Menu Close

CAE-Forum in der Digital Factory: Simulation und Visualisierung vereint

Das CAE-Forum hat sich anscheinend als fester Bestandteil verschiedener Messen etabliert, erst im November auf der Euromold bot diese Vortragsveranstaltung interessante Informationen rund um die Simulation. Schon zum dritten Mal präsentiert sich das CAE-Forum auf der Hannover Messe im Rahmen der Digital Factory. Besonders spannend finde ich die Zusammenarbeit mit dem Technology Cinema 3D, das in diesem Jahr erstmals mit dem CAE-Forum zusammenarbeitet.

150310_CAEForum_2

Das Technology Cinema 3D, eine Sonderausstellung im Rahmen der Digital Factory auf der Hannover Messe, habe ich schon immer sehr interessant gefunden. Hier kann man modernste Visualisierungstechnologien live erleben und auch den einen oder anderen etwas abgedrehteren Ansatz zur optischen Präsentation von Daten, Modellen und Produkten bewundern. Ich erinnere mich an den ersten Auftritt eines Microsoft Surface-Tisches – inzwischen bekannt als PixelSense – und viele andere staunenswerte Visual 150310_CAEForum_1 isierungslösungen.

Die Visualisierung von CAE-Daten ist ja auch schon immer ein wichtiges Thema – was nutzen mir Gigabyte von Ergebnissen im ASCII-Format, ohne die bekannten Animationen oder Regenbogen-Visualisierungen lassen sich die in der Simulation erzeugten Datenmengen nicht erfassen und verstehen. Schon sehr früh wurden 3D-Visualiserungstechniken gemeinsam mit Simulation eingesetzt – insofern ist der Schritt zur Zusammenarbeit von CAE-Forum und Technology Cinema 3D nur logisch. Und das Thema 3D-Druck kommt – fast unvermeidlich, wie es scheint – auch ins Spiel.

CAE-Forum und Technology Cinema 3D ergänzen sich

Für Berechner ergeben sich interessante Schnittstellen zwischen ihrer Simulationstätigkeit und der additiven Fertigung. Ein Grund, warum sich für Dirk Pieper die numerische Simulation, die 3D-Visualisierung und die additiven Fertigungsverfahren optimal ergänzen. Für seinen CAE-Forum-Stand im Rahmen der Digital Factory auf der Hannover Messe hat sich der Gründer des CAE-Forums, einer Plattform für CAE-Experten aus Praxis und Forschung, sich daher erstmals mit Sebastian Grimm, Organisator des Technology Cinema 3D, zusammengetan.

Dieses Jahr gemeinsam mit dem Technology Cinema 3D: Das CAE-Forum auf der Hannover Messe (Bild: CAE-Forum).
Dieses Jahr gemeinsam mit dem Technology Cinema 3D: Das CAE-Forum auf der Hannover Messe
(alle Bilder: CAE-Forum).

Als Aussteller werden neben der Novicos GmbH, die vor allem im Bereich der Simulationsakustik tätig ist und unter anderem daran arbeitet, den Lärmpegel beim Bau von Unterwasser-Windkraftanlagen zu reduzieren, 3D Interaction Technologies (3D:it), Metaio und Haption dabei sein. 3D:it entwickelt für Firmen aus dem Maschinen-, Geräte- und Fahrzeugbau sowie der Bauindustrie internetfähige 3D-Produktkonfiguratoren und 3D-Echtzeitvisualisierungen mit fotorealistischem und hochperformantem Anspruch. Auch Metaio als führender Hersteller für Augmented-Reality-Technologien und Software ist im Bereich der 3D-Visualisierung tätig: Das Unternehmen präsentierte jüngst eine AR-Software, die 3D-Tiefensensoren und 3D-Kameras unterstützt. Haption wiederum bietet eine Software, die Unternehmen dabei hilft, Echtzeit-Kollisionsberechnungen in CAD und VR durchzuführen und so mittels Simulation Montageprozesse, Ergonomie und Steuerung schnell und effizient zu analysieren.

Praxisorientiertes Vortragsprogramm an allen Messetagen

Spannende Vorträge erwarten die Besucher des CAE-Forums.
Spannende Vorträge erwarten die Besucher des CAE-Forums.

Am CAE-Forum-Stand können die Besucher die angebotenen Lösungen der beteiligten Aussteller ausgiebig kennenlernen und sich über Potenziale und Grenzen der numerischen Simulation, 3D-Visualisierung und des 3D-Drucks informieren. Darüber hinaus behandelt das Vortragsprogramm am Messestand zahlreiche aktuelle Themen aus den genannten Fachgebieten. Branchenvertreter aus Unternehmen, Universitäten und anderen Facheinrichtungen berichteten von interessanten Fragestellungen sowie spannenden Erkenntnissen und präsentierten lehrreiche Fallbeispiele. Viele Teilaspekte der numerischen Simulation wie Struktur- und Festigkeitsnachweise, Schwingungs- und Geräuschanalyse sowie dafür geeignete Softwarelösungen stehen neben den Themen Visualisierung und 3D-Druck auf der Agenda. Unter anderem wird der deutsche Maschinenbauer Arburg die Potenziale der additiven Fertigung aufzeigen und über Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten informieren. Dabei wird unter anderem auf den hauseigenen „freeformer„, die Technologie des Arburg-Kunststoff-Freiformens sowie das Zusammenspiel von additiver Fertigung und Spritzgießen eingegangen.

Der CAE-Forum-Gemeinschaftsstand bietet auf rund 200 Quadratmetern Fläche inklusive angeschlossener Bühne an allen Tagen der Messe ein facettenreiches, informatives Programm mit mehr als 50 moderierten Fachvorträgen. Darüber hinaus wird am 16. April der 4. Internationale Simulations-Stammtisch stattfinden, für den Sie sich bereits jetzt anmelden können. Sie finden das CAE-Forum in Halle 7, Stand A53.

Das CAE-Forum sorgt übrigens für freie Eintrittstickets zur Hannover Messe, die hier bestellt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.