Menu Close

CD-adapco: Assistenten helfen bei der Arbeit

In einem Interview mit den Manufacturing-Experten Scott del Porte und Frank Pfluger auf der Star Conference sprachen wir über den Einsatz von Simulation in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU). Systeme wie Star-CCM+ verlangen nach Experten, die solch komplexe Systeme bedienen können.  Simulations-„Laien“ sind mit der Komplexität und den Möglichkeiten solcher Applikationen schnell überfordert, was zu falschen oder wenig aussagekräftigen Resultaten führt. KMUs können sich diese Experten oft nicht leisten oder diese nicht auslasten. Das Auslagern der Simulation auf spezialisierte Dienstleister ist oft keine echte Alternative, da dem die Geheimhaltung der Daten entgegensteht, beispielsweise wenn es um Zulieferteile für die Automobilindustrie geht.

CD-adapco bietet eine interessante Alternative: Für Star-CCM+ lassen sich „Assistenten“ programmieren, auf die jeweiligen Anforderungen angepasste Benutzeroberflächen, die die Komplexität des Programms durch sinnvolle Vorgaben vor dem Anwender verbergen. So können auch Unternehmen ohne ausgewiesenen Simulationsexperten zumindest bei immer wieder vorkommenden Aufgaben auf die Leistungsfähigkeit der großen Simulationslösung zugreifen.

Dies bietet sich besonders an, um selbstentwickelte Berechnunglösungen zu ersetzen. Oft sind solche Eigenentwicklungen kaum mehr upzudaten, wenn beispielsweise der ursprüngliche Entwickler nicht mehr im Unternehmen arbeitet. Zudem kann Star-CCM+ die Rechenpower moderner Mehrkernprozessoren besser ausnutzen als diese Lösungen, wodurch sich die Rechenzeiten drastisch reduzieren lassen. CD-adapco hält in einer eigenen Abteilung die entsprechenden Entwickler vor, die solche Assistenten in enger Abstimmung mit den späteren Anwendern erstellen.

CD-adapco bietet mit den Assistenten eine interessante Möglichkeit für KMUs, die Leistungsfähigkeit moderner Simulationslösungen zu nutzen, ohne die entsprechenden Experten vorzuhalten.

Die heutigen Vorträge der Star Conference in Wien zeigen wieder die eindrucksvolle Breite der Anwendungen dieser Software, von der Berechnung des Transports von Getreide in einem Mähdrescher bis zur Simulation der Vorgänge in den Lymphkanälen des menschlichen Körpers.

 

 

 

 

 

 

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.