Bewertungen, Korrekturen und Optimierungen von Gießformkonstruktionen (Alle Bilder: Altair)

„Inspire Mold verkörpert all das, was Simulation unserer Ansicht nach sein sollte. Damit haben Designer und Ingenieure die schnellere, intelligentere und intuitivere Bewertung von spritzgegossenen Kunststoffteilen fest im Griff“, sagte James Dagg, Chief Technical Officer, Altair. „Inspire Mold reduziert die Kosten und vermeidet Verzögerungen, die gewöhnlich in dem langsamen und zeitraubenden Iterationsprozess in der Konstruktion sowie beim Bau und der Überarbeitung von Prototyp-Formen auftreten.“

Die Herstellbarkeit neuer Komponenten kann nun bereits zu Beginn des Entwicklungsprozesses bewertet werden. Das Risiko von Fehlern wie Bauteilverzug, Einfallstellen und Short Shots wird verringert, bevor kostspielige Investitionen für Gießformen getätigt werden. Design-Iterationen werden schneller abgeschlossen und eine geringere Anzahl von Iterationen wird benötigt, bis eine optimale Lösung gefunden ist. Ausschuss-, Werkzeug- und Nachbearbeitungskosten lassen sich nach Angaben von Altair drastisch senken. Dabei stellt Inspire Mold keine speziellen Anforderungen an die GPU-Computer-Hardware.

Altair Inspire Mold ermöglicht es, die Herstellbarkeit von Spritzgussbauteilen zu bewerten.

Zu den Kernfeatures von Inspire Mold zählen:

  • ein optimiertes Anwendererlebnis: Produktdesigner und Ingenieure können mithilfe eines intuitiven, fünfstufigen Arbeitsablaufs auf einfache Weise virtuelle Tests, Validierungen, Korrekturen und Optimierungen von Gießkonstruktionen durchführen.
  • Schnelle Next-Generation-3D-Technologie: die experimentellen Näherungen herkömmlicher 2,5D-Solver werden eliminiert. Support von moderner Physik verhilft fortgeschrittenen Anwendern und Neueinsteigern zu tiefgehenden Einblicken und Erkenntnissen.
  • Zugang zu Materialdaten: In Inspire Mold sind Daten von 60 Materialien eingebettet. Zudem wird in Kürze das Altair Material Data Center (MDC) integriert, das es den Besitzern einer MDC-Lizenz einen direkten, sofortigen Zugang zu zuverlässigen, qualitativ hochwertigen Materialdaten ermöglicht.
  • Umfassende, durchgängige Lösung: die Technologie reicht vom ersten Entwurf bis zur Materialabbildung von verstärkten Polymeren und analysiert und optimiert so die Struktur- und Ermüdungsleistung komplexer Bauteile.

Inspire Mold ergänzt Altairs bestehendes Angebot an Fertigungssimulationen einschließlich Gießen, Formen, Formfüllung, Extrusion und Additive Fertigung.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.