Lassen sich Journalisten kaufen? 8

Lassen sich Journalisten kaufen? In immer mehr deutschen Zeitschriften und Blogs finde ich diese Disclaimer, die nun offensichtlich aus den USA herüberschwappen: „Firma XY bezahlte dem Autoren die Reise zur Pressekonferenz in Z und stattete ihn mit einem Testgerät aus.“ Ja was denn sonst? Wie sollen ich oder die Verlage, für die ich arbeite, die Reisekosten zu Pressekonferenzen in den USA und die vielen Testgeräte bezahlen? Ich finde, diese Disclaimer beruhigen zwar das Gewissen des Journalisten, bringen aber für den Leser einen komischen Zungenschlag in die Berichterstattung.

Dell Precision M2800 – Preiswertes Arbeitstier 1

Dell Precision M2800 - Preiswertes Arbeitstier Die Dell Precision M2800 wurde Anfang März in Austin als preiswerte Mobilworkstation vorgestellt. Die Ausstattung ist allerdings in den meisten Bereichen alles andere als billig: bis zu vier CPU-Kerne mit 2,8GHz Turbotakt, AMD-Profigrafik und ein sehr farbstarker Bildschirm. Die flachere, aber teurere Precision M3800 hatte ich ja schon vor längerer Zeit hier, nun konnte ich mir ein Testgerät der M2800 sichern.

Monitortest: Asus VN279QLB – Der Teamplayer 2

Monitortest: Asus VN279QLB – Der Teamplayer Für den Artikel zu Multi-Monitor-Konfigurationen in Ausgabe 3/2014 hat mir Asus zwei 27-Zoll-LED-Monitore zur Verfügung gestellt, der VN279QLB ist ideal für solche Installationen geeignet, macht aber auch alleine eine gute Figur.

Platz frei – Mehrere Monitore für CAD-Anwender 3

Platz frei - Mehrere Monitore für CAD-Anwender Mehrere Monitore an einem Rechner – für CAD-Arbeitsplätze ist das quasi Pflicht. Moderne Grafikkarten mit mehreren Ausgängen vereinfachen die Umsetzung, trotzdem gibt es einige Hürden auf dem Weg zur „Großleinwand“.

Arbeitstier: Mobile Workstation Lenovo W540 4

Arbeitstier: Mobile Workstation Lenovo W540 Die Thinkpad-Notebooks waren noch nie für aufsehenerregendes Design bekannt, hatten aber immer den Ruf, extrem solide Arbeitsmaschinen zu sein. Das Thinkpad W540 mit AMD-Grafikkarte macht da keine Ausnahme. Im Test erwies sich die Workstation als eben das: Ein zuverlässiges, kraftvolles Arbeitsgerät.

Nachbrenner SSD – PNY Prevail 5k im Test 3

Nachbrenner SSD – PNY Prevail 5k im Test Ja klar, man hört immer wieder, dass SSDs viel schneller als magnetische Platten sind. SSD (Solid State Disk) nennt man Festplatten, die Daten auf Speicherchips statt auf rotierende Scheiben speichern. Aber man muss tatsächlich einmal eine SSD im eigenen Rechner erlebt haben, um dieses „viel schneller“ tatsächlich begreifen zu können. PNY hat mir mit einer Prevail 5k dieses Erlebnis ermöglicht.

Klein und offenherzig: Workstation HP ZBook 14 9

Klein und offenherzig: Workstation HP ZBook 14 Mit dem ZBook 14 stellte HP im September die kleinste CAD-Workstation vor, jetzt kam eines der ersten Exemplare zum Test.

Die Qual der Wahl – die neuen CAD-Ultrabooks 3

Die Qual der Wahl - die neuen CAD-Ultrabooks Letzten Montag wurde ich reich beschenkt – aber leider muss ich die Geschenke morgen wieder zurückschicken: Am selben Tag kamen von HP das ZBook 14 und von Dell die Precision M3800 – beides Ultrabook-förmige, mobile CAD-Workstations mit dedizierter Grafikkarte und i7-Prozessor. Die M3800 habe ich schon im Blog und in der Printausgabe vorgestellt, der Testbericht zum ZBook folgt ist hier – heute soll es allgemein um die Auswahlkriterien für den Mobilrechner gehen, im speziellen um den Bildschirm und den Formfaktor.

Große kleine Workstation – HP ZBook 15

Große kleine Workstation - HP ZBook 15 Im September stellte HP die neuen ZBooks vor, eine Reihe mobiler Workstations mit Grafikkarte, jetzt durfte ich eines der Geräte testen. Das ZBook 15 ist das mittlere Gerät der aktuellen ZBook-Generation, die aus den Zbooks 14, 15 und 17 besteht. Das 14-Zoll-Modell fällt etwas aus dem Rahmen, da es eher ein Ultra- als ein Notebook und nur in wenigen Aspekten konfigurierbar ist. 15- und 17-Zoll-Modell dagegen werden in einer ganzen Reihe von Ausführungen angeboten, die unter anderem auch die besonders farbenfrohen und –treuen Dreamcolor-Displays umfassen. Die 15,6-Zoll-Displays haben eine matte Oberfläche und 1920 x 1080 Pixel Auflösung.

Dell Precision T1700 SFF – Kleines Kraftpaket

Dell Precision T1700 SFF - Kleines Kraftpaket [Update: SPECapc/Creo-Werte nachgeliefert] Zur Zeit kommen vor allem kompakte Workstations auf meinen Schreibtisch, es scheint einen Trend weg von den riesigen Towergehäusen zu geben. Ein Grund dafür sind sicher die sparsamen und „kühlen“ Haswell-Prozessoren und Grafikkarten, die kleinere Kühlluftströme benötigen und damit geringere Gehäusevolumina ermöglichen. Im Gegensatz zu den Mobilworkstations, die in der letzten Zeit auf den Markt kamen, handelt es sich bei der Precision T1700 SFF – SFF steht für „Small Form Factor“ – allerdings um einen stationären Rechner.

Flacher Rechner für 3D-CAD: Die neue Dell Precision M3800 4

Flacher Rechner für 3D-CAD: Die neue Dell Precision M3800 Nachdem HP mit seinem ZBook 14 ein erstes extrem flaches Notebook mit potenter Grafikkarte vorgestellt hat, zieht Dell nun nach und stellt die Dell Precision M3800 vor. Das 15,6-Zoll-Notebook ist lediglich 18 Millimeter dick, bietet aber dank einer zusätzlichen Nvidia-Grafikkarte erkleckliche Grafikpower. Die eingesetzte Quadro K1100M erreicht fast die Leistungen der Quadro K2000-Desktopkarte, reicht also für Midrange-CAD bei weitem aus.

Makerbot Test Teil 3 – Alles hat ein Ende… 5

Makerbot Test Teil 3 - Alles hat ein Ende... [Update im Text] Jetzt ist die schöne Zeit vorbei, in der ich zur digitalen Elite zählte und im Bekanntenkreis lässige Bemerkungen wie „Gestern abend musste ich noch kurz einen 3D-Druck starten“ von mir geben konnte. Zweieinhalb Wochen lang hat er mich manchmal Nerven gekostet, aber noch sehr viel mehr Freude bereitet: Der Makerbot Replicator 2. Zum Ende des Tests nun noch einige Praxiserfahrungen, Erkenntnisse und Tricks für ein sorgenfreies Zusammenleben mit dem 3D-Drucker.