Menü Schließen

Eplan Virtual Fair

Wann:
4. Mai 2022 – 5. Mai 2022 ganztägig
2022-05-04T00:00:00+02:00
2022-05-06T00:00:00+02:00
Preis:
Kostenlos
Kontakt:
EPLAN GmbH & Co. KG
+49 (0)2173 3964-231

Wie kann man im Ökosystem der industriellen Automatisierung besser kollaborieren, effizienter zusammenarbeiten und wettbewerbsfähig bleiben? Die diesjährige Eplan Virtual Fair 2022 geht der Frage auf den Grund. Partner-Keynotes von ABB, Phoenix Contact und Rittal, Live-Talks von Eplan und Rockwell Automation, Best Practices, länderspezifische Webcasts sowie Software-Demos geben tiefe Einblicke in die Praxis und auf das, was technologisch im Engineering kommen wird.

Eplan Virtual Fair
Die virtuelle Kundentagung Eplan Virtual Fair behandelt das wichtige Thema Kollaboration im Engineering (Alle Bilder: Eplan).

Welche Trends kennzeichnen das Engineering der Zukunft? Wie hat Eplan seine Lösungen und Services auf die kommenden Herausforderungen seiner Kunden ausgerichtet? Diesen und vielen Fragen gehen nicht nur die Experten von Lösungsanbieter Eplan in vollen zwei Tagen und über mehrere Zeitzonen hinweg auf den Grund. Partner wie ABB, Beckhoff, Phoenix Contact und Rockwell Automation lassen Interessierte an ihren Ideen und Best Practices teilhaben. „Wir freuen uns sehr, die diesjährige Eplan Virtual Fair zu 100 Prozent auf Kollaboration im Engineering ausgerichtet zu haben“, erklärt Haluk Menderes, Geschäftsführer bei Eplan. „Kollaboration zwischen den Beteiligten im Ökosystem, aber auch zwischen Eplan und seinen Kunden – und das auf internationalem Parkett.“

Thimothy J. McCain, Leiter des Digitalen Partnerprogramms von Rockwell Automation, Inc. präsentiert Praxiseinblicke in das Ökosystem der industriellen Automatisierung aus Sicht eines Global Players. Dr. Andreas Schreiber, Vice President Business Unit Industrial Cabinet Solutions bei Phoenix Contact, zeigt die Potenziale von standardisierten, AML-basierten Workflows in “Smart Engineering and Production” auf. Die Partner-Keynote von ABB fokussiert die Elektroplanung mit Eplan und ABB e-Configure. Interessierte dürfen gespannt sein, wie in nur wenigen Klicks die Konfiguration laut Aleksandar Grbic, Global Data Center Segment Manager bei ABB, startet.

Eplan-Geschäftsführer Haluk Menderes: „Kollaboration zwischen Kunden, aber auch mit Eplan.“

Weitere Kunden von Eplan lassen die Teilnehmer der Eplan Virtual Fair an ihren Best-Practice-Lösungen teilhaben: Brenden Fritz, President von Automated Drive Systems in Omaha/Nebraska nimmt Interessierte mit auf den Weg ins Digital Prototyping. Das Unternehmen zeigt mit dem Einsatz von Augmented Reality auf Basis von eView Free AR interessante Potenziale im Schaltschrankbau auf. Jens Brinkmann, CEO der BEB Solutions GmbH, stellt ganz neue Wege in der 3D-Verkabelung mittels Eplan Harness proD vor. Weitere Unternehmen, die im Eplan Partner Network beteiligt sind, bekommen ihre eigene Ausstellungsfläche in dem virtuellen Format und stehen ebenfalls für Fragen im Chat bereit.

Zahlreiche Länder wie beispielsweise Eplan Österreich, Portugal, Tschechien, Ungarn, Brasilien und Kanada präsentieren in Landessprache Live-Sessions und stehen im Chat für Fragen bereit. Wie auch im Vorjahr runden spannende Branchenthemen in den Sektoren Automotive, Energie, Gebäudetechnik und Prozessindustrie die zahlreichen Live-Talks ab.

Am ersten Tag der Virtual Fair gibt es sieben unterschiedliche Live-Demos zu Software-Themen und Experten geben praktische Einblicke in die Neuerungen der Eplan Plattform. Auch die Chancen der Eplan Cloud sowie die Effizienzpotenziale der Integrierten Wertschöpfungskette im Steuerungs- und Schaltanlagenbau stehen auf dem vielfältigen Tagungsprogramm. Ein Live-(Video)-Chat bietet Teilnehmern die Gelegenheit zum Networking im virtuellen Raum und auch der Spaß kommt mit einem Gewinnspiel nicht zu kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.